Start STUDER STUDER allgemein Vorstellung und Pultsuche

Vorstellung und Pultsuche

Hier kannst Du über Deine Favoriten diskutieren und findest einen Platz für allgemeine Dinge zum Thema STUDER die nicht unbedingt technisch sind.

Moderator: Administratoren


Beitrag Samstag 8. Januar 2011, 14:38
Michel Benutzeravatar
Routiner
Routiner

Beiträge: 31
Wohnort: Hamburg
Hallo und herzlichen Dank für die Bestätigung meines Accounts.

Meine erster Beitrag in diesem Forum. Deswegen möchte ich mich kurz vorstellen.

Ich bin 31 Jahre alt und Hörfunkproduzent. Ich wurde bereits in den 80ern mit dem Radiovirus infiziert worden. Mein Vater ist pensionierter Diplom Toningenieur. Da er grundsätzlich ein großer Ahänger der analogen Pulttechnik ist, dachte ich mir, daß ich mein Glück vielleicht hier suche und seinem Rat vertraue.
Er hatte in seiner Radiozeit viele Erfahrungen mit Studergeräten und Neumannpulten sammeln können. Da ich für mein geplantes größeres Webradio doch professionelle Standards gesetzt habe, klanglich wie auch technisch, habe ich mich über Umwege hierhin begeben. Jedoch müssen die Standards einigermaßen für den privaten Geldbeutel bezahlbar sein.

Ich bin aufgrund dessen schnell bei 2 analogen Studerpulten gelandet. Das 970 und das 961/962.

Das 970er ist sicherlich schwieriger zu bekommen, oder? Außerdem ist es für mein Anliegen dann doch zu schwer und nimmt zu viel Platz weg.

Deswegen finde ich das 961er sehr interessant.

Meine Frage, die ich leider bisher nicht durch Recherchen beantworten konnte, ist: Kann man beim 961/962er Reglerstart nachrüsten/einbauen?
Vor allem. Ist es überhaupt noch ab und zu in einem gutem Zustand zu bekommen? Mit welchem Preis muss ich rechnen?

Viele Fragen auf einmal aber ich danke jetzt schon für die Antworten.

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Sonntag 9. Januar 2011, 13:52
STUDER 970 Doppel As
Doppel As

Beiträge: 91
Wohnort: Luxemburg
Hallo lieber Michel und willkommen im Forum.

Ich bin selbst Besitzer eines 970er Pults, sowie von zwei 961er und einem 962er.

All diese Pulte kann ich nur wärmstens empfehlen.
Es ist heute wahrscheinlich sogar schwierig etwas qualitativ äquivalentes neu zu erwerben.

All meine Pulte habe ich bei *bay gekauft.

Du hast Recht, die 970er sind seltener; die 961/962 kommen dort aber häufiger vor, meist aus Deutschland oder der Schweiz.
Die Qualität aber schwankt von ausgenudelt bis recht gut, der Preis hängt auch von der Bestückung ab, nur teilweise bestückt oder voll bestückt, 961 oder 962.

Die 961/962 haben bereits Faderstart integriert, allerdings nur über Fader hochziehen, nicht über einen Startknopf.

Für reinen Broadcastbetrieb ziehe ich allemal die 970er vor (habe bereits 3 davon restauriert).
Da hast Du Start über EIN/AUS Taster sowie PFL ergonomisch gut platziert.
Ferner haben die 970er sämtliche im Broadcastbetrieb benötigten Steuerungen eingebaut wie:
- Rotlichtsteuerung (MIC ON)
- Monitor-Mute-Schaltung etc.

Was den Preis anbelangt, sind wahrscheinlich die 970er noch billiger.
Sie benötigen natürlich mehr Platz. Allerdings kann man die 970er auch "zurückbauen", um daraus ein Pult in der Größe eines 961/962 zu erhalten. Das bedarf ein wenig an mechanischer Arbeit, sind diese Pulte ja in einer hervorragenden modularen Mechanik und Elektrik aufgebaut.
Hast Du das mal hinter Dich gebracht, so kennst Du Dein Pult gut :-)

Letztendlich zählt auch, wie viele Eingangskanäle du benötigst, und ob noch Reserve sein soll.

