Start STUDER STUDER Technik Wurden alle Studer A 727 in Löffingen gebaut?

Wurden alle Studer A 727 in Löffingen gebaut?

Fragen und Antworten zur Technik bei STUDER Geräten...

Moderator: Administratoren


Beitrag Donnerstag 16. Juni 2005, 08:42
altil Eroberer
Eroberer

Beiträge: 18
Wohnort: Heidelberg
Hallo Leute,



Eine Frage: Wurden alle CD-Player des Typs Studer A 727 von der Willi Studer GmbH in Löffingen gebaut? Ich bin ein großer Fan dieser Geräte und bisher habe ich auf dem Typenschild (z. B. auch bei Angeboten auf E-Bay) immer die Willi Studer GmbH Löffingen (Made in West Germany) und nie Studer Regensdorf gesehen. Weiß hier jemand darüber Bescheid? Laut dem Buch "Die Sprechenden Maschinen" von Peter Holenstein kümmerte sich Löffingen eigentlich um Revox-Geräte.



Viele Grüße aus Heidelberg,



Tilmann

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Beitrag Donnerstag 16. Juni 2005, 11:42
panik Trippel As
Trippel As

Beiträge: 116
Wohnort: Rothrist / Schweiz

hallo, es ist zwar nur eine vermutung...

aber ich kann mir sehr gut vorstellen dass das werk im schwarzwald als einziges in der lage war cd-player zu fertigen. oft wurden die geräte glaub ich ja nicht verkauft und dann macht es ja keinen sinn zwei fertigungsstrassen aufzubauen. plattenspieler wurden meines wissens ja auch ale in deutschland gebaut.

gruss nik
mhmmm



digital ist nicht real

Beitrag Freitag 17. Juni 2005, 07:24
A721 Benutzeravatar
Haudegen
Haudegen

Beiträge: 245
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Hallo,



bei den "jüngeren" Modellreihen kamen lediglich noch die Tuner und Receiver (und auch Controller B 200 / B 203) aus Regensdorf, wobei dies im Tunerbereich sowohl auf die STUDER als auch auf die REVOX-Ausführungen zutraf.



Die übrigen Produkte wurden in Löffingen hergestellt, da, wie Panik richtig vermutet, es keinen Sinn machte, eine separate Produktion für im Grunde identisch aufgebaute Geräte mit studiospezifischen Spezifikationen zu fahren.



Von den Produktionszahlen her gesehen, waren die REVOXe sicher deutlich oberhalb der STUDERs angesiedelt, so dass es nur logisch sein konnte, diese auf einer gemeinsamen Produktionsstraße zu fahren. Und die war in Löffingen, so wie auch für B 215 / A 721.



Gruß

Bernd


Zurück zu STUDER Technik