Start STUDER STUDER Technik Umbau A820 DASH in A820 Analog

Umbau A820 DASH in A820 Analog

Fragen und Antworten zur Technik bei STUDER Geräten...

Moderator: Administratoren


Beitrag Sonntag 19. Januar 2014, 22:43
Michara Doppel As
Doppel As

Beiträge: 76
Ja, gebt mir alle Eure schlecht klingenden Digitalmaschinen...meine Ohren können das kompensieren! ;)

Micha

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Montag 20. Januar 2014, 00:18
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
Michara hat geschrieben:
...schlecht klingenden Digitalmaschinen...

Gibt es die denn überhaupt ?

Beitrag Montag 20. Januar 2014, 00:25
Bricksounder Haudegen
Haudegen

Beiträge: 243
Wohnort: "ländlich" - zwischen Bodensee und München
Gibt es die den überhaupt ? fragt Hagen:

... keine Ahnung ... ich kann nur von einer berichten, die gaaarnicht klingt

für den der die absolute Ruhe liebt ... ne ideale Maschine :lol:

für den, der gerne Elkos wechselt, übrigens auch ...

gut's Nächtle

Ralf

Beitrag Montag 20. Januar 2014, 00:34
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
Wie, sie läuft nicht? Macht sie gar keinen Mucks oder kommt kein Ton raus?

Für Elkos wechseln empfehle ich diese hier: http://soniccircus.com/Studer-A820-Used#

120 Audio Karten und dann ist noch kein Netzteil oder Laufwerk gemacht ;-)

Beitrag Montag 20. Januar 2014, 00:44
Bricksounder Haudegen
Haudegen

Beiträge: 243
Wohnort: "ländlich" - zwischen Bodensee und München
wie's kommt ist's Mist

der hartzige vierer hätte dafür Zeit ... aber kein Kleingeld für Elkos

ich kann mir die Elkos leisten .... muß aber "oft" arbeiten gehen

@Hagen: 2Netzteil Spannungen fehlen im Laufwerksteil ... aber jetzt muß erst die 810 wieder laufen ... Mist

Beitrag Montag 20. Januar 2014, 11:55
Michara Doppel As
Doppel As

Beiträge: 76
Hallo,

"klingen" sollten unsere Maschinen eigentlich überhaupt nicht...sollen das Material am Eingang über Band möglichst genau so am Ausgang wiedergeben. ;-)

@Ralf Welche Spannungen fehlen denn bei Deiner 820 ??

Grüße Micha

Beitrag Montag 20. Januar 2014, 12:15
gogosch Doppel As
Doppel As

Beiträge: 79
Michara hat geschrieben:
"klingen" sollten unsere Maschinen eigentlich überhaupt nicht...sollen das Material am Eingang über Band möglichst genau so am Ausgang wiedergeben. ;-)

Sorry, hast Du noch nie was vom fetten, warmen Röhrenklang gehört?

... duck und weg !

Beitrag Montag 20. Januar 2014, 13:01
Bricksounder Haudegen
Haudegen

Beiträge: 243
Wohnort: "ländlich" - zwischen Bodensee und München
Hallo Micha,

die + Spannungen oben fehlen inzwischen alle ... beim ersten Einschalten vor 2 Wochen fehlten nur +5,5 und +15
aber ich komme noch nicht dazu nachzusehen .... erst muß die 810 wieder rennen...

Röhrenverstärker sollten auch nicht "klingen" (= verzerren) ... aber sie sind halt eine Augenweide
und wie sagt man so schön "das Auge hört mit"

Grüße Ralf

Beitrag Sonntag 2. Februar 2014, 20:03
Michara Doppel As
Doppel As

Beiträge: 76
Hallo Ralf, gibt's schon Neuigkeiten?

Grüße Micha

Beitrag Sonntag 2. Februar 2014, 20:53
Bricksounder Haudegen
Haudegen

Beiträge: 243
Wohnort: "ländlich" - zwischen Bodensee und München
Hallo Micha,

sorry "delay, delay, delay" ... leider noch zu tief in den Vorbereitungen

ich brauch hier erst mal einen "Tonband-Bastel-Reparatur-Platz" an welchem die zerlegte Maschine dann auch stehen darf
dazu muß im Haus erst mal Platz geschaffen werden ... das hat sich zu einer "halbes Haus auf den Kopf stell Aktion" entwickelt...

dann kam der Fehler auf der A810 dazwischen,

Zeit für Musik hören muß auch noch bleiben ...

tja und so die Woche über muß ich immerwieder was arbeiten

aber keine Sorge, ich bleibe dran ... Projektziel 2014: analoge Wiedergabe bis Dezember

das ist alles nich so ohne ... es braucht eine analoge Backplane, es braucht einen Kopfträger für A-Köpfe
dafür braucht's Maße und Zeichnungen ...

Grüße Ralf

Beitrag Sonntag 2. Februar 2014, 20:56
heinzmen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 389
Wohnort: 34513 Sachsenhausen - Waldeck

Moin,

und dann gibts die Tage noch weiteres Material....

Chips mache ich fertig....

Gruss Heinzmen

Beitrag Sonntag 2. März 2014, 19:53
Michara Doppel As
Doppel As

Beiträge: 76
Hallo, gibt's denn schon Neuigkeiten?

