Start ReVox ReVox Technik Mischpulte

Mischpulte

Fragen und Antworten zur Technik bei ReVox Geräten...

Moderator: Administratoren


Beitrag Dienstag 17. Juli 2012, 13:35
Theo Routiner
Routiner

Beiträge: 40
Ein Hallo in die Runde,
möchte mir ein Mischpult zulegen ( nur für den Hausgebrauch )würde + - 200.00 € anlegen,dazu habe ich aber ein Paar Fragen.
Habe da mal bei Thomann nachgesehen, ein Behringer währe schön ( muß aber nicht sein )in der Beschreibung zu den einzelnen
Geräten heißt es immer z.B.8 Mono,4Stereo Kanäle.Angeschlossen würden,1Tuner,1CD Player,und 1Bandmaschine PR 99 MK 3
wo muß ich meine Geräte anschließen,wenn ich an Mono anschließe habe ich doch auch Mono Ausgang,oder liege ich da falsch.
Muß ich alle Geräte die bisher am Verstärker angeschlossen waren nun am Mischpult anschließen,und ein Kabel vom Mischpult
zum Verstärker,aber welcher Mischpult Ausgang an welchem Verstärker Eingang?? welches Pult währe da zu Empfehlen.Über Ratschläge würde ich mich freuen.

Viele Grüße Theo

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Dienstag 17. Juli 2012, 15:10
revfan Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 673
Hallo Theo,

nimm lieber etwas anderes. Behringer ist nicht gerade audiophil, sondern eher preiswerte Einsteigerklasse.

Du kannst ein Stereogerät gut an zwei (!) Monoeingänge anschließen, wenn sie nicht speziell nur für Mikrofone sind, sondern auch für Line. Ist aber etwas unpraktisch, da Du immer an zwei Reglern (einer für links und einer für rechts) drehen musst.

revfan

Beitrag Dienstag 17. Juli 2012, 20:20
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2550
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Sach nix übber Behringer Arno, die verbauen hochwertige rauscharme Schaltkreise wie in hochpreisigen Produkten auch!

Nur die innere Verarbeitung im Bezug auf kalte Lötstellen, mangelnde mechanische Stabilität und eine Händlermarge von netto 10% lässt die Dealer über Behringer schimpfen...

Ich benutze selbst 6 Geräte - problemlos incl. dem ganz kleinen Pultchen mit 4 Eingängen und das Teil klingt!!

Der Thomann gibt 3 Jahre Garantie - da kamma nix falsch machen.

Im iiBäh gibt es optisch gleiche Geräte von Mackie, Phonix ect. mit gleichem Inhalt, da offensichtlich alles aus asiatischen Hinterhöfen dortiger Fischfabriken kommt :?

Viele "Musigger" kaufen dort, produzieren ihre CD und senden den Kram dann widder zurück. Jetzt soll Hans Thomann eine weitere Halle bauen ausschließlich für die Rückläufer... :idea:

Rudy

Beitrag Dienstag 24. Juli 2012, 15:28
Theo Routiner
Routiner

Beiträge: 40
Hallo in die Runde

danke allen die mir geholfen haben.

Gruß Theo

Beitrag Dienstag 24. Juli 2012, 20:05
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2550
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Bitte, hast Du was gefunden?

Bedenke auch, dass Händler gerne die Marken verkaufen, welche die maximale Gewinnmarge abwerfen...

Behringer gehört nicht dazu, da es nur rund 12% gibt und nicht 60-80% üblicher Masserhersteller!

Rudy

Beitrag Mittwoch 25. Juli 2012, 12:10
Theo Routiner
Routiner

Beiträge: 40
Hallo Rudy,
habe noch nichts gefunden,weiß noch nicht so richtig was ich da kaufen soll.
Du hast doch sicher einen Tipp was für meine Ansprüche reichen würde? für
was ich es brauche steht ja oben.Gibt es Mischpulte auch mit Cinch Anschlüssen?
dann kann ich mir doch das Löten von Klinkenstecker sparen.

Theo

Beitrag Mittwoch 25. Juli 2012, 12:38
Administrator Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Beiträge: 528
Wohnort: Würzburg

Hallo Theo,

schaue Dir doch mal dieses Modell an bitte... Das dürfte genau das sein, was Du suchst. Allerdings ist es vom Preis her eher im professionellen Bereich angesetzt.

http://www.thomann.de/index.html?partner_id=64860&page=de/dr_airmate_usb_radio_produktion.htm

Gruß,
Christoph

Technik ändert sich - Gefühle bleiben!

Das STUDER und ReVox Infoportal | Tonbandgeschichte

Beitrag Mittwoch 25. Juli 2012, 15:24
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
Hallo Theo,

ich glaube der Link von Christoph ist ein klein wenig über dem anvisierten Budget. Ich weiß ja nicht was Du genau damit machen willst, aber kann das sein dass Du an Deinem Verstärker nicht genügend Eingänge hast? Dann würde ein einfacher Quellenumschalter reichen.

Viele Grüße,
Hagen
.

Beitrag Mittwoch 25. Juli 2012, 18:54
revfan Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 673
Hallo Theo,

wie wäre denn das http://www.thomann.de/de/mackie_802_vlz3.htm. Da machst Du sicher nichts falsch, wenn Dir die Anzahl der Eingänge reicht, wobei man auch den Return Eingang als Strereo Eingang benutzen kann.

Das hatte ich auch mal und war sehr zufrieden. Es braucht wenig Platz, der eingebaute Kopfhörerverstärker ist wirklich Klasse und es hat auch ein paar LED's bei der Aussteuerungsanzeige mehr als vergleichbare Kleinmixer. Ein symmetrischer Ausgang für Deine PR 99 zum Aufnehmen ist vorhanden. Du könntest sogar eine Gitarre direkt anschließen. Schau Dir mal die vielen Bewertungen an und bilde Dir Deine Meinung.

revfan

Beitrag Mittwoch 25. Juli 2012, 20:06
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2550
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Hallo Leute!

Die Behringer sind nicht schlecht, klingen unter den Billigheimern sehr gut und meine 6 Behringers funktionieren tadellos!

Rudy

Beitrag Donnerstag 26. Juli 2012, 12:41
Theo Routiner
Routiner

Beiträge: 40
Hallo Hagen und Christoph,
danke für Deine Antwort,Du hast natürlich Recht ist ein tolles Teil, was mir schon zusagen würde,aber so viel Geld will ich nicht
ausgeben.Es soll ja auch mehr oder weniger ein " Spielzeug " sein,denn so oft brauche ich das nicht.Habe da im Moment mal das Behringer 1622 im Auge,mal sehen,hat noch etwas Zeit.

Theo

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu ReVox Technik


cron