Start ReVox ReVox allgemein Update Revox Joy 120

Update Revox Joy 120

Hier kannst Du über Deine Favoriten diskutieren und findest einen Platz für allgemeine Dinge zum Thema ReVox die nicht unbedingt technisch sind.

Moderator: Administratoren


Beitrag Donnerstag 5. Dezember 2013, 11:22
padmac Jungspund
Jungspund

Beiträge: 7
Für meinen verehrten Revox Joy 120 gibt es seit dem 13.11.2013 ein Software Update. Weiß jemand, ob es irgendwo eine Dokumentation der Änderungen gibt? Vielleicht ist ja etwas schönes Neues enthalten. Nur wie kriegt man das raus?

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Donnerstag 5. Dezember 2013, 14:00
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 824
Wohnort: Irland
Vielleicht bei Revox nachfragen?




p.s.: seltsam; für meinen B780 haben die noch nie einen Software Update herausgebracht....

Beitrag Donnerstag 5. Dezember 2013, 14:09
padmac Jungspund
Jungspund

Beiträge: 7
Schöne Idee!

Ich formuliere dann doch mal um: Wäre es nicht schön, wenn Revox gleich zum Update eine kleine Erklärung mitliefern würde? Und wenn dann darin nur steht "Allgemeine Fehlerbehebungen und Verbesserung der Stabilität", ist es auch in Ordnung.
So könnte man sich jedenfalls jede Menge Last in der Hotline von den Kunden ersparen, die bei jeder Kleinigkeit den Hersteller anrufen.

Beitrag Donnerstag 5. Dezember 2013, 16:01
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 824
Wohnort: Irland
Das stimmt allerdings. Sind denn keine s.g. "Release notes" dabei? Das gehört sich eigentlich bei Software.

Beitrag Donnerstag 5. Dezember 2013, 16:19
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2482
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Ich stimme voll Hagen zu; auch mein Studer A726 braucht kein Update, Treiber oder andere schutzgeldabzockende Maßnahmen, um in Betrieb zu bleiben! :lol:

Beitrag Donnerstag 5. Dezember 2013, 16:36
padmac Jungspund
Jungspund

Beiträge: 7
Nun handelt es sich ja beim A726 und beim B780 um Hardware. Meine bisherigen B750, B251, A77, B226 haben auch nie nach einem Update verlangt. Hätten sie aber evtl. mal gebrauchen können. Und wenn ich mich richtig erinnere wurde selbst mein legendäres Kassettendeck B710 MK II mal softwareseitig von Revox gepimpt (Pause Funktion der Start-Stopp-Taste o.ä.). Also nix da mit "früher war alles besser".

Ganz nebenbei: Der S 120 klingt ausgezeichnet und das Update war selbstverständlich kostenlos :lol:

Beitrag Donnerstag 5. Dezember 2013, 22:00
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 824
Wohnort: Irland
Also....
padmac hat geschrieben:
Nun handelt es sich ja beim A726 und beim B780 um Hardware.

1. Beim B780 ist jede Menge Software drin. Und die funktioniert. Jedenfalls bei meinem B780. Zugegebenermaßen ist allerdings nicht ganz so viel Software drin wie im Joy 120.

padmac hat geschrieben:
Also nix da mit "früher war alles besser".

2. Ich denke schon dass die Qualität der Software spürbar nachgelassen hat.

Angefangen hat der Untergang soweit ich mich entsinne zu dem Zeitpunkt zu dem William Henry Gates III mit Rückendeckung von IBM (die damals selber um Größenordnungen bessere Betriebssysteme hatte) gemeint hat Software zu entwickeln.

Ab da war es akzeptiert dass Software fehlerhaft ist und Rechner abstürzen. Fehlerhafte Software ist soweit ich das sehe auch vom Gesetzgeber akzeptiert (revfan korrigiere mich da bitte falls das nicht stimmt) während bei Hardware basierten Produkten noch nach 2 Jahren auf Nachbesserung bestanden wird.

Heute wo ja jedes Gerät am Internet hängt kann man problemlos Alles ausliefern da man ja später (teilweise automatisch ohne Zustimmung des Eigentümers; siehe Apfelfirma) nachbessern kann.

Und über die Bloatware die da heute zusammengehackt wird (Interpreter auf Libraries über Framework über Library über Toolset über noch ein Framework aufgesetzt weil die Programmierer zu faul oder unfähig sind ein paar Zeilen selber zu schreiben) lasse ich mich besser nicht aus sonst geht mein Blutdruck hoch... Wenn ich 3 Webseiten mit ca. 3000 Bytes Informationsgehalt auf Firefox aufmache krallt der sich 236000000 Bytes vom meinem Speicher :o . Ich denke ja: früher war einiges besser in der Software.


Aber lass Dir durch mein Gemecker nicht die Freude an Deinem Joy 120 nehmen; sicherlich ein feines Produkt. Den kleineren Bruder hatte ich mir schon mal angesehen und das war feine solide Technik.

Viele Grüße,
Hagen
.

Beitrag Donnerstag 5. Dezember 2013, 23:19
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2482
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
... und in den USA hatte die Klage Erfolg, nachdem dort die Lebensdauer von Glühlampen "nachweislich" zu ungunsten der Kunden aufgrund reduzierter Lebensdauer verändert wurde und diese Aktion die Hersteller richtig Strafen gekostet!

Heute könnte man diese Mafia bei uns mit diesem Argument nahezu aller Produkte und Firmen anprangern!

Wie oft kommt es vor, dass aufgrund "Weichwarefehlern" ein Produkt unbrauchbar wird, PKWs, Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, Hubschrauber fallen vom Himmel ect.???

