Start ReVox ReVox Technik Digitales Zählwerk PR 99 MK 3

Digitales Zählwerk PR 99 MK 3

Fragen und Antworten zur Technik bei ReVox Geräten...

Moderator: Administratoren


Beitrag Donnerstag 29. Dezember 2011, 13:37
Theo Routiner
Routiner

Beiträge: 40
Hallo in die Runde,
an meiner PR99MK3 ist das Digitale Zählwerk nicht genau. Ein Beispiel: gebe 23,40 ein um ein sich dort befindendes Lied zu
hören,Maschine spult normal aber zur eingegebenen Zeit komme ich nicht, Spule ist schon leer.Im Play Betrieb ist das Zählwerk
absolut genau.Was ist der Fehler? in den Jahren verstaubt usw.Über Antworten würde ich mich freuen.
Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Gruß Theo

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Donnerstag 29. Dezember 2011, 20:42
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2549
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Hallo Theo!

Da ist wohl der Bandzug zu locker, die Zählrolle verstaubt ect. und dadurch der Schlupf viel zu hoch.

Es kann auch sein, dass ein Lager der Zählrolle schwergängig ist aufgrund verhärtetem Fett.

Bitte nicht "versuchsweise" an den Einstellungen vom Bandzug rumspielen, wenn keine Werkzeuge und Daten der Bandzugparameter vorliegen!

Rudy

Beitrag Dienstag 3. Januar 2012, 16:15
Theo Routiner
Routiner

Beiträge: 40
Hallo Rudy,

Danke für Deine Antwort,muß mal sehen was ich da mache ( lassen )

Gruß Theo

Beitrag Dienstag 3. Januar 2012, 18:27
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2549
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Tipp:

Such Dir hier im Forum jemanden, zu dem Du hinfahren kannst.

Erich ist in Würtemberg, in München sitzt jemand, in Hamburch und ich in der Mitte vom stürmischen Germanien bei Kassel.

Scheiß Wetter - holt Kachelmann zurück!

Rudy

Beitrag Mittwoch 4. Januar 2012, 18:48
Theo Routiner
Routiner

Beiträge: 40
Danke Rudy,werde sehen was ich mache.

Gruß Theo

Beitrag Samstag 31. März 2012, 14:42
Aluspule33 Benutzeravatar
Doppel As
Doppel As

Beiträge: 79

Hallo Theo,
nimm einen mit Isopropanol getränkten Q-Tip und reinige die Umfangsfläche der Geberrolle für das Zählwerk.
Das ist zu 95% immer die Ursache des Problems.

LG
Andreas :-)
STUDER und ReVox ohne Ende!

Beitrag Dienstag 10. April 2012, 12:40
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2549
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Mit Alkoholen oder anderen Reinigungsmitteln wäre ich vorsichtig, da das die Alterung von Gummi extrem rasch vorantreibt!

Wenn die Geberrolle schwer läuft, helfen nur neue Lager - und wenn Lager, dann gleich alle raus!

Gummi kann man wieder etwas weicher machen im Ultraschallbad beim Optiker, 15-30 Minuten hinein ins Töpfchen und voll aufdrehen!

Gleiches mache ich z.B. mit Gummiandruckrollen. Wenn die knüppelhart wurden, ist die Anpressfläche des Bandes an die Tonwelle geringer, was zu Schlupf und jaulen des Tones führt.

Rudy

Beitrag Freitag 13. April 2012, 10:24
chlorophytum Trippel As
Trippel As

Beiträge: 115
Wohnort: NRW
Die Geberrolle der PR99 hat keinen Gummibelag!
Eine Reinigung ist sicherlich eine erste Maßnahme. Die Lager sind schlicht Gleitlager, Die Konstruktion läßt sich zerlegen und ggf. mittels Sinterlageröl wieder gängig machen.

Thomas

PS: Ich würde aber auch den Bandzug überprüfen, wenn die die Umlenkbolzen der Bandzugdämpfer im Playbetrieb pendeln deutet dies auf defekte Motorkondensatoren hin.

Beitrag Freitag 13. April 2012, 13:03
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2549
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Sorry Thomas, muß ich verwechselt haben.

Aber mit dem schwachen Bandzug ist auch ein wertvoller Hinweis!

