Start STUDER STUDER Technik Studer A816

Studer A816

Fragen und Antworten zur Technik bei STUDER Geräten...

Moderator: Administratoren


Beitrag Dienstag 21. April 2015, 09:58
ulfium Benutzeravatar
Foren As
Foren As

Beiträge: 67
Wohnort: Land der Frühaufsteher
Hallo Leutz,

habe mal ein Problem. Meine A816 hat einen Lagerschaden am rechten Wickelmotor. Hat jemand schon mal welche gewechselt und was muss ich dabei beachten. Soll ich gleich die anderen auch rauswerfen. Muss ich da als Ersatz irgend welche speziellen Lager nehmen und wo kann man welche Kaufen. Kann mir jemand eine Bezeichnung nennen. So jetzt genug gefragt.

Gruss Ulf

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Dienstag 21. April 2015, 13:00
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2522
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Man braucht einen dreiarmigen Abzieher für das / die Lager.

Ferner darf das neue Lager nur am Innenring aufgepresst werden, nicht schlagen!

Die Motorenwellen sind ungehärtet, butterweich und ein einziger Schlag reicht aus, um die Welle so zu verdicken, dass kein neues Lager mehr drauf passt, plus Gefahr, dass die Motorenwelle einen irreparabelen Schaden bekommt und krumm wird!

Gleiches gilt für alle Rollenlager, egal ob an Capstanwelle / Motor, oder Umlenkrollen.

Tipp:

Standartlager aus'm iiBäh sind oft lauter als die, welche Ihr ausbaut!

Originallager von SKF Schweinfurt haben die Typenbezeichnung beispielsweise eingeprägt, zugekaufte oder gefakte Lager haben die Nummern nur aufgestempelt oder geäzt.


Beitrag Dienstag 21. April 2015, 13:30
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
Wenn die Motore die gleichen wie bei der A820 sind musst Du dabei beachten dass der Magnetteil des Motors zusammenbleibt sonst muss er nach dem Zusammenbau wieder aufmagnetisiert werden (normalerweise beim Motorhersteller).

Ich würde nur die Lager tauschen die defekt sind.

Aus Butter sind die Wellen nicht, normalerweise hat Studer hier Stahl verwendet, Ein- und Auspressen entsprechend Montageanweisung des Lagerherstellers.

Ich kaufe immer Standardlager (DIN625 Standard) bei ebay und anderswo und die sind nie lauter als die die ich ausbaue.

Soweit mir bekannt hat Studer die Lager von RMB eingesetzt, SKF wäre mir neu.

Beitrag Dienstag 21. April 2015, 14:44
ulfium Benutzeravatar
Foren As
Foren As

Beiträge: 67
Wohnort: Land der Frühaufsteher
Hallo Leutz,

ich glaube nicht, dass das neue Lager lauter ist als das was jetzt drin ist. Habe mich richtig erschrocken. Hat auf einmal beim Spulen ohne Ankündigung rabatz gemacht. Habe mal im Manual geschaut da steht was von D10/22x6 Menge zwei. Ich glaube auch das die Außenflächen der Wellen etwas Oberflächen gehärtet sind und dann geschliffen wurden. Das haben die sogar in der DDR gemacht und die haben mit jedem cent gespart ich weiß nicht ob die Schweizer von Studer noch geiziger waren. Die Waschmaschinenmotoren :lol: von der A820 sind glaube ich nicht drinn. Ich würde sagen gleiche Größe A80.

Gruss Ulf

Beitrag Dienstag 21. April 2015, 15:18
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
Ich hatte mich auf die A820 Master Recorder bezogen nicht die A820MCH. Das sind Scheibenläufermotore von Parvex in Frankreich.

Beitrag Mittwoch 22. April 2015, 08:05
ulfium Benutzeravatar
Foren As
Foren As

Beiträge: 67
Wohnort: Land der Frühaufsteher
Hallo,
hier mal ein Bild vom Manual. Habe gestern mal die Maschine geöffnet. Ist nicht die Bremse sondern wirklich ein Lager was spinnt. So werde jetzt mal auf die Suche gehen nach zwei Kugellagern.

Gruss Ulf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Mittwoch 22. April 2015, 13:59
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
Das sind die alten Motore; haben mit denen in der A820 nichts gemeinsam. Die sind unkritisch zu flicken.

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu STUDER Technik