Bin gespannt für was Du dich entscheidest.
Noch einen Rat: vertraue Deinem Vater ;-)

Liebe Grüße

Jean

Beitrag Sonntag 9. Januar 2011, 15:17
Michel Benutzeravatar
Routiner
Routiner

Beiträge: 31
Wohnort: Hamburg
Hallo Jean und herzlichen Dank für diese interessanten Infos und Empfehlungen.

Ich habe mir mal soeben das Manual vom Studer ftp Server runtergeladen und überflogen. Wie du schon erwähnt hast, verfügt das Pult über alles,was man im Radiobetrieb braucht. Hot Start, Anschluss für Signalleuchten, Mute Schaltung für Monitore etc. pp.
So wie ich es auch verstanden habe, verfügen die Mikrofoneinschübe auch über Kompressore und Limiter, wie auch die Summe?

Man kann also die Manuskriptablage also auch entfernen (mittlere Chassiseinheit). Also ist es dann möglich dann die rechte Chassiseinheit samt Reglern einfach nach links zu positionieren und das gesamte Pult dann um 1/3 der Breite zu verkleinern, um die 961er Größe zu erreichen. Das nenne ich ja mal prfoessionelle Flexibilität, die man heutzutage ja kaum antrifft. Großartig! Ich verspüre bereits nach einigen Minuten, daß es wohld as Pult werden muss :-)

Grundsätzlich brauche ich für meinen Radiobetrieb folgendes, was ja dann it einem 970er zu realisieren wäre.

3x Mikrofoneingänge
4x Ausspieler
2x Telefon (ist es richtig, daß das 970er schon für zwei Hybride Anschlüsse vorweist oder warend as die 961/962er)
1x optionaler Eingang.

Kannst du mir eine ungefähre Summen nennen, die ich für ein gebrauchtes 970er hinlegen müsste, was ich zusammen mit meinem Vater auch selbst wieder fit machen könnte?

Ich hatte auf einer deutschen Vintage****.de Seite 961er gefunden, die preislich zwischen 2.500 und 3.500 € lagen. Voll restauriert.

Du hast erwähnt, daß du alle Pult bei ebay ersteigert hast. Wie oft ist denn das 970er anzutreffen?
Ich hatte letztens über Google eine Revox MB16 aus Ungarn gefunden, daß im Dezember für 356 € wegging.

Vielen Dank für die Antworten. Freue mich!

Beitrag Sonntag 9. Januar 2011, 15:19
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2550
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Grüße Euch!

Wie wäre es mit einem 904 mit 30 Mono und 10 Stereokanälen, 4 Netzteile für erhöhte Betriebssicherheit, sämtliche Potis und Schalter noch von Studer auf Kulanz getauscht und kartonweise noch neue Ersatzteile mit dabei!

Rudy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Sonntag 9. Januar 2011, 16:30
Alfred Trippel As
Trippel As

Beiträge: 161
Wohnort: Heidenheim

Beitrag Sonntag 9. Januar 2011, 21:45
STUDER 970 Doppel As
Doppel As

Beiträge: 91
Wohnort: Luxemburg
Hallo Michel,

das STUDER 970 hat keine Kompressoren oder Limiter in den Eingängen.
Kompressor/Limiter gibt es in den Summenkanälen, falls welche verbaut sind.
Manchmal wird die Summierung intern gemacht, dann gibt es keinen Kompressor/Limiter.
Kompressoren/Limiter können allerdings in den Einschubracks unter der Bedienoberfläche eingebaut werden und dann mit den Inserts verdrahtet werden.

