Start Technik allgemein Allgemeine technische Themen Rauschunterdrückungssysteme Tascam msr 16 mit dolby S

Tascam msr 16 mit dolby S

Technische Informationen und Diskussionen rund um Rauschunterdrückungssysteme verschiedener Hersteller (Telcom, Dolby, etc.).

Moderator: Administratoren


Beitrag Sonntag 3. Oktober 2010, 14:56
Janek89 Eroberer
Eroberer

Beiträge: 23
Hallo,
wer kann meine Bandmaschine Tascam MSR 16 S durchecken?
Janek
Zuletzt geändert von Janek89 am Dienstag 4. Dezember 2012, 01:31, insgesamt 1-mal geändert.

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Dienstag 5. Oktober 2010, 09:42
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2482
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Grüß Dich!

Ich würde die Dolbykarte komplut ziehen und mit einer anderen Steckleiste / Leerplatine (falls vorhanden) brücken.

Wenn man noch raffinierter vorgehen möchte, würde ich auf die "Bastelplatine" Buchsen löten und mit Dolby SR oder Telcom C4 arbeiten!

Von dem MPX und HX-Zeug halte ich nicht viel. Man nicht die Physik überlisten und 24 Spuren mit 1" Band verkaufen.

Ich hatte mal eine "Fosdrecks" B16 in Zahlung genommen. Nicht nur das die Mühle aufgrund nur 2 Köpfen schwer einzumessen ist, sondern das Übersprechen ist phänomenal:
Habe ich auf Spur 1 die Bassdrum, schlägt die bis Kanal 3 durch!

Krankheit:

1. durch den Kompromiss Bandkosten sparen zu wollen, rückt man die Spuren zu dicht zusammen, woraufhin

2. die Kopfspulen bei Aufnahme zu warm werden.

ProBier das mal mit der Leerkarte.

Gruß,

(hust-röchel)

Rudy

Beitrag Mittwoch 6. Oktober 2010, 21:05
Janek89 Eroberer
Eroberer

Beiträge: 23
Vielen Dank Rudy,
Deine Idee ist nicht schlecht, ich suche aber eine folkommene Lösung, weil die Dolby-S Karten nach ca 15 Jahren alle kaputt gehen. Habe ich gelesen, hat damals Tascam Kosten gespart. Eine Möglichkeit wäre dann- eine Maschine mit DBX kaufen- DBX sollte aber nicht so gut sein. Telkom Cr ist zu teuer- für 16 Spuren brauche ich 8 Stück. Tascam SMR 16 S- klingt fantastisch und ist nicht mit den Fostex Maschinen zu vergleichen.
Eine Karte habe ich schon gebrück, also bei einem Kanal ist d.Dolby ausgeschaltet - das ist aber auf Dauer keine Lösung.

Jan :(

Beitrag Donnerstag 7. Oktober 2010, 19:32
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2482
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Ist das Rauschen echt so stark?

Also von dem berühmten DBX halte ich auch nichts. Hatte früher mal neue Maschinen unter meinen Fingern und der Unterschied ob mit oder (oben) ohne war sehr gering.

Was aber sein kann, dass sich die Maschine aufmagnetisiert hat, dann kann die auch nach mehreren Durchläufen die Bänder etwas anlöschen!

Also: uffbasse!

Kennst Du jemanden mit 'ner Löschdrossel, der das schon mal gemacht hat?

1. Kopfträger runter nehmen und wenn das nicht geht, Steckkarten zupfen.

2. Bier aufmachen.

3. mit kreisenden Bewegungen von außen nach innen alle Bandführungsteile von der Bandlaufseite her dicht umkreisen und wenn man fertig ist, den
Kopträger beiseite legen und erst in mindestens 6 Metern Abstand die Löschdrossel ausschalten!

4. wieder 'n Schluck nehmen und die Frau mit der kaputten Armbanduhr (vorher weit weg legen!) raus schicken.

4. gleiche kreisende Bewegungen mit der Drossel an allen mit Band in Kontakt gekommenen Teile auch so entmagnetisieren.
Bei Capstanwelle aus Stahl sollte sich die Welle drehen.

5. Bier von der Maschine putzen und dem Hund (bin Katzen-Fan!) die Schuld geben. Wenn der sich verdrückt hat, Kopfträger bei ausgeschalteter
Maschine wieder aufsetzen.
Belässt man den Kopfträger auf der Maschine, nehmen durch das extreme hohe Magnetfeld die Verstärkerkarten ernsthaften Schaden, können
danach stark rauschen und ggf. in die Jagdgründe gehen!

6. Sich bei der Frau lieb bedanken, dass sie die Bierreste besser wegbekommen hat als Du und dem Hund ein Leckerli geben.


Viel Erfolg!

Rudy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu Rauschunterdrückungssysteme