Start Der ganz normale Wahnsinn... Musik Bandkopie, diesmal aber 100% legal.

Bandkopie, diesmal aber 100% legal.

Neben der Technik von Bandmaschinen & Tontechnik möchte ich dieses Forum rund um das Thema moderieren, um das es uns allen geht: Wer hört welche Art von Musik bzw. was gibt es auf dem Musikmarkt Interessantes zu entdecken?

Moderator: Administratoren


Beitrag Samstag 5. Mai 2012, 23:04
Krottendorf Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 326
Wohnort: Österreich
Hallo zusammen

Ich weiß nicht wer von Euch auf der High End in München war und wenn dann vielleicht den wichtigsten Stand übersehen hat.

Die Fa. MTSL (Master Tape Sound Lab) macht Kopien von Masterbänder, eben ganz legal, mit Katoalog zum stöbern.

Siehe auch:

http://www.mastertapesoundlab.com/Maste ... lcome.html

Ich habe mir ein Band gekauft und natürlich schon probiert, Qualität 1A eben eine Studioaufnahme wie sie sein soll. Werde mir noch ein paar Bände bestellen und Euch berichten.

Es gibt dort Mengenrabatt, wenn man sich also zusammen tun könnte??


L.G: Konrad

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Sonntag 6. Mai 2012, 13:33
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2488
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Moin Konrad!

Wieviele Dukaten verlangen die für ein Band?

Sind die Werke mit Zweispur oder 0,75mm Trennspur aufgenommen, NAB oder CCIR?

Welches Tape wurde verwendet, Ampex / Quantegy, 3M oder schlimmeres?

Bei der AAA gibt es auch Masterbandkopien für 200,-€uronen, lukratives Geschäft - da möchte ich gerne mit einsteigen...!

http://www.aaanalog.de/

Rudy

Beitrag Sonntag 6. Mai 2012, 17:12
Krottendorf Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 326
Wohnort: Österreich
Hallo Rudy

Nicht gleich so streng.

Du kannst wählen zwischen CCIR und NAB oder
19 und 38cm und
Plastikspule oder Aluspule
Das Band ist ausschließlich SM 911
natürlich alles Neues Material

Ein Band kostet max. Euro 150,-- + Versand denke ich. Allerdings sind nur ca. 33 Min. drauf ??! Da braucht man bei einem Konzert immer mind. 2 oder 3 Bänder.
( kommt auf die Auswahl und die Bestell Menge an ) Ja, Du hast natürlich Recht billig ist das nicht, aber woher stehlen und nicht nehmen?? Und so wie ich im tiefen Austria kurz vor der Russischen Grenze der keinen Zugang zu Rundfunk und Tonstudios hat, nimmt das halt in Kauf.


L.G. Konrad

Beitrag Sonntag 6. Mai 2012, 18:32
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2488
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
... aber Licht + Strom habt Ihr doch schon eine Weile, oder?? :lol:

Hab' ich heute wieder 'ne Laune...

Mein Scanner ist verreckt, als ich die AEG M20 Service-Handbücher einscannen wollte. Rund 300 Blätter habe ich geschafft, jetzt stürzt das Aas ab und die Treiber sind offensichtlich in Rente gegangen (mein Blutdruck!)...

Ich weis schon, warum ich Analogtechnik habe und fast nix Digitales; der Fostex PD-4 DAT-Recorder (12.500,-DM Neupreis!!!) ist auch verreckt, die älteren M15A laufen alle.

Aber die Rechte an den Aufnahmen sind teuer! Die GEMA hat in deren aktuellen Schutzgelderpressungspreisliste Erhöhungen von bis zu 1400% für öffentliche Musikveranstaltungen angekündigt, Diskotheken liegen bei plus 600% !!!

Rudy

Beitrag Sonntag 6. Mai 2012, 21:41
tranerainer Routiner
Routiner

Beiträge: 26
Wohnort: Gleisdorf Österreich
Hallo Konrad,

auch mich gibt es noch in der Szene. Also ich hätte Interesse an einer Gemeinschaftsbestellung, bitte berichte von deinen Erfahrungen!
Grüße tranerainer

Steiermark (A)

Beitrag Montag 7. Mai 2012, 15:42
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2488
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Lieber Konrad, ich meinte das nicht so mit dem elektrischen Licht, entschuldige das bitte!

Für einen Außenstehenden hört sich das anmaßend an, bin damit über's Ziel hinausgeschossen und mache das mit der nächsten Lieferung wieder gut!

Ich komme selbst aus der Provinz, einer wirtschaftlich abgehalfterten Gegend...

Rudy

Beitrag Montag 7. Mai 2012, 20:50
Krottendorf Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 326
Wohnort: Österreich
Hallo mein lieber Freund

Ach damit habe ich doch kein Problem.

Aber wenn ich meine 2000m2 Solarzellen am Dach montiert habe, habe ich sogar meinen eigenen Strom.....