Die Manuskriptablage kann entfernt werden (sie ist zwar sehr praktisch, aber aus Platzgründen …). Unter der Manuskriptablage läuft in der vollen Breite eine Busplatine mit Steckern. Man kann diesen Platz ebenfalls mit Kanälen bestücken, oder halt das ganze Basismodul herausnehmen, die Busplatine wird eben ausgelötet, nachher müssen dann die Busverbindungen wieder hergestellt werden.
Allerdings, wenn man 1/3 der Breite amputiert, dann verbleibt noch immer mehr als beim 961 (welches mit seinen 48cm dem 19"-Standard entspricht).

Mit den von Dir angegebenen Modulen ergeben sich folgende Masse:
10 Eingangskanäle
2 Summenkanäle (würden entfallen, falls interne Summierung vorhanden)
1 Studio Monitor (es kann sein, dass der nicht zwingend ist)
1 Control Room Monitor)
macht maximal 14 Module à 4cm = 56cm

Es gibt 2 verschiedene Modulbreiten:
- 51.0cm, da passen 12 Kanäle rein
- 38.5cm, da passen 9 Kanäle rein.

Mit den gewünschten 14 Modulen ist dann 12 zu klein (aber Deine Vorstellungen von den 10 benötigten Eingangskanälen sind berechtigt).

Was den Preis anbelangt, bitte Google mal (manchmal wird das 970er auch als A970 bezeichnet).
Auf die Schnelle habe ich 2 Angebote in Frankreich gefunden (hab mal ein 970er in Paris gekauft):
- 20-Kanalig, ausgestattet mit 5 Mono und 7 Stereokanälen für € 1794.-
- Pult in, laut Anbieter, gutem Zustand für € 3500.-
Bei einem Anbieter in der Schweiz findet man Reservekanäle
etc. etc.

Bei *bay kommen die 970er eher selten vor, wenn es eilt ist das ein Problem.
Das Revox MB16 ist mit dem 970er nicht zu vergleichen.

Beste Grüße

Jean

Beitrag Sonntag 9. Januar 2011, 23:46
Michel Benutzeravatar
Routiner
Routiner

Beiträge: 31
Wohnort: Hamburg
Hi Rudy, danke für das Angebot aber diesen Umfang brauche ich wirklich nicht. Da soll lieber ein Liebhaber zuschlagen, der wirklich so viele Kanäle brauch. Es wäre schade für meinen kleinen Radiobetrieb so viel aus- bzw. umzubauen. Außerdem wäre das sicherlich zu teuer für mich.


Hi Alfred. Da hatte ich mein Glück schon versucht. Ich bin aber quasi noch bei der Entscheidungsfindung ;-)


Hi Jean,
das mit den Kompressoren/Limitern sollte trotzdem kein Problem sein. Daran sollte es nicht scheitern.

Ich, bzw. mein Vater, hat mich auf etwas aufmerksam gemacht, was in der Bedienungsanleitung unter Technische Daten steht.
Dort ist der Frequenzumfang bei glaube ich 20-16 kHz beschrieben. Diest ist ja für ältere Broadcastpulte typisch. Ähnliches war laut meinem Vater auch bei den Neumannpulten der Fall (Begrenzung bei 14 kHz). Deswegen wurden sie bei dem Sender, wo er tätig war, auch nach paar Jahren wieder komplett ausgemustert.
Ist die Frequenzbegrenzung von 16 kHz auf die Summe begrenzt oder auch schon bei den jeweiligen Konsoleneinheiten enthalten?
Kann man diese Begrenzung rückgängig machen?

Momentan plane ich die Anschaffung eines Pultes in ca. 2-3 Monaten. Ich spare nioch. Wobei der Preis von fast 2000 € schon gut klingt.
Wo hast du denn diese Pultangebote gefunden, wenn man fragen darf?
Ich habe über Google nichts finden können.

Schönen Gruß

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu STUDER allgemein