Start Andere Hersteller Telefunken M 15a Tonwelle startet nicht mehr

M 15a Tonwelle startet nicht mehr

Alles zum Thema "Fragen und Technik" bei professionellen Studio- und Tonbandgeräten der Firma Telefunken

Moderator: Administratoren


Beitrag Freitag 12. Oktober 2012, 13:39
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Am MJ3000, dem Auslötwiederstand und am roten Draht des Capstanmotores müssen +24V anliegen.

Rudy
Zuletzt geändert von cavemaen am Freitag 12. Oktober 2012, 20:54, insgesamt 1-mal geändert.

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Freitag 12. Oktober 2012, 19:34
mysticman1220 Benutzeravatar
Foren As
Foren As

Beiträge: 66
Wohnort: 29313 Hambühren

Auf Rudy ist wie immer verlass...Ich werd mich mal mit dem Messgerät durch die Maschine hangeln und die Positionen durchmessen und dann berichten...
Gemessen gegen Masse bei allen Positionen?

Gruß
Michael

Beitrag Freitag 12. Oktober 2012, 20:50
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Entschuldige - habe Mist erzählt; das ist ein 7812 und nur für die +12V zuständig!

Die +24V kommen vom Trafo über Sicherung 5 an den Gleichrichter Gr3 über den ELKO C3 mit 10.000my / 40V.

Bei Maschinen der letzten Baureihe hatte ich schon mit 4 Stück zu tun, bei denen im Netztrafo die Wicklung durch war!

Miss bitte am Trafo vor Gr3, ob da die Rohspannung von ca. 27-30V AC anliegt.

Gehe vor bis zum Ausgang Gleich(riechter), und C3.

Alternativ, falls da nix ankommt, kannst Du ein separates Netzteil mit 24V anschließen und der Capstan müßte losrennen. Achte aber auf die Stromaufnahme von unter 1,0Ampere! Falls höherer Strom verlangt wird, liegt ein Schaden oder Schwergängigkeit der beweglichen Teile vor!



Hast Du ein Handbuch und kannst darin lesen?

Kann Dir die Seiten gerne als PDF in einer Mail zusenden.


Rudy

Beitrag Sonntag 14. Oktober 2012, 13:13
mysticman1220 Benutzeravatar
Foren As
Foren As

Beiträge: 66
Wohnort: 29313 Hambühren

Hi Rudy..

An Gr3 liegt spannung an...mit 27v
Denn also doch der Transistor unterm Rahmen...?

Gruß
Michael

Beitrag Sonntag 14. Oktober 2012, 14:52
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Hmm, der verreckt allerdings recht selten. Miss mal, ob aus dem TO3 (MJ3000) was raus kommt.

Biete Dir das M15A Manual für 'nen Zwanziger an, einzelne Seiten für lau per EMail.

Kann es eventuell vielleicht unter Umständen und zufällig auch sein, dass Du 2 defekte Tachoregelungskarten (TR-11) hast?

Habe nämlich selbst 8 Stück defekte hier.... :?

Wenn eine der 4 Endstufen Zicken macht, läuft der Capstan unrund, läuft schwer an und stabilisiert sich kaum!

Rudy

Beitrag Dienstag 16. Oktober 2012, 16:49
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Hier mal die fetten ELKOs unterm Deckblech:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Samstag 22. Dezember 2012, 16:10
mysticman1220 Benutzeravatar
Foren As
Foren As

Beiträge: 66
Wohnort: 29313 Hambühren

sooo...
Nach langer Abwenheit muß ich mich auch mal wieder um mein Sorgenkind kümmern, bin da die letzten Wochen garnicht mehr zu gekommen..
Rudy,Du hast mir einige Punkte zum nachmessen genannt,wie zb den roten draht am Motor...setz ich denn zum Messen das Meßgerät mit Minus an Masse? Oder wo hol ich dann den Gegenmesspunkt her ?
Ich kann mir nicht vorstellen,dass beide Karten hin sind,da ja minestens eine in Ordnung nur daneben lag und vorher noch arbeitete. Bei meiner eingebauten Karte hatte ich auch schon alle Leistungstransistoren getauscht,die am großen Kühlblech hängen und das ergab ja keine Verbesserung beim Wiedereinbau..
Der totale Stillstand war auf einmal da,wie ich die Maschine eingeschaltet hatte und der Motor garnicht mehr starten wollte und da half auch der Kartenwechsel nicht.
Hab vom Bekannten ein Karton Ersatzteile gekriegt für die Mehrspur M15,unter anderem auch Motoren, ich schätze aber mal,die passen nicht unter die Standart M15a oder ?
Wo liegt der Unterschied bei den Motoren ? Die Gehäusegröße ist Identisch..
Strom vom Netzteil ist da und auch die Werte an den Dicken Daddies am Netzteil sind auch ok..
Hab hier ein dicken Ordner mit M15a-Unterlagen,Teil 1+2 hab ich hier