L.G. KOnrad

Beitrag Dienstag 8. Mai 2012, 02:53
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2488
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
So la-la Zellen?

Hier sind schon Dächer abgebrannt, wenn nur eine Zeile dieser Platten im Schatten (z.B. Baum) steht, heizen die anderen die "schattige" weniger Energie liefernde Plattenreihe auf bis zum Brand!

Hier überlegt man zur Zeit, für die Feuerwehr Solardächer von außen mit einem Schalter stromlos machen zu können, daher schauen die Jungs nur tatenlos zu zum Eigenschutz (gleiches gilt für Elektroautos), sonst werden die Feuerwehr-Buben durch elektrischen Schlag galvanisiert!

Viel Glück - äh: Erfolg!

Rudy

Beitrag Dienstag 8. Mai 2012, 05:04
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 824
Wohnort: Irland
Hallo Rudy, Konrad,

soweit ich weiß lässt Die Feuerwehr in Deutschland bei Bränden von Häusern mit Solarzellen auf dem Dach aufgrund der Gefahr eines Stromschlages diese kontrolliert abbrennen. Es wäre also ratsam vorher mit der Brandversicherung zu sprechen.

Das stromlos schalten ist nicht sinnvoll da ja dann immer noch potentiell die volle Modulspannung anliegt. Ich würde die Panels kurzschließen. Dass durch einen Brand die Leitungen unterbrochen sind ist sehr unwahrscheinlich und damit wäre die gefährliche Spannung weg. Die Panels sollten das abkönnen; bei kleineren Anlagen wird ja auch mit Shuntreglern gearbeitet um die Überladung des Akkus zu verhindern.

Welchen Einfluss das Ganze dann auf 100% legale Bandkopien hat kann ich leider auch nicht sagen....

Viele Grüße,
Hagen
.

Beitrag Dienstag 8. Mai 2012, 15:32
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2488
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
... weil Konrad von seinen "so la-la Zellen" sprach, so kam ich drauf.

Stimmt, die Feuerwehr lässt Solardächer kontrolliert abbrennen und der FFW-Verband in Frankfurt schlug daher vor, durch einen externen Schalter die Anlagen spannungslos schalten zu können, ohne das jemand zurück ins brennende Haus muß und sich gefährdet.

Angeblich verlangen die ersten Ver(un)sicherungen (Brandkasse) Aufschläge für Gebäude mit Solardächern - in Studer-Grau um beim Thema zu bleiben. :lol:

Rudy

Beitrag Dienstag 8. Mai 2012, 18:41
revfan Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 670
Hallo Hagen,

der Zusammenhang mit den Kopien liegt doch eigentlich auf der Hand. Wenn das Haus abbrennt, sind auch die teuren Bandkopien weg :lol: .

Aber mal im Ernst: lohnt sich das denn ? Es ist ja nicht ein Masterband, das man erwirbt, sondern eine einfache analoge - aber wohl wirklich 100 % legale - Kopie.

Ich war auch auf der Ausstellung, habe in der Tat den Stand übersehen, obwohl es da wohl auch eine Vorführung von jemand gab, der mit seiner Nagra und zwei Mikros zu einer Liveaufnahme geschritten ist. Aber gerade vor dem Hintergrund der dort reichlich angebotenen "klangverbessernden" Kabel, 100.000 EUR Stereoanlagen (selbstverständlich ohne Lautsprecher), 36.000 EUR teuren Plattendrehern usw bin ich da etwas skeptisch.

revfan

Beitrag Dienstag 8. Mai 2012, 19:33
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2488
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Das finde ich sehr vernünftig von Dir Arno, denn wer Kabel klingen hört, hat gewaltige hochohmige Anpassungsprobleme mit seiner Anlage, oder braucht einen Therapeut, wenn das Auge mithört!

Es wird auch kein Auto schneller oder besser, wenn ich den Ventildeckel vergolde... :?

Rudy

Beitrag Dienstag 8. Mai 2012, 21:05
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 824
Wohnort: Irland
cavemaen hat geschrieben:
Es wird auch kein Auto schneller oder besser, wenn ich den Ventildeckel vergolde... :?
Rudy


Doch das Auto wird besser; es nimmt an (Schrott-) Wert zu. Und wenn Du es grau lackierst und ein "Studer" Schild dranklebst gibts mehr Geld auf ebay :lol: .

Ich persönlich glaube an Gold als hervorragendes Kontaktmaterial für Kleinsignalsteckverbinder oder Relaiskontakte. Der Mehrpreis sollte sich aber bei 2-3um Goldauflage im Bereich von 10-15 Cent bewegen.

Viele Grüße,
Hagen
.

