Start STUDER STUDER Technik STUDER B67 MKI Zählwerk...

STUDER B67 MKI Zählwerk...

Fragen und Antworten zur Technik bei STUDER Geräten...

Moderator: Administratoren


Beitrag Freitag 1. Juni 2012, 17:48
Aluspule33 Benutzeravatar
Doppel As
Doppel As

Beiträge: 79

Hallo Fan's,
Bei meiner B67 MKI spinnt die Zählwerksanzeige.
Mal zeigt sie die laufende Zeit im PLAY Betrieb an und mal nicht; dann steht die Zeitanzeige.
Die Beleuchtung ist OK.
Hat jemand eine Idee?

LG
Andreas :-)
STUDER und ReVox ohne Ende!

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Freitag 1. Juni 2012, 21:07
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2522
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Die MKI hat doch das mechanische Zählwerk?

Der Schrittmotor wird angetrieben über eine Schaltung ähnlich der M15 oder alten A80 durch Impulse der Zählrolle.

Entweder kann da

- Schmutz drin sein,
- der Geber dejustiert oder ein
- Fotosensor verschmutzt, Alternativ (da ich den Aufbau nicht kenne) kann der
- induktive oder Hallgeber was haben....

Ferndiagnose ist immer schwer, kann aber nicht viel sein vorausgesetzt, die

- Zählrolle ist leichtgängig
- der Bandzug fest genug um die Zählrolle zu drehen (darf nicht stehenbleiben ect.

Nur bitte nirgens ohne Handbuch rumschrauben, denn es war ja zuvor alles eingestellt!

Rudy

Beitrag Samstag 2. Juni 2012, 07:54
Aluspule33 Benutzeravatar
Doppel As
Doppel As

Beiträge: 79

Moin,
Die STUDER B67 MKI hat das elektronische Zählwerk.
Ich rede von der B67; nicht von der A67.
Die STUDER A67 hat das mechanische Zählwerk.

Zitat: Nur bitte nirgens ohne Handbuch rumschrauben, denn es war ja zuvor alles eingestellt!
Das ist mir auch klar! ;-)

Wer weiß Rat, warum das elektronische Zählwerk diese Mucken macht? :?:

LG
Andreas :-)
STUDER und ReVox ohne Ende!

Beitrag Samstag 2. Juni 2012, 13:59
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
Hallo Andreas,

1. Schmutz auf den Reflexlichtschranken Bandbewegungssensor
2. Elektrischer Fehler / Justage Reflexlichtschranken
3. Microschalter an den Bandzugwaagen
4. Fehler auf Zählerplatine

Kommen einwandfreie Signale von den Lichtschranken (an R13 und R14 auf Sensor Bord Right 1.167.767 gemessen)?

Viele Grüße,
Hagen
.

Beitrag Sonntag 3. Juni 2012, 08:44
Aluspule33 Benutzeravatar
Doppel As
Doppel As

Beiträge: 79

Hallo Hagen,
Ich werde Deine Tips mal der Reihe nach abarbeiten und dann wieder berichten.
Vielen Dank.

Schöne Grüße
Andreas :-)
STUDER und ReVox ohne Ende!

Beitrag Sonntag 3. Juni 2012, 09:30
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
Hallo Andreas,

messe erst mal die Lichtschrankensignale. Statisch kannst Du die Pegel mit einem Voltmeter prüfen falls Du kein Oszilloskop hast; dabei das Rad langsam drehen. Die Mikroschalter an den Bandzugwaagen schalten den Zähler ab; das wäre auch genau das Symptom was Du siehst. Stimmt Dein Bandzug; d.h. sind die Waagen im Betrieb wo sie sein sollten?

Viele Grüße,
Hagen
.


Zurück zu STUDER Technik