Grüße Micha

Beitrag Sonntag 2. März 2014, 23:37
Bricksounder Haudegen
Haudegen

Beiträge: 243
Wohnort: "ländlich" - zwischen Bodensee und München
Ja, gibt es:

die 820 wurde leichter und leichter und leichter

ich habe sorgsam alles "D-specific" entfernt und zur Seite gepackt
... wohlgemerkt so sorgsam das Micha da wieder ne Maschine draus stricken kann ... :lol:

nicht ohne, was da so alles "rauskam"

staubsaugen bis der Doc kommt, und div. Stecker raus und wieder rein ...

dann habe ich von Kai Hilpert eine MPU-Unit-Karte gekauft mit Software 06/89
... Heinz hat dann schnell gesehen das darauf noch 2 Jumper zuviel drauf waren
aber nun läuft die Maschine schon mal als Laufwerk.

.... der Kopfträger ist auch schon von Sony-Köpfen befreit ... morgen werde ich
mich an eine Skizze für eine passende Taumel-Distanz-Platte machen .... und dann ist auch
zügig ein Kopf justierbar eingebaut.

Es wird eine reine Wiedergabemaschine werden !!!
Damit ist auch der verbleibende Aufwand noch überschaubar:
... 2 repro-Karten und 2 Line Amplif. Karten sind schon da bzw. bestellt
... verbleibendes Hauptproblem: die Audio-Backplane für obige Karten habe ich noch nicht

ja dann noch ein paar neue Bleche für die Brücke oben, mit NTP oder ??? mal sehen
vlt. lässt sich ja doch noch eine A-820 Brücke auftreiben ???

unten fehlt ja jetzt das Magazin, da muß dringend wieder eine Verstrebung rein ... aber auch lösbar

und und und,

und ich hau mich jetzt in die Kiste

gut's Nächtle allerseits

Ralf

Beitrag Montag 3. März 2014, 16:21
revfan Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 677
Hallo Ralf,

was machst Du eigentlich nachmittags, nachdem Du am Vormittag das von Dir Geschilderte gerade mal so in zwei Stunden erledigt hast :lol: :lol: :lol:

revfan

Beitrag Montag 3. März 2014, 17:16
Michara Doppel As
Doppel As

Beiträge: 76
Hi Ralf, da geht's ja voran! Hast Du die kleinen Digital Köpfe auch zur Seite gelegt?

Danke und Grüße Micha

Beitrag Montag 3. März 2014, 20:37
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
Michara hat geschrieben:
...die kleinen Digital Köpfe...

Weiß hier jemand ob Studer die selber gefertigt hatte?

Beitrag Montag 3. März 2014, 21:52
Bricksounder Haudegen
Haudegen

Beiträge: 243
Wohnort: "ländlich" - zwischen Bodensee und München
Guten Abend zusammen,

@ Arno ... ich höre halt auch noch Musik, ist wirklich so, daß ich neben dem Schrauben auch noch Zeit zum Hören brauche.
Es entsteht immerwieder ein Band meiner "Favoriten" und fast täglich wird hier auch ein oder mehrere Bänder abgespielt ...

@ Micha, ja die Köpfe sind samt Elektronik gerettet ... den Kopfträger selbst kann ich aber nicht abgeben ... der dient
künftig als Basis für den A-Wiedergabekopf
Einer der Köpfe sieht aber sehr rauh aus ... also ob die Verglasung gebrochen ist ???

@ Hagen, die Köpfe sind von Sony, incl der Anschlüsse und auch der direkte Teil der Elektronik nach dem Kopf
Studer hatte das nicht selbst gemacht sondern hier mit Sony kooperiert (sind auch orig. Sony Aufkleber drauf)
man bedenke das hier ja nur gaaaaanz wenig Maschinen über den "Ladentisch" gingen, Sony hat da wohl einige
mehr verkauft ... und selbst Sony hat in den paar Jahren des DASH in Deutschland "nur" ca. 50 Maschinen verkauft
(Quelle Uli Apel ... der zu der Zeit bei Sony beschäftigt war)

"närrisch" klingende Bänder zum Rosenmontag
wünscht Euch

Ralf

Beitrag Montag 3. März 2014, 22:18
Michara Doppel As
Doppel As

Beiträge: 76
Supi, danke. Ja, Sony Köpfe wurden hier verbaut. Micha

Beitrag Dienstag 4. März 2014, 15:59
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2576
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Habe noch neuen Tonkopf der AEG-Mitsubishi MX-80, der kommt auf jeden Fall aus einer Fischdosenfabrik.

Da der Studer-Digitalkopf auch so aussieht, könnte der auch zugekauft sein.

Viel Erfolg noch mit der DASH-Maschine!

Rudy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Sonntag 30. März 2014, 14:02
Bricksounder Haudegen
Haudegen

Beiträge: 243
Wohnort: "ländlich" - zwischen Bodensee und München
Tach mal wieder,

Frage zum Ursprungsthema:

braucht die Maschine den Headidentifier-Stecker oben am Kopfträger

oder was tut sie, wenn dieser fehlt ?

will also wissen ob ich mir den besorgen / nachbauen MUSS ???

wie schon geschrieben wird ja ne reine Playback Maschine

Danke für nen Tip

Grüße Ralf

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Vorherige

Zurück zu STUDER Technik