Start STUDER STUDER allgemein aktuelle Preise

aktuelle Preise

Hier kannst Du über Deine Favoriten diskutieren und findest einen Platz für allgemeine Dinge zum Thema STUDER die nicht unbedingt technisch sind.

Moderator: Administratoren


Beitrag Sonntag 2. Juni 2013, 22:43
Bricksounder Haudegen
Haudegen

Beiträge: 243
Wohnort: "ländlich" - zwischen Bodensee und München
Hallo zusammen,

wollte mal mitteilen was aktuell so real bezahlt wird

soeben ging bei E-Bäh eine 820 / 24 Spur mit DolbySR für 4700 weiter
vor ein paar Tagen wollte jemand für eine ähnliche Maschiner 14000,-- Sofortkauf ... dafür gabs aber keinen Käufer

erstaunt hat mich das sich für eine 807 (allerdings ohne VU) in gutem Zustand für ca. 1300,-- auch kein Interessent fand

eine 807 mit 1/2" Vierspur im Wagen und offensichtlich gutem Zustand hat seit Tagen (bisher) für 2800,-- auch "0" Gebote
(ok für 4000,-- wird sie wohl auch keiner "sofortkaufen")

Telefunken M15A werden so zwischen 500 und bis 800 Teuros gehandelt (abh. von SN und eventueller Sonderbauform)

(nix davon von mir und auch nicht an mich!!!)

... das wollte ich mal berichten, weil hier ja immer wieder Leute nach ner "Preisorientierung fragten"

ein guts Nächtle wünscht Euch

Ralf

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Sonntag 2. Juni 2013, 23:17
revfan Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 667
Tja,

für die Spekulanten läuft es zur Zeit nicht mehr ganz so toll. Da hat der echte Sammler wieder eine Chance

revfan

Beitrag Montag 3. Juni 2013, 16:02
Bricksounder Haudegen
Haudegen

Beiträge: 243
Wohnort: "ländlich" - zwischen Bodensee und München
Hallo revfan,

da hast Du wohl Recht .... nur, hat der Sammler ja neben den finanziellen Hindernissen, noch so diverse andere Hürden zu "nehmen"

meine Frau behauptet z.B. das wir weder im Bad noch im Hausgang ... und auch nicht im Hauswirtschaftraum oder im Schlafzimmer
.... einer Bandmaschine bedürfen .... :D
verstehs wer will, aber die gute sieht das so :(

tja und wenn man mal pro Ohr schon mehrere solcher Geräte hat, kommt man dann doch in Erklärungsnöte warum
den "DIE DA" auch noch sein "Müßte"

gerade steckerumlötende Grüße

Ralf

Beitrag Montag 3. Juni 2013, 22:30
revfan Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 667
Irgendwoher kenne ich das.............

revfan

Beitrag Samstag 8. Juni 2013, 21:21
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 824
Wohnort: Irland
http://www.ebay.de/itm/171050805521

hmmm.... Da muss man ja fast schon die 1/2 zölligen Kopfträger im Banktresor lagern....

Beitrag Sonntag 9. Juni 2013, 08:47
Bricksounder Haudegen
Haudegen

Beiträge: 243
Wohnort: "ländlich" - zwischen Bodensee und München
Hi,

staun .... iss doch der Hammer .... 3,7k€
weiß jemand wieviele halbzoll 820 es überhaupt gegeben hat ??? .... sooooviele waren das doch nicht

naja, halbzoll läuft bei mir nur ne M15A-Quadro, und dafür hab ich auch Köpfe
halbzoll 2Track hab ich leider (noch) nicht

Grüße Ralf

Beitrag Sonntag 9. Juni 2013, 09:02
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 824
Wohnort: Irland
Hallo Ralf,

die 820 kann innerhalb weniger Minuten von 1/4" auf 1/2" umgebaut werden; dafür gab es einen Umrüstsatz mit Kopfträger und Rollen (es gibt da auch ein Video auf Youtube). In Amiland war eine komplette 1/2" 820 zu dem Preis zu verkaufen; wenn ich nicht schon so viel Gerümpel hätte, hatte ich die genommen.

Viele Grüße,
Hagen

Beitrag Freitag 28. Juni 2013, 20:38
Bricksounder Haudegen
Haudegen

Beiträge: 243
Wohnort: "ländlich" - zwischen Bodensee und München
Hallo Hagen,
hast Du eine Meinung zum "Klang"
ist die 820 wirklich das non plus ultra ??? - rein auf die Audioqualitäten bezogen

ich frage, weil ich eine 820 (allerdings mit breiter Timecode-Trennschicht) habe
und manches Band (aus "alten Zeiten, nicht bei mir aufgenommen) auf meiner "billigeren" 812
aber gefühlt besser klingt ???

wenn die gleiche Aufnahme auf einer 1/2 Zoll Maschine gemacht würde
ist das dann hörbar wiederum "besser" werden, oder ist das "Mehr" an Bandsättigung, Magnetisierungsmöglichkeit eher
ein mathematisches "Besser"

