Start Technik allgemein Frage & Antwort Rauscharmes Kleinmembranmikrofon

Rauscharmes Kleinmembranmikrofon

Hier kannst Du allgemeine technischen Fragen stellen und antworten auf selbige geben.

Moderator: Administratoren


Beitrag Sonntag 10. Mai 2015, 11:25
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
Hallo zusammen,

ich suche das Mikrofon mit dem kleinsten Eigenrauschen; Membrandurchmesser sollte so um den halben Zoll rum liegen. Alle anderen Spezifikationen sind egal. Hat hier sich schon mal jemand die Mühe gemacht? Ansonsten muss ich halt die Herren Page und Brin bemühen....

Viele Grüße,
Hagen

p.s.: Großmembran wäre auch mal interessant zu wissen.
.

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Sonntag 10. Mai 2015, 16:49
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2527
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Möchtest Du das als Messmikrofon einsetzen, oder für Aufnahmezwecke?

Meiner Erfahrung nach klingen Messmikrofone mit deren excellenten Daten steril, es fehlt fast immer an Wärme im Klangbild.

http://www.earthworksaudio.com/

oder Neumann für Recording.

Rudy

Beitrag Sonntag 10. Mai 2015, 16:57
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
Hallo Rudy,

ich brauche es für Aufnahmezwecke aber wie ich oben geschrieben habe: nur Rauschen ist wichtig, andere Spezifikationen sind egal. Wärme kommt bei mir aus dem Ofen, nicht aus der Aufnahme.

Danke für den link, kannte ich noch nicht, aber 22dBA Eigenrauschen ist nicht brauchbar.

Welches Neumann, Sennheiser u.s.w. ist das rauschärmste?

Viele Grüße,
Hagen
.

Beitrag Montag 11. Mai 2015, 11:32
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2527
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Das wäre die Neumann D-Serie. Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht mit meinen KM184.

Das neue Mini-Mic TLM102 rauscht so wie die TLM193 und werden wieder rasch abgegeben. Das TLM103 ist super, auch das U87Ai ist rauscharm, impulsstark und sehr angenehm im Klang.

Solltest Du in neue Neumänner investieren wollen, kann ich Dir einen Vertrieb vermitteln, der sehr gute Konditionen bietet!

Im A/B - Vergleich habe ich noch das M149 getestet (und damals gekauft), was noch einen winzigen Tick besser war, als das U87Ai.

Noch besser und rauschärmer ist das Sennheiser MKH 40 oder das Modulsystem MKH 8040, was wieder kompatibel ist mit der Neumann KM100 Serie.

Zwei Tonmeister plus ein Ton-Ing. berichteten mir unabhängig voneinander, dass sie beste Erfahrungen mit den Sennheisern machten und sogar die Holywood-Studios damit die Orchester abnehmen und zwar die Studios, welche damals die 60 Halbzoll Stereomaschinen bei Otari orderten!

http://de-de.sennheiser.com/cardioid-ko ... mkh-40-p48

Nun lieber Kandidat entscheide Dich für Tor 1, Tor 2 oder Tor 3... ;-)

Rudy

Beitrag Montag 11. Mai 2015, 23:47
9146 Doppel As
Doppel As

Beiträge: 86
Wohnort: Eupen / Belgien
Hallo zusammen,

mir scheint das 4000 von AKG zumindest das preisgünstigste rausscharme Mikrofon zu sein. Ob es das rauschärmste überhaupt ist weiß ich nicht. Nur davon gelesen, nicht selbst getestet.

Gruß

JR

Beitrag Mittwoch 13. Mai 2015, 10:40
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
Hallo,

danke für die Anworten. Die Sennheiser haben 12 und 13dB Eigenrauschen, das AKG 8dB (ais allerding 1" Membran).

Wer bietet weniger?

Viele Grüße,
Hagen

p.s.: Bruel und Kjaer 4179 hat -2.5dB, ist aber auch 1"
.


Zurück zu Frage & Antwort