Start ReVox ReVox Technik A700 Wechsel Vor/Rückspulen

A700 Wechsel Vor/Rückspulen

Fragen und Antworten zur Technik bei ReVox Geräten...

Moderator: Administratoren


Beitrag Dienstag 15. Januar 2013, 17:13
physman Doppel As
Doppel As

Beiträge: 86
Mal wieder eine Frage an die A700 - Bastler/Besitzer. Beim fliegenden Wechsel zwischen den Umspulrichtungen kommt es je nach Verhältnis der Wickeldurchmesser dazu, dass die Richtungsänderung mal fast schlagartig und ruckelfrei erfolgt und in die andere Richtung mit Verzögerung und etwas Schaukeln der Bandwaagen. Bei 26er Spulen kann es sogar bis zu einer Minute dauern bis das Band nach dem Richtungswechsel zum Stillstand kommt und tatsächlich andersrum spult. idR, wie so oft, treten diese Effekte bei stark unterschiedlichen Wickeldurchmessern auf. Sind beide Spulen etwa gleich voll, klappt`s hin wie her ganz gut..
Die Wickelmotorregelung zeigt bei Überprüfung lt. SM keine Aufälligkeiten.
Ist das nun für die A700 als semiprofessionelle Maschine mit ihrer semioptimalen Bandzugregelung normal, oder sollten alle Richtungswechsel auch in den extremen Situationen verzögerungsfrei ablaufen?
Danke Jens

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Dienstag 15. Januar 2013, 18:30
Niederberger Jean Benutzeravatar
Trippel As
Trippel As

Beiträge: 160
Wohnort: Lugano
ciao Jens
die Bandzugwaagen der A 700 sind sicher nicht mit einer Studermaschine zu vergleichen, aber ich besitze drei A-700 und meine Bandmaschinen (zwei davon) sind im letzten Jahr von Vincenzo Di Benedetto komplett revidiert worden und mit der neuesten Bandzug-Technik ausgestattet. Sein Nachfolger Michael Müller hat diese Bandzugwaagen mit Vincenzo Di Benedetto komplett neu entwickelt und die letzte Version (Mk III) hat sogar eine spezielle Schaltung für die Bremswirkung. Natürlich sind diese in Kleinserien hergestellten Ersatzteile nicht billig, aber eine perfekte Lösung.

Link für Michael Müller
http://www.revoxinperfektion.ch/
Mit freundlichen Gruessen
ein Revox Studer Fan aus dem Tessin.

Beitrag Mittwoch 16. Januar 2013, 15:00
zeppelin Benutzeravatar
Trippel As
Trippel As

Beiträge: 146

Hallo Jens,

ich gehe davon aus, dass deine Bandzugsregelung mechanisch und elektrisch einwandfrei eingestellt wurde.

Ist dies der Fall, dann liegt Dein Problem mit größter anzunehmender Sicherheit immer noch bei den Bremsen. Ich hatte bereits geschildert, dass der von Dir beschriebenen Effekt:

mit Verzögerung und etwas Schaukeln der Bandwaagen. ... kann es sogar bis zu einer Minute dauern bis das Band nach dem Richtungswechsel zum Stillstand kommt


auf das Wechselspiel Bremse/Bandzugsregelung zurückgehen kann. Beim Bremsen, d. h. nach Abfallen (Anlegen) der Bremsen arbeitet die Bandzugsregelung und damit die Motoren weiter. Ist einer Seite die Bremswirkung zu niedrig, kann es einfach passieren, dass der gegenüberliegende Wickelmotor das Band langsam weiterzieht. Die Bandzugsregelung wird erst dann ausgeschaltet, bzw. wird die Spulrichtung umgeschaltet, wenn der Bandlaufsensor Stillstand wahrgenommen hat.

Vielleicht hilft es,

Ulf
Anti-"High Ender" - Geh mir weg mit Voodoo


Zurück zu ReVox Technik