Danke für eine kurze Einschätzung ... auch wenn das vom Thema etwas abdriftet

Grüße und ein hoffentlich sommerlicheres Wochenende
Ralf

Beitrag Samstag 29. Juni 2013, 09:38
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 824
Wohnort: Irland
Hallo Ralf,

ich bin mit (subjektiven) Aussagen über Klang immer sehr vorsichtig; ich vertraue im Zweifel auf (objektive) Messergebnisse. Die A812 und die A820 haben die identische Audio Elektronik drin, von daher sollte eigentlich kein Unterschied hörbar sein. Bandführung und Bandzugregelung bei der A812 sind eine Mischung aus A810 (Bandführung) und A820 (Wickelmotorregelung). Die A820 ist vom Bandtransport her der A812 klar überlegen.

Wenn Deine A812 also "besser" klingt kann das meiner Meinung nach nur daran liegen dass entweder bei der A820 etwas "verbogen" ist oder die ursprünglichen Aufnahme nicht einwandfrei war und dieser Fehler durch eine "verbogene" A812 wieder besser ausgeglichen wird. Du kannst ja spaßeshalber mal die Wiedergabekarten tauschen (DAC Werte aus dem Speicher auch mit wechseln); Du hast dann allerdings immer noch den Verstärker im Kopfträger drin.

Eine verzerrte Signalwiedergabe kann auch (subjektiv) besser klingen. Die Verzerrungen 2ter Ordnung von Röhrengeräten z.B. werden häufig als "warmer, besserer Klang" bezeichnet; für mich als Techniker stellt dies ganz klar einen Mangel dar.

Soweit ich das sehe ist der einzige Unterschied zwischen 1/4" und 1/2" der etwas bessere Signal / Rauschabstand; vom Frequenzgang sollte es eigentlich keinen Unterschied geben.

Viele Grüße,
Hagen

Beitrag Samstag 29. Juni 2013, 11:31
Bricksounder Haudegen
Haudegen

Beiträge: 243
Wohnort: "ländlich" - zwischen Bodensee und München
Hallo Hagen,

Dank Dir für Deine Erklärungen,
... so sammelt man halt seine Mosaiksteinchen
Ich werde mir auch noch etwas profesionellere Meßtechnik zulegen
um dann etwas analytischer unterwegs zu sein ... und nicht nur "ich glaube zu hören"

schließlich war ich mal wegen E-Technik an der FH ... und nicht wegen Religionswissenschaften ;-)

dann müßte ich nur noch daran arbeiten weniger zu arbeiten ... auch noch ne Herausforderung

Viele Grüße nach Irland

Ralf

wie genial, daß man heute via Internett sooooviele interesante Austauschmöglichkeiten hat
wär vor 20 Jahren undenkbar gewesen ... egal da hätte ich auch kein Budget für Studiobandmaschinen gehabt :D

Beitrag Samstag 29. Juni 2013, 11:39
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 824
Wohnort: Irland
Bricksounder hat geschrieben:
wie genial, daß man heute via Internett sooooviele interesante Austauschmöglichkeiten hat
wär vor 20 Jahren undenkbar gewesen ... egal da hätte ich auch kein Budget für Studiobandmaschinen gehabt :D

stimmt :lol:

Beitrag Dienstag 11. März 2014, 17:05
Sattiva Neuling

Beiträge: 1
Hallo,

gibt es noch "regelmäßige" Verkäufe von A800 Geräten? Lohnt sich das Warten? Wie ist denn das Preisniveau?

Danke im voraus für die Antworten.

Sattiva

Beitrag Samstag 15. März 2014, 14:11
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2448
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Ich hatte mal ein Paar A800, verkoppelt, so dass 48 Spuren zur Verfügung standen.

Die fanden einen dankbaren Abnehmer hinter dem großen Teich!

Auf meine Frage was er damit machen werde in der Zeit von Digital, bekam ich folgende Antwort:

Lötet man die Ein und Ausgangsübertrager ab, macht die Elektronik locker 44,1KHz....

Enttäuscht hatte mich, dass viele Karten der Laufwerksteuerung aus Bastelplatinen und freier Verdrahtung verkauft wurden, eher untypisch für Studer...

Aber solche Monster finden aufgrund der Größe bei 310,-kg Gewicht keine Abnehmer mehr und werden sehr häufig zerlegt in Einzelteilen angeboten, ein Laptop mit "Weichware" ist

- bequemer
- leichter
- muß nicht eingemessen oder
- gewartet werden, man muß beim Transport (Anschaffung)
- nicht schwitzen, braucht
- keine Bänder und
- weniger Energie.