Beitrag Dienstag 8. Mai 2012, 23:25
Krottendorf Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 326
Wohnort: Österreich
Hallo

Ja, da habt Ihr sicher Recht.
Ich habe mir gezielt 8 Anlagen angehört, für meine Ohren war die Anlage die gänzlich auf Schälchen, Holzklötzchen, Regale mit Bleischrott, vergoldete Spikes, dicken Absorbern, verzichtet hat, man könnte es fast puristisch nennen, die mit der besten Qualität, für meine Ohren wie gesagt, übertroffen nur noch von der Tonbandaufnahme, das ist aber an der Aufnahme nicht an den Geräten gelegen.

Aber ein enzücktes lächeln ist mir über die Lippen gekommen wie ich eine A80 zwischen all dem neuen Kram gesehen haben.
Auf einem anderen Stand war noch eine A807 angeschlossen und wie schon geschrieben spielte einer mit einer Stellavox oder doch Nagra, habe ich dann nicht genau gesehen.
Bemerkenswert jedenfalls, das auf einer HighEnd Messe 2012 Geräte aus den 70er vorgeführt werden.
Ahja, ein Stand war noch mit gebrauchten Plattenspieler Raritäten, habt Ihr den gesehen.

Vielleicht wäre einen neue Rubrik im Forum sinnvoll, wo auf Ausstellungen die uns interessieren hingewiesen werden könnte, hier kann jeder mitteilen, wenn er von einer interessanten Vorführung erfährt. Freilich das kann man auch hier, dafür brauchts keine eigene Rubrik, Blödsinn.


L.G. Konrad

Beitrag Mittwoch 9. Mai 2012, 14:19
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2488
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
... also wenn man Bleischrott, Absorber ect. braucht (Kopfschüttel), dann kann der Mist doch nichts taugen und das auf einer High-Endmesse eine alte professionelle Bandmaschine (sich mit fremden Federn schmückend) gezeigt wird heißt doch, dass unser analogs Zeug doch noch immer was taugt!! :-)

Mein Bruder hat sich von Zoom einen Handyrecorder gekauft, der

- keinen Lärm verträgt
- die Tastatur knarzt beim Bedienen
- bei längeren Aufnahmen er auf ein Stativ muß
- er nie weiß ob und was aufgezeichnet wurde
- die Batterien versagen
- das TV-Gerät einstrahlt (bei Digital!)
- bei weiteren Takes die alten versehentlich überschrieben werden und das
- das Gerät Staub magisch ansaugt!

Jetzt hat er das Teil seinen kleinen Sohn zum Spielen gegeben...

Nun, das Theater macht meine Nagra 4.2 nicht, was auf der rechten Spule ist, das habe ich!

Die ARD hat überigens einen Verkaufstopp für professionelle Bandmaschinen Studer + Telefunken verhängt, warum wohl?? :(

Rudy

Beitrag Mittwoch 9. Mai 2012, 18:09
revfan Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 670
Den Stand der Firma aus der Schweiz mit den restaurierten Thorens-Drehern habe ich auch gesehen. An der Hälfte hing der Zettel "verkauft", jedoch an keinem ein Preis. Der Firmenchef hat mir erzählt, man habe die alten Originalwerkzeuge.

Nagra war auch dort und hatte neben Vielem eine wie neu aussehende 4.2 in der Vitrine. Herausgestellt hatten sie aber ihre aktuelle Digitaltechnik und ihre Röhrenverstärker (auch so um die 20.000 € vermutlich aber nur pro Kanal). Bei Revox war lediglich Neues zu sehen/hören. Es gab aber auch andere Firmen mit alter Technik hin bis zu Lautsprechern von 1928 (klanglich unglaublich, stammten aus alten Filmtheatern ).

revfan

Beitrag Mittwoch 9. Mai 2012, 18:16
Krottendorf Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 326
Wohnort: Österreich
Hallo refan.

Ah, da gibt es doch noch ein paar Messebesucher, bei der nächsten HighEnd, könnten wir ein Treffen organisieren, oder wir machen gleich einen richtigen Studer Messestand.

L.G: Konrad

Beitrag Mittwoch 9. Mai 2012, 18:58
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2488
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Da wäre ich mit dabei.

Anschließend saufen wir die Japaner unter den Tisch!

Mal sehen, ob deren Reiswein besser ist als die Atomkraftwerke dort .... :lol:

Rudy

Beitrag Mittwoch 9. Mai 2012, 21:03
revfan Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 670
Hallo,

wenn das terminlich klappt, wäre ich grundsätzlich schon dabei. Aber Rudys Vorschlag..... ........... Das klingt irgendwie nach einem Witz nach dem bekannen Motto: Treffen sich zwei Deutsche, ein Österreicher und einige Japaner auf der Highend, sagt der eine.........lol: :lol:

revfan

Beitrag Mittwoch 9. Mai 2012, 21:27
Krottendorf Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 326
Wohnort: Österreich
Und den Chinesen fressen wir die Katzen weg, oder... nein, Rudolf! Aber jetzt wirklich. ( Ich muss Dir dringend wieder was flüssiges schicken damit Du keine Entzugserscheinungen bekommst.)



...Besser Du schließt das Thema, Christoph.

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Nächste

Zurück zu Musik


cron