Start Andere Hersteller Telefunken Telefunken M10 wieder zum laufen bringen

Telefunken M10 wieder zum laufen bringen

Alles zum Thema "Fragen und Technik" bei professionellen Studio- und Tonbandgeräten der Firma Telefunken

Moderator: Administratoren


Beitrag Freitag 9. Dezember 2011, 13:14
A807Newbie Jungspund
Jungspund

Beiträge: 12
Hallo,
ich habe diese wünderschöne M10 letztes wochenende bekommen. Habe leider keine Unterlagen bzw keinen Anschlußplan.
Kann mir jemand weiterhelfen. Anbei ein paar Fotos.

Grüße von der Waterkant
Addy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Freitag 9. Dezember 2011, 20:22
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Ja, er hier hat Unterlagen, Gegenstecker und das fehlender Verstärker-Rack mit 4 Kanälen = Quattro.

Gruß,

Rudy

Beitrag Donnerstag 12. Januar 2012, 15:59
A807Newbie Jungspund
Jungspund

Beiträge: 12
hallo rudy,
ein tolles und schönes neues jahtr wünsche ich dir,

sorry for delay, aber ich komme erst jetzt im neuen jahr dazu dir zu antworten.
klassse das du noch unterlagen für die maschine hast. :D
was genötige ich :?:
einen gegenstecker bestimmt und die belegung dazu.
hast du vieleicht ein pdf. handbuch, natürlich gegen bares.

grueße von der frischen waterkant aus kiel addy

Beitrag Donnerstag 12. Januar 2012, 18:00
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Oh, wie ich sehe, ist das ein Einzoll-Laufwerk!

Sind das Tonköpfe drin mit 4 oder 8 Kanälen?

Dummerweise habe ich kürzlich ein komplettes Quattro-Rack mit Verstärkern dazu verkauft.....

Pläne habe ich, Netzanschluß:

a1 Netz
a2 Netz
a3 Gehäuse (Gegenleiste mit Gehäuse habe ich auch)
weitere Kontakte steuern die Verstärker - falls vorhanden, den Truhenlüfter und schalten die Entzerrungs-Relaise.

Die Siemensleiste geht zum Kopfträger.

Rudy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Donnerstag 12. Januar 2012, 22:19
firstthird Routiner
Routiner

Beiträge: 30
Hallo,

zum einen: Der Antrieb (direkter Antrieb des Capstan) ist M10A

zum anderen: das ist eine seltene Maschine: ich zähle 8 Kanäle: M10A Mehrspur hatte meistens internationale Schichtlage (wie im Bild von Rudy), Deine hat aber die deutsche....

Viele Grüße
Franj

Beitrag Freitag 13. Januar 2012, 00:56
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Meine ehemalige M10A war eine 4-Kanal und stammte vom ZDF. Glücklicherweise habe ich noch 3 mit dieser einzölligen Maschine aufgenommene Bänder;

mit Neumann U47 und M49 wurden Jazzaufnahmen gemacht in hervorragender Qualität!

Abgemisch habe ich die bis heute nicht....

Rudy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Freitag 13. Januar 2012, 14:33
A807Newbie Jungspund
Jungspund

Beiträge: 12
hallo rudy.
danke für deine antwort,
die maschine steckte in diesem rack.
fotos von den tonköpfen anbei.
laut stundenzähler hat sie nicht viel gelaufen.
aber schau selbst.
grueße aus dem hohen norden
addy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Freitag 13. Januar 2012, 18:08
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Die M10 wurde mal auf M10A umgebaut.

Ich sehe aber keine AW-Verstärker. So kann man die nicht laufen lassen.

Alternativ kann man an die Wiedergabeköpfe mehrere HiFi-Verstärker anklemmen, oder die Monacor SLA-10 Verstärkerchen*.
(Dieser kleine Universal-OP-Verstärker ist ein Künstler, ein Universalteil, mit dem man verdammt viel anstellen kann!)

Die Tonköpfe sehen absolut neuwertig aus, sogar schon überlappende Löschspuren - erstklassig!

Neben den original V396/97 kann man auch die Verstärker vom Ludwig Jahnke aus Hamburg verwenden, die man in neueren Vollmer 236 findet, oder man kauft (für viel Geld) die Elektronik der M15A oder vom Gerd Jüngling ADT.

Nur diese passen von der Induktivität her an die Aufnahmeverstärker, bei Wiedergabe ist es egal, nur halt nix aus Japan, der Müll passt zu gar nix, da zu hochohmig!

Übrigens; Netzanschluß ist ganz außen die Leiste, die daneben ist für die Fernsteuerung.

Den Laufwer-Schaltplan M10A Mehrspur kann ich in 4 Teilen an eine Mail anhängen....

Rudy

Beitrag Samstag 14. Januar 2012, 14:48
A807Newbie Jungspund
Jungspund

Beiträge: 12
moin moin rudy,
erstklassiges forum - erstklassige leute - danke
hier meine mailadresse : info@rockabeat.de
gruesse aus dem noch verschlafenem preetz
addy

Beitrag Samstag 14. Januar 2012, 17:15
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
In Ordnung, Mail kommt.

Danke für die Blumen! In der Tat ist hier Ruhe im Forum, jeder akzeptiert und Respektiert jeden und der Forenbetreiber zögert auch nicht, um Störenfriede zu beseitigen (seinen Friedhof solltest Du mal sehen!).

Tipp:

Links ist beim Absender ein Link (PM), mit dem man sich direkt anschreiben kann zwecks Wahrung der Anonymität.

Gruß,

Rudy

Beitrag Samstag 14. Januar 2012, 17:34
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Boah; 137 Zugriffe auf diese Story - ich bin mehr als stolz auf dieses Ergebnis!

Danke an alle, die Interesse an unseren "technischen Ergüssen" haben!

Rudy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Sonntag 15. Januar 2012, 13:36
dago Haudegen
Haudegen

Beiträge: 259
Wohnort: Obersulm
cavemaen hat geschrieben:
Boah; 137 Zugriffe auf diese Story - ich bin mehr als stolz auf dieses Ergebnis!

Danke an alle, die Interesse an unseren "technischen Ergüssen" haben!

Rudy

Hallo Rudy,

hast du die Bilder alle selbst gemacht ?!

Grüße
Rainer

Beitrag Sonntag 15. Januar 2012, 14:04
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Nein, nicht alle.

Einige Bilder habe ich von ehemaligen "Telefunkenern" bekommen, zum Teil auch als Scan.

Rudy

Beitrag Sonntag 15. Januar 2012, 16:12
A807Newbie Jungspund
Jungspund

Beiträge: 12
moin moin rudy,
vielen vielen dank für den super support.
der schaltplan bringt mich schon weiter.
die bedienungsanleitung würde mich natürlich auch brennend interessieren.
ich würde mich gern erkenntlich zeigen, welchen musikgeschmak hast du??
welche lp oder cd suchst du schon lange??
oder ist dir eine schöne flasche rotwein lieber??
frische grüße von der waterkant
addy

Beitrag Sonntag 15. Januar 2012, 19:56
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2496
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
... och, bin schon ein älteres Semester und wunschlos glücklich, Danke!

Dennoch habe ich mir gerade das Doppelalbum der Katzenjammer-Mädels gekauft, eine sehr interessante norwegische Band, in der jedes Mädel jedes Instrument spielt.

(Aber ich stehe auf lieblichen Roten)

Gib mit bitte Deine Anschrift über Privatmail (PM), dann kommt die CD.

Rudy

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu Telefunken