Da geschätzte 95% aller Musikkunden eh keinen Qualitätsunterschied hören, wird genau für diese billig produziert, der Rest hat eben Pech gehabt! :(

Beitrag Samstag 15. März 2014, 14:11
Bricksounder Haudegen
Haudegen

Beiträge: 243
Wohnort: "ländlich" - zwischen Bodensee und München
Hallo Sativa,

also von "regelmäßig" kann wohl keine Rede mehr sein ...
natürlich kann mal wieder was auftauchen ... aber Du wirst eine größere Portion Geduld mitbringen müssen

Kai Hilpert (Hamburg) kann wohl noch Telefunken Mehrspur-Maschinen anbieten (M15A-Basis)
Seine Angebote sind auf technischem Top-Niveau ... aber er verschenkt nix
also ohne wirtschaftliche Gedanken an das Thema rangehen (hat ja Rudy schon geschrieben) :lol:


viel Erfolg und willkommen im Club der ewigen Magnetisierer

Ralf ... der gerade wieder ein Band aufnimmt (nur Senkel)

Beitrag Samstag 15. März 2014, 14:18
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2448
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
... genau wie er hier, entweder mal auf M15A, oder mal auf M21 (diese lieb streichel)...

In iiBäh wurde gerade eine Telefunken M10 Spezial eingestellt, die mit verstellbarem Riemenantrieb modifiziert wurde; entweder 9,5-19 oder 19-38cm.

Klasse Idee, hätte von mir sein können....

Rudy


http://www.ebay.de/itm/Telefunken-M-10- ... 2ecf9fac33

Beitrag Samstag 15. März 2014, 17:52
Krottendorf Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 326
Wohnort: Österreich
Hallo miteinander

Ich überlege meine A812 zu verkaufen, ist frisch vom Doktor gekommen, läuft wie neu, trotzdem klingt sie noch immer nicht wie meine Röhrenmaschinen.....


Aber, ich werde wohl noch einige Zeit überlegen, ist immer das gleiche, wenn die Bude voll ist denkst Du eine Maschine verkaufe ich wieder, wenn das Baby weg ist, tut es einem leid.

Schon fast wie bei den Frauen.
Zuerst würdest Du sie am liebsten fressen, später ist es einem leide das man es nicht getan hat...


L.G. Konrad

Beitrag Samstag 15. März 2014, 18:53
Bricksounder Haudegen
Haudegen

Beiträge: 243
Wohnort: "ländlich" - zwischen Bodensee und München
Hallo Konrad,

INTERESSE

Deine 820 spielt hier fast jeden abend ein Band ab

also wenn Du fertig überlegt hast .... bitte melden

Grüße Ralf

Beitrag Sonntag 16. März 2014, 12:44
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2448
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Zum Grundthema;

alte EMT R80 oder EMT 927 Plattenkratzer aus den 1950er Jahren erzielen Preise, für die man(n) sich einen neuen Mittelklassewagen kaufen kann.

Ein Freund von mir beobachtet systematisch Auktionen mit Phantasiepreisen und berichtete mir, dass fast nie Bewertungen abgegeben werden und weist mich darauf hin, dass trotz angeblichen Verkaufs Tage oder Wochen später dieser Artikel wieder erneut angeboten wird.

So stelle ich fest, dass jeder Röhrenschrott unter dem Pseudonym "Klangfilm*" offensichtlich vergoldet werden soll.

Siemens baute früher Kinogeräte unter diesem Namen, Siemens-Sitral war die Sparte Studiotechnik und WSW eine andere Produktlinie von Siemens Österreich (wer es besser weiß, möge mich berichtigen).

Eine 2" 24-Spurmaschine von Soundcraft brachte als Beispiel rund 300,-€, eine von Sony nie in Deutschland verkaufte 2" 24-Spur ging gerade für 2.000,-€ weg.

Anders herum fand ein Bekannter von mir auf der Radiobörse Bad Laaspe billig einen originalen Reichsrundfunk-Plattenspieler in betriebsbereitem Zustand und eines der ersten Sendemischpulte der RRG gefertigt von Lorenz Typ V35.

Rudy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Sonntag 30. März 2014, 13:46
Bricksounder Haudegen
Haudegen

Beiträge: 243
Wohnort: "ländlich" - zwischen Bodensee und München
moni zusammen,

soeben erziehlte eine Studer A80 bei Ebäh 2787 Euro
- vom Anbieter überholt, wie üblich im Wagen, Senkel und Schmetterlingsköpfe,
- keine VU, keine Brücke

- aber mit nachträglich angebautem Röhrenverstärker für den Wiedergabekreis

Siehste ... Geräte mit Röhrenverstärker ... nie waren sie so wertvoll wie heute :lol: :lol:

Verrückte Welt ???

aber wer eine D820 in eine A820 umbaut
.... sollte vlt. garnicht über "anders Verrückte" schreiben ???

sonnigen Sonntag ... direkt aus der 820 ... nicht mehr D aber noch nicht A

Ralf

Beitrag Sonntag 30. März 2014, 16:50
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2448
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
... wie ich schon sagte; das Auge hört mit. :!:

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Nächste

Zurück zu STUDER allgemein