Eine schöne Weihnachtszeit wünsch ich Euch

Gruß
Michael

Beitrag Samstag 22. Dezember 2012, 20:23
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Der Unterschied zwischen den M15 und M15A Capstanmotoren liegt darin, dass der ältere M15-Motor 18V und der M15A-Motor ist für 24V ausgelegt und besser geeignet für 76cm und Variospeed, sonst reicht der 18V Motor.

Das untere Stützlager ersetze ich durch eine Kugel, in Kürze bekomme ich wartungsfreien Kunststoff von der NASA mitgebracht.

Der MJ3000 ist der Spannungsregler der +24V Capstanspannung, läuft über den Auslötwiderstand zur Treiberkarte BC-TR1 / TR11 und mischt die Hallspannung von der Tonwelle und Capstanmotor und regelt diese perfekt aus - unabhängig der Netzfrequenz oder Spannungsschwankung!

An R27 wird der Reststrom der Komutierung auf 0,6-07V (DC) justiert und fäddich.

Tipp: etwas schwergängige Motoren oder Tonwellen erfordern mehr Strom und somit höhere Spannung am R27)

Rudy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Dienstag 25. Dezember 2012, 22:32
mysticman1220 Benutzeravatar
Foren As
Foren As

Beiträge: 66
Wohnort: 29313 Hambühren

25.5002.100-33 Lv lautet die Teilenummer von dem Motor (Aufkleber der Styro-Box )
Damit kannst bestimmt mehr anfangen..

Welche elektronischen Teile sind denn für den Tonmotor zuständig?
Zum MJ3000,falls der hin sein sollte,kann man dann als ersatz auch den MJ3001 einbauen?

Gruß
Michael

Beitrag Mittwoch 26. Dezember 2012, 10:43
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 824
Wohnort: Irland
mysticman1220 hat geschrieben:
Zum MJ3000,falls der hin sein sollte,kann man dann als ersatz auch den MJ3001 einbauen?


Hallo Michael,

ja, kannst Du. Der 3001 hat höhere Spannungsfestigkeit.

Viele Grüße,
Hagen

Beitrag Mittwoch 26. Dezember 2012, 15:17
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Sollte an dem oben abgebildeten C3 keine +24V DC anliegen, kannst Du daran auch externe 24V anlegen und diese mit 1A begrenzen, kurzfristig max. 1,5A.

Beobachte aber die Stromaufnahme, die nach dem Hochlauf des Capstan unter 1A liegen soll, sonst haut es den 7812 oder die Sicherung durch, einzustellen an R27 - wie oben abgebildet.

Dieser Vorgang muß nach jeder Reparatur oder Tausch der TR1 / TR11-Steckkarte oder Motor erneut durchgeführt werden zwecks Anpassung der Komutierung des Motores.

Sollte die Stromaufnahme zu hoch sein, kann es an schwer laufenden mechanischen Baugruppen liegen wie

- Capstanmotor
- Tonwelle (habe genügend im Tausch vorrätig)
- Spannrolle des Gummiriemens
- falscher da zu kleiner Antriebsriemen (aus iiBäh gekauft).

Auf dem Capstanmotor steht auch der Zusatz 18V oder 24V. Habe beide Versionen noch gebunkert, zum Teil werde ich die aufarbeiten mit neuen wartungsfreien Kunststoff-Stützlagern.

Zur Sicherheit kannst Du mir Deine zwei Karten zum Testen mal schicken, werde die überprüfen.

Häufigster Fehler der TR (Tachoregelung):

Eine der Endstufen zu schwach, fehlt ganz oder fehlendes Hallsignal vom Motor oder Tonwelle.

Rudy

Beitrag Mittwoch 26. Dezember 2012, 16:19
mysticman1220 Benutzeravatar
Foren As
Foren As

Beiträge: 66
Wohnort: 29313 Hambühren

Also Netzteil ist ok,da hab ich Spannung am Gleichrichter und auch am C3.
wo ich nichts messen kann ist am MJ3000 und dem Auslötwiderstand..

