Start ReVox ReVox Technik A700 + PR 99 Play-Funktion defekt

A700 + PR 99 Play-Funktion defekt

Fragen und Antworten zur Technik bei ReVox Geräten...

Moderator: Administratoren


Beitrag Mittwoch 30. August 2017, 23:35
rudi Routiner
Routiner

Beiträge: 25
Liebe Freunde,

ich besitze seit kurzem eine A 700 und eine PR 99 (und eine A 77 und B 77, um die es hier nicht geht)
Die PR 99 MK I schaltet nach relativ kurzer Betriebsdauer automatisch auf Stop.
Die A 700 hat bisher klaglos funktioniert. Nun kann ich nicht mehr in den Play-Betrieb schalten. Es ist so, als wäre z.B. ein Klarband eingelegt und die Maschine schaltet automatisch auf Stop.

Vielleicht ist es ein Standardfehler dieser Typen ?

Rudi

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Donnerstag 31. August 2017, 14:36
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2488
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Nein, die A700 und PR99 sind grundverschiedene und ausgereifte Typen.

Um den Fehler einzukreisen empfehle ich, die Funktion über die Fernbedienung abzurufen und sehen, was passiert.

Ferndiagnosen sind schwer zu erstellen, man kann auch böse daneben liegen.

Grundsätzlich empfehle ich, die Betriebsspannungen an der Netzteilkarte zu messen. Bricht irgendeine Spannung weg, sollte das NT ohne Last (abgezogene Verbraucher) betrieben und geprüft werden.

Erst dann würde ich tiefer gehen wie z.B. die Lichtschranke prüfen, den Haltestrom des GA-Magneten ect.

Schau in die Handbücher rein, da ist alles wunderbar dokumentiert!

Rudy

Beitrag Donnerstag 31. August 2017, 22:55
rudi Routiner
Routiner

Beiträge: 25
Natürlich sind Ferndiagnosen schlecht möglich. Ich dachte eben wie geschrieben, dass es vielleicht Standardfehler sein könnten.
Fernbedienungen habe ich nicht. Handbücher auch nicht, nur Bedienungsanleitungen. Ich schaue, wie weit ich als technischer Laie komme.
Vielen Dank jedenfalls für deine Hilfe und Unterstützung !
Rudi

Beitrag Freitag 1. September 2017, 13:15
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2488
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Wenn die Handbücher vorliegen, kann man den Startbefehl an der FB-Buchse simulieren.

Bei der A700 ist die Laufwerksteuerung mit Capstantrieb mit der A67 und B67 identisch.

Das Laufwerk Logik-IC schaltet für Funktionen Spannungen ab, nicht an. Sollte nämlich dieser Baustein defekt sein, wären alle Funktionen auf einmal aktiviert!

Die nachgeschalteten Transen machen High or low und haben zum Glätten je einen Tantal zur Seite gestellt bekommen.

Den / die würde ich als nächstes (wenn FB und Netzteil i.O. sind) prüfen.

Auch den Lichteinfall in die Lichtschranke prüfen, ggf. abdecken.

Für die zur PR99 mutierte B77 habe ich keine Idee, da ich noch keine mit Laufwerk-Macken hatte und den Plan nicht im Kopf habe.

Grundsätzlich wiederhole ich mich zu sagen, dass zuallererst alle Spannungen im Netzteil stabil sein müssen, sonst kann man nicht messen.

Tipp:

Multimeter mit Krokoklemmen an jeder Ausgangsspannung festmachen und dann START drücken und prüfen, ob dabei die Betriebsspannung (in jedem Pfad!) stabil bleibt.

Schwachpunkt bei allen Revox-Netzteilen: die runden Gleichrichter (gleich riecht er).

Besser ist das. :lol:

Rudy

Beitrag Freitag 1. September 2017, 18:28
rudi Routiner
Routiner

Beiträge: 25
Hallo Rudy,

super ! Nochmals danke für deine Unterstützung und für die umfangreichen Hinweise !

Rudi

Beitrag Samstag 2. September 2017, 14:06
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2488
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
ABBA gerne.

Melde Dich und berichte über Deine Fortschritte.

Habe mir gestern eine B67KMII gekauft mit den gleichen Problemen; ELKOs sind teilweise schon längere Zeit verwest...

Rudy


Zurück zu ReVox Technik