Start STUDER STUDER Technik DAT Studer D780

DAT Studer D780

Fragen und Antworten zur Technik bei STUDER Geräten...

Moderator: Administratoren


Beitrag Sonntag 10. September 2017, 23:23
AAAMusik Eroberer
Eroberer

Beiträge: 19
Hallo,
hat denn jemand im Forum Erfahrungen gemacht mit der Studer DAT D780? Eigentlich mit einem Panasonic-Laufwerk versehen und doch wartungsintensiv. Habt Ihr schon Revision gemacht, was ist da notwendig? Nutzt ihr so ein Gerät im Alltag? Sind hier doch die Revox-Geräte überlegen oder gar die Sony A9 oder PCM R700?

Grüße Gerald

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Montag 11. September 2017, 00:17
Niederberger Jean Benutzeravatar
Trippel As
Trippel As

Beiträge: 157
Wohnort: Lugano
ciao Gerald
ich besitze seit vielen Jahre einen Studer D-780 und ich habe ihm den Uebernamen "Kassettenkiller" gegeben..... Habe auch ein komplett neues Laufwerk eingebaut und ab und zu "killt" er immer noch eine DAT Kassette, welche dann entsorgt werden muss weil die Synchro-Spur beschädtig ist. Auch braucht es mit kurzen Abstände den Gebrauch einer Reinigungskassette was ich bei anderen DAT Rekorder nicht kenne. Meine Erfahrung mit Panasonic S-VHS/VHS/DAT Drives sind eher schlecht.
Revox hat nie DAT Geräte gebaut.
Mit freundlichen Gruessen
ein Revox Studer Fan aus dem Tessin.

Beitrag Dienstag 12. September 2017, 18:33
Michara Foren As
Foren As

Beiträge: 72
Ich besitze, neben einem ganzen Berg anderer DAT's, einen Technics SV-DA10, einen Fostex D10 und einen Panasonic SV3900 mit dem gleichen Laufwerk wie im D-780. Alle funktionieren einwandfrei. Man muss sich mit dem LW beschäftigen und es sauber einstellen. Ist halt etwas aufwendiger an der filigranen Mechanik.

Micha


Zurück zu STUDER Technik


cron