Gruß
Michael

Beitrag Mittwoch 26. Dezember 2012, 20:44
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Die 24V vom Netzteil gehen über den Auslötwiderstand (Thermosicherung) zum MJ3000, dann zur TR11-Karte.

Gib' mir Deine Mail, dann schicke ich die Seiten aus dem Handbuch als BMP.

Lass Dich nicht täuschen von der auslötbaren Thermosicherung, miss die durch!

Falls überhaupt nichts ankommt, liegt Kabelbruch vor. Schenke aber Deine Aufmerksamkeit auch dem 1yF am MJ3000!

Rudy

Beitrag Mittwoch 26. Dezember 2012, 22:47
mysticman1220 Benutzeravatar
Foren As
Foren As

Beiträge: 66
Wohnort: 29313 Hambühren

Ich hoffe die Drahtfarben sind bei allen Maschinen gleich..zwischen dem grünen und gelben/violetten Draht hab ich Spannung..
kann ich die Auslötsicherung einfach per Durchgang prüfen? oder als Widerstand..
Ich schick Dir gleich mal eine Mail

Soo...hab grad mal die Auslötsicherung abgelötet und auch den Sicherungslötpin frei gemacht..da konnt ich den Rest des Widerstands aus dem Körper ziehen,also ist der hin..

Michael

Beitrag Montag 31. Dezember 2012, 01:13
mysticman1220 Benutzeravatar
Foren As
Foren As

Beiträge: 66
Wohnort: 29313 Hambühren

Kleines Update zum Stand der Dinge:
Die Maschine tut wieder Dienst nach Vorschrift..Hab vorsichtshalber den MJ3000 getauscht,auch wenn der jetzt nicht defekt war,Den Zementwiderstand mit der Auslötsicherung erstmal getauscht gegen gleichwertigen Zementwiderstand nur grad ohne die Sicherung (wird aber noch gegen ein Originalteil getauscht ) dann setzte sich der Motor stotternd in Bewegung (was er auch schon vor dem Widerstand-Defekt gemacht hatte )Hab dann den Capstan-Motor getauscht und siehe da,die Maschine ist auf Anhieb sauber angefahren und nach justieren der BC-TR-Karte läuft das gute Stück ohne Probleme...

Ich sag mal DANKE an die Leute,die mich dabei unterstützt haben und die vielen Fragen beantworteten haben und mich mit Unterlagen versorgt haben um die Fehler einzugrenzen :-)

OHNE EUCH HÄTT ICH DAS NICHT GESCHAFFT

Ein guten Rutsch ins neue Jahr...
Gruß
Michael

Beitrag Montag 31. Dezember 2012, 13:56
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Danke für Deine Rückmeldung; hier wirst Du geholfen... ;-)

Euch allen Alles Gute für das kommende Jahr!

Rudy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Montag 31. Dezember 2012, 14:19
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 824
Wohnort: Irland
Moin Rudy,
soweit ich das sehe ist das Eilean Donan Castle. Hier wurde glaube ich ein Teil von "HIghlander" gedreht. Ich war mal vor Jahren mit dem Moped da. Schöne Gegend...
Viele Grüße,
Hagen

Beitrag Montag 31. Dezember 2012, 19:56
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Herrlich, begleitest Du mich?

Übernachtung bitte in der Nähe einer Destille... ;-)

Guten Rutsch,

Rudy

Beitrag Dienstag 1. Januar 2013, 00:01
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 824
Wohnort: Irland
Übernachtung ist in Schottland eigentlich immer in der Nähe einer Destille :-) .
In den Highlands sind wir durch einen Ort mit nur zwei Häusern gekommen (mit Ortschildern an beiden Seiten).
Eines davon war eine Kneipe....

Auch ich wünsche Dir und allen anderen Forumsteilnehmern einen guten Rutsch !
Viele Grüße,
Hagen

Beitrag Dienstag 1. Januar 2013, 19:38
revfan Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 670
Hallo,

ich war vor Ewigkeiten auch schon mal da, allerdings mit dem Fahrrad. Das war aber schon damals nicht gerade ein Geheimtipp.

Ich befürchte, dass jetzt bei meiner M15A das Lager der Capstanwelle trocken läuft oder hin ist. Zumindest macht das gute Stück bei voller Funktion (play) einen Höllenlärm, der weg ist, wenn man es statt waagrecht hochkant stellt. Den Motor habe ich mit Hilfe eines lieben Forumsfreunds (einmal raten wer das war) schon vor einiger zeit ausgetauscht.

Was macht man denn da ?

revfan

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
VorherigeNächste

Zurück zu Telefunken