Sicher, noch gibt es Revox mit dem Service. Aber später? Wer kann schon Software auslesen oder kopieren?

Wo wurden doch gleich chinesische Bügeleisen mit eingebautem Chip verkauft, welche sich über W-Lan (oder wie das Tier auch immer heißt) einloggen und aufgelauerte (gestohlene) Daten unbemerkt verschicken??

Ich finde es schön, wenn sich jemand ein hochpreisiges Produkt kauft und damit Freude hat, gerade wenn damit einheimische Arbeitsplätze unterstützt werden und die renomierte Marke Revox am Leben hält, Respekt!

Da ich ein älteres Semester bin und nur für mich spreche, mag vielleicht auch jemand angenervt sein, dass ich meinen Senf fast überall dazugebe.

Aber mit der zwanghaften Computerisierung und dem Aberglauben, beinahe auch noch eine Büroklammer vernetzen und per Software warten zu müssen, sehe ich das mit großer Besorgnis! :!:


Mit runzelnder Stirn,

Rudy

Beitrag Freitag 6. Dezember 2013, 00:07
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 824
Wohnort: Irland
cavemaen hat geschrieben:
... und in den USA hatte die Klage Erfolg, nachdem dort die Lebensdauer von Glühlampen "nachweislich" zu ungunsten der Kunden aufgrund reduzierter Lebensdauer verändert wurde und diese Aktion die Hersteller richtig Strafen gekostet!

Lebensdauer von Lampen? Schon mal gewundert warum die Birne nach 1000 Stunden kaputt ist? Lies' mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Phoebuskartell

cavemaen hat geschrieben:
Sicher, noch gibt es Revox mit dem Service. Aber später? Wer kann schon Software auslesen oder kopieren?

Beim B780 / B710 geht das (etwas aufwändig); bei allen Studer Tonbandgeräten völlig problemlos. B2xx weiß ich nicht. Wenn beim Revox Joy ein Software Update übers Netz möglich ist sollte es eigentlich auch möglich sein diese zu speichern oder auszulesen.

Beitrag Freitag 6. Dezember 2013, 11:56
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2482
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Aha, danke Dir!

Steht Dein Haus noch und hielt der Damm bei Euch?

Rudy

Beitrag Montag 9. Dezember 2013, 16:13
padmac Jungspund
Jungspund

Beiträge: 7
Ziemlich viel Text auf eine kleine Frage. Allerdings ohne Ergebnis.

Beitrag Dienstag 10. Dezember 2013, 15:21
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2482
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Du hast Recht, das Thema ist etwas verlaufen.

Wenn Du schon ein hochpreisiges Produkt von Revox gekauft hast, würde ich mich mit der Frage direkt an den Hersteller wenden.

Nur dort bekommt man aus erster Hand verlässliche Auskünfte denke ich mir mal.

Hier fand ich interessante Einblicke in die neue Revox-Technik:

http://www.google.de/imgres?start=198&s ... rQMwCjjIAQ

Guten Hörspaß noch!

Rudy

Beitrag Dienstag 10. Dezember 2013, 16:39
Administrator Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Beiträge: 524
Wohnort: Würzburg

cavemaen hat geschrieben:
Hier fand ich interessante Einblicke in die neue Revox-Technik:

http://www.google.de/imgres?start=198&s ... rQMwCjjIAQ

Guten Hörspaß noch!

Rudy



Hallo Rudy,

nur mal eine kurze Frage: Waren alle meine Ausführungen zum Thema verlinken neulich vollkommen umsonst oder gar nicht verständlich? Warum klickst Du nicht einfach auf den Link den ich Dir im Bild "dezent" markiert habe, und verlinkst auf den eigentlichen Artikel statt auf die Google Bildersuche??

Es ist doch so einfach, einfach den "direkten" Link zu wählen - der würde dann so aussehen:
http://www.qobuz.com/info/MAGAZINE-ACTUALITES/HI-FI-BANCS-D-ESSAI/Amplificateur-Revox-Joy-S119141558


und nicht so:

http://www.google.de/imgres?start=198&sa=X&rlz=1C1CHMC_deDE557DE557&espv=210&es_sm=93&biw=953&bih=636&tbm=isch&tbnid=btJrHAlg6dvkdM%3A&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.qobuz.com%2Finfo%2FMAGAZINE-ACTUALITES%2FHI-FI-BANCS-D-ESSAI%2FAmplificateur-Revox-Joy-S119141558&docid=3VsnAFkFC8uplM&imgurl=http%3A%2F%2Fstatic.qobuz.com%2Finfo%2FIMG%2Fjpg%2FInterieur_legendes.jpg&w=1181&h=805&ei=URanUrWUKsnFswbBiYEw&zoom=1&iact=rc&dur=888&page=12&ndsp=22&ved=0CCIQrQMwCjjIAQ


Unbenannt-1.jpg
Christoph

Technik ändert sich - Gefühle bleiben!

Das STUDER und ReVox Infoportal | Tonbandgeschichte

Beitrag Dienstag 10. Dezember 2013, 19:25
revfan Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 670
Hallo,

Hagen hat schon recht. Ich habe auch den Eindruck, dass die vielgepriesene Möglichkeit von Firmwareupdates manchmal als Ausrede herhalten muss, damit nicht fertige Produkte auf den Markt geworfen werden können. Und was dann upgedated wird, ist nicht nur bei Revox oft völlig intransparent.

revfan

Beitrag Mittwoch 11. Dezember 2013, 14:26
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2482
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Christoph, hab (mal wieder) nicht daran gedacht - bin halt schon etwas älter, vielleicht liegt es ja daran....

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu ReVox allgemein