Gruß,

Rudy

Beitrag Freitag 27. April 2012, 17:29
Theo Routiner
Routiner

Beiträge: 40
Hallo an allen die mir geantwortet haben,

habe nun meine Pr99 fertig,habe sie in Köln bei der Fima Revox Center Köln machen lassen.
Bei dem ungenauen Digital Zähler wurde folgendes gemacht,Abtaster und Zählerabtaster komplett wurden
getauscht,nun ist wieder alles Top. Noch ein schönes Wochenende allen.

Gruß Theo

Beitrag Samstag 28. April 2012, 11:17
Aluspule33 Benutzeravatar
Doppel As
Doppel As

Beiträge: 79

Hallo Theo,
Haben die Schrauber bei D&L die ganze Einheit (siehe Bild/grüner Pfeil) ausgetauscht?
Oder/und den Movesensor (roter Pfeil)?
Darf ich erfahren, wieviel Du für die Rep. bezahlt hast?

LG
Andreas :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
STUDER und ReVox ohne Ende!

Beitrag Sonntag 6. Mai 2012, 18:38
Theo Routiner
Routiner

Beiträge: 40
Hallo,

getauscht wurde grüner Pfeil Nr:3 / roter Pfeil Nr:4 und noch Diverse andere Bauteile,läuft wieder Top.
Preis war um 530,00 EUR

Gruß Theo

Beitrag Montag 7. Mai 2012, 08:58
Aluspule33 Benutzeravatar
Doppel As
Doppel As

Beiträge: 79

Theo hat geschrieben:
Hallo,

getauscht wurde grüner Pfeil Nr:3 / roter Pfeil Nr:4 und noch Diverse andere Bauteile,läuft wieder Top.
Preis war um 530,00 EUR

Gruß Theo


Moin Theo,
das war ja auch nicht gerade günstig. :?

LG
Andreas :-)
STUDER und ReVox ohne Ende!

Beitrag Montag 7. Mai 2012, 15:28
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2549
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Ob die "erneuert" wurde, bezweifele ich bei manchen Kühlschrank & Staubsaugerhändlern...

Die Lagerchen hätten nur erneuert werden müssen mit Reinigung des Gebers darunter.

Ob und was der noch erneuert haben will, ist nicht nachvollziehbar, das steht aber immer auf der Rechnung.

Mir hatte zum Beiweis mal in den 1970er Jahren so ein Händler Bauteile an die Rechnung getackert, die niemals aus meinem damaligen Tuner A-720 stammten und von einem versifften TV stammten!

Aber 500,-€ halte ich auch für reichlich überhöht für eine Stunde Arbeit - es sei denn, es war ein Fachmann wie unser Erich, der diverse Verschleißteile wie Gleichrichter und ELKOs mit gewechselt hätte, dann wäre der Preis mit Material und mehreren Arbeitsstunden wieder angemessen!

Rudy

Beitrag Mittwoch 9. Mai 2012, 12:13
Theo Routiner
Routiner

Beiträge: 40
Hallo Rudy,

das ist ja ein Rundumschlag gegen die Firma Dabelstei & Lubos,ich habe dort keine Kühlschränke und Staubsauger gesehen.
Hast Du mit dieser Firma schlechte Erfahrungen gemacht? die Teile die gewechselt worden sind habe ich mit bekommen ( was natürlich nichts heißt )aber ich traue der Firma eine solche Schlechtigkeit nicht zu, die machten mir einen kompetenten Eindruck.Zum Preis kann ich nur sagen,mir war es das wert,habe 264,45 an Material bezahlt und 182,00 an A.Lohn=28 AE jede AE sind 6 Minuten und M...Steuer zusammen 531,28 EUR ansonsten binn ich sehr zufrieden.

Gruß Theo

Beitrag Mittwoch 9. Mai 2012, 13:57
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2549
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Nein, nichts gegen diese Firma, aber ich bin auf dem Wege von Beschiss + Verlogenheit vor rund 40 Jahren dazu übergegangen, meinen Kram selbst zu reparieren - aus Erfahrung wird man klüger!

Aber das Büro, Laden, PCs mit Kaffeemaschinen, Gehälter und Schutzgelder müssen ja auch igendwoher bezahlt werden.

Jetzt kann ich aufgrund meiner Erfahrung meinen Senf häufig mit dazugeben... :cool:

Rudy

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu ReVox Technik