Start Technik allgemein Allgemeine technische Themen UKW Abschaltung

UKW Abschaltung

Hier ist Platz für allgemeine technische Fragen die sich nicht speziell mit STUDER, ReVox oder anderen Firmen beschäftigen.

Moderator: Administratoren


Beitrag Donnerstag 30. Juni 2011, 17:53
Krottendorf Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 326
Wohnort: Österreich
Hallo zusammen.


Es ist zwar kein Studer Thema, aber das UKW A726 Thema hinterließ starkes Interesse

Diese Rückinfo habe ich vom ORF auf die Frage --wie lange es noch UKW Empfang in Österreich geben wird-- bekommen.



Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Folgende Antwort auf Ihre Frage hat uns Herr Ing. Petermichl, Technischer Leiter/Funkhaus Wien, für Sie übermittelt:

Europaweit gibt es unterschiedliche Ausbaustadien von Digitalradio über Antenne, entsprechend auch unterschiedliche Szenarien für die Abschaltung von UKW. In Großbritannien steht derzeit das Jahr 2017 im Raum, in Deutschland das Jahr 2022. In Österreich wird seitens der Arbeiterkammer und des ORF auf die große Anzahl von UKW-Geräten in den Haushalten hingewiesen, eine verbindliche Jahresangabe für die Abschaltung von UKW wird nicht angestrebt. Vielmehr müsste zuvor das Digitale Terrestrische Radio eine hochgradige Flächendeckung und eine optimale Konsumenten-Akzeptanz aufweisen, beides ist derzeit nicht abzusehen. In Österreich wird Digitalradio frühestens 2012 starten, danach folgen viele Jahre Simultanausstrahlung auch auf UKW.Aus meiner persönlichen Sicht können Sie daher guten Gewissens diesen excellenten Empfänger ankaufen, und werden sicher noch mindestens zehn, eher aber 15-20 Jahre viel Freude mit dem guten UKW Empfang erleben können.
Für Ihr Interesse an unserem Klassik- und Kulturprogramm Ö1 bedanken wir uns und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ö1-Service
01/501 70-371
oe1.service@orf.at
http://oe1.orf.at


Liebe Grüße Konrad

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Donnerstag 30. Juni 2011, 18:56
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2548
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Siehste Konrad, das hamse bei uns auch gedacht und kaum jemand interessiert sich für DAB.

Grüße Dich erstmal !

Unsere "gebührenbezugsberechtigen Rundfunkanstalten" haben nämlich u.a. ermittelt, dass im Alleingang verdammt viele Leute kein Radio mehr hören könnten und dann auch als Zwangsgebührenabgabeverpflichtete ausscheiden und nicht mehr gewaltsam dazu herangezogen werden können und man verschob das mit dem Abschalten des UKW nach hinten.

Als das feststand, wurden sehr viele überaltete UKW-Sender endlich verschrottet oder in die 3. Welt verschenkt und bei Transradio Berlin (vormals Telefunken) sowie im Hause Rohde + Schwarz neue eingekauft.

By the Way; Rohde Senderendstufen werden extrem heiß bis der Lack im Bereich der Stromversorgung abplatzt (Sender Ismaning des BR) und der Sender von Telefunken (jetzt Transradio) bei gleicher Anodenverlustleistung nahazu kalt bleibt...

Schaut dazu meine letzten Beiträger mit diversen Bildchen an.

Gestern ist 50m von mir weg der Blitz eingeschlagen. Ergebnis: 15 Minuten Tinitus, mein Kater fiel samt Telefon vom Verschreibtisch mit doppelt so dickem Fell vor Schreck, es stank danach draußen nach Schwefel und in diversen Nachbarorten mußte der Schlamm der Felder mit Planierraupen von den Straßen geschoben werden.
Mein PC stürzte netzwerkmäßig ab und es knackte kurz im Router, sonst nix.

Pfüadi, küss die Hand und schönes Wochenende an alle,

Rudy

Beitrag Donnerstag 30. Juni 2011, 19:45
Willi Routiner
Routiner

Beiträge: 33
cavemaen hat geschrieben:

Gestern ist 50m von mir weg der Blitz eingeschlagen. Mein PC stürzte netzwerkmäßig ab und es knackte kurz im Router, sonst nix.


Schwein gehabt!
Vor 2 Jahren, Einschlag ca. 150 m entfernt (Kirchturm).
Phonovorstufe, Hochpegel, SAT Receiver -tot, Lötstation go.
Sat Kram entsorgt ...

Beitrag Donnerstag 30. Juni 2011, 20:53
Krottendorf Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 326
Wohnort: Österreich
Hallo Rudy.

Na ist ja gut, wenn die Blitze alle bei Euch runter kommen brauch ich mir da im Tiefen Süden ja keine Sorgen mache.

Aber ich zieh bei stärkeren Gewitter auch meine 3 Netzstecker, sicher ist sicher, lieber 30 Minuten keine Musik wie dann dauern Tot.
Ich glaube nochmal kann ich mir den ganzen Kram nicht leisten und mit versichern ist das so eine Sache. Ich habe jedenfalls noch keine Versicherung gefunden die die "alten" Geräte zum Neuwert versichert.
Einzig eine Versicherung nennt sich ART-Privat die fängt ab Euro 500.000,-- an da kann man alles angeben, kann auch den Wert jedes einzelnen Gerätes selbst bestimmen und bekommt im Schadensfall genau diesen Wert ersetzt, aber was hilft einem das wenn es keine Geräte mehr gibt. Diese Versicherung kostet ca 3-4 mal soviel wie eine Normale Haushaltversicherung.

Lassen wir die Blitze wo sie sind.

Liebe Grüße aus Austrische.

Beitrag Freitag 1. Juli 2011, 13:42
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2548
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Zitat im Beiblatt aller früheren Volksempfänger:

Nach dem Ausschalten Antenne erden nicht vergessen!

Wer macht das schon...?

Rudy

Beitrag Freitag 1. Juli 2011, 17:09
dago Haudegen
Haudegen

Beiträge: 261
Wohnort: Obersulm
Aber Rudy,

wir sind doch alle schon geerdet, oder ?! :-)

Grüße
Rainer

Beitrag Freitag 1. Juli 2011, 17:36
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2548
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Nee Konrad, wenn ich die Nachrichten höre, bin ich geladen - aber wie!

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu Allgemeine technische Themen


cron