Start STUDER STUDER allgemein Studer A 764 Tuner mit RDS für 550 Euro OK?

Studer A 764 Tuner mit RDS für 550 Euro OK?

Hier kannst Du über Deine Favoriten diskutieren und findest einen Platz für allgemeine Dinge zum Thema STUDER die nicht unbedingt technisch sind.

Moderator: Administratoren


Beitrag Mittwoch 1. Februar 2017, 12:38
altil Eroberer
Eroberer

Beiträge: 18
Wohnort: Heidelberg
Eine Frage an die Foristen:

Ich habe einen Studer A 764 Tuner mit RDS für 550 Euro in der E-Bucht gesehen. Ist der Preis OK oder deutlich zu hoch? Für Eure Meinungen wäre ich Euch dankbar,

altil

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Mittwoch 1. Februar 2017, 13:15
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2456
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Zitat Wim Toelke: Rrrisiko!

Das ist ein Einplatinengerät mit einem IC drauf, den es nicht mehr gibt!

Das sagte man mir bei Revox zu meinem damaligen A764 und eine neue einbaufertige Platine rund 1.400,-€ kosten sollte.

Daher entschied ich mich zu dem professioneller aufgebauten Studer A726 und bereue es bis heute nicht!

Beim Revox B-261 fehlt lediglich der sym. +6dB Ausgang, sonst ist der baugleich.

Rudy

Beitrag Mittwoch 1. Februar 2017, 13:34
altil Eroberer
Eroberer

Beiträge: 18
Wohnort: Heidelberg
Hallo Rudy,

vielen Dank für den Hinweis. Für etwa den gleichen Preis gibt es auch den A 726 in der E-Bucht – der wäre also empfehlenswerter?

Viele Grüße,

altil

Beitrag Donnerstag 2. Februar 2017, 14:19
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2456
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Ja, meine persönliche Empfehlung ist der A726.

Beitrag Freitag 3. Februar 2017, 22:42
9146 Doppel As
Doppel As

Beiträge: 75
Wohnort: Eupen / Belgien
Hallo Cavemaen,

verstehe ich das richtig? Wenn Du von "Einplatinengerät" sprichst, dann deswegen da sich die gesamte FM-Tuner Einheit auf einer Platine befindet. Richtig?
Die getrennten Platinen jeweils für Spannungsversorgung, Netztrafo nebst Sicherungsplatine, Microcomputer Einheit (Bedienung), Line-Verstärker Platine, RDS-Decoder Platine, Multiplex SCA Platine und Ari-Decoder Platine zählst Du nicht mit.
Okay, wenn dem so ist. Einverstanden.
Muss allerdings sagen dass ich ein solches Teil seit vielen Jahren ohne Probleme täglich viele Stunden betreibe.
Nur einer der insgesamt 3 Brückengleichrichter für die diversen Spannungsversorgungen hatte mal Aussetzer. War recht einfach zu zerlegen und auszutauschen.
Ich schätze das Gerät sehr. Insbesondere die beiden symmetrischen Ausgänge. Bei mir läuft prinzipiell nichts unsymmetrisch...
Daher auch sorgenlose Leitungen quer durchs Haus.

Gruß

JR

Beitrag Samstag 4. Februar 2017, 12:18
heinzmen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 376
Wohnort: 34513 Sachsenhausen - Waldeck

Moin,

der A764 ist einer der besten Tuner überhaupt..ich verwende den A764 auch schon Jahrelang und hatte noch nie Probleme.....

Gruss Heinzmen

Beitrag Samstag 4. Februar 2017, 15:06
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2456
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Moin Männer!

Ich sage ja nicht, dass der A764 schlecht ist - wenn er läuft.

Nur für den Fall, dass dieser eine nicht mehr als Ersatz erhältliche Schaltkreis (Typ habe ich mir nicht gemerkt) hinüber ist, kann das Gerät zum Totalschaden werden!

Sicher mag es Leute geben, die statt diesem IC eine Hilfsplatine darüber setzen und mit einer Ersatzschaltung das Gerät wieder zum Laufen bringen, aber wer kann das...

Im Radiomuseum.org fand ich ein Bild vom Inneren des A764, darum bezeichnete ich den Tuner als "Einplatinengerät":

http://www.radiomuseum.org/images/radio ... 278125.jpg

Nach Benutzung mehrerer Ballempfänger der Typen R&S EU6201 und Telefunken EBU 3137 über die Jahre und meiner Erfahrung des A764 bin ich zu einem A726 gekommen, welcher einfach reparierbar war und aufgrund gesteckter Einzelplatinen für mich professioneller aussah im Gegensatz zum A764.

Letzteren mußte ich nach der Aussage von Revox (Beitrag 2 oben) als Teileträger entsorgen.

Beitrag Montag 6. Februar 2017, 20:06
Alfred Trippel As
Trippel As

Beiträge: 153
Wohnort: Heidenheim
heinzmen hat geschrieben:
Moin,

der A764 ist einer der besten Tuner überhaupt..ich verwende den A764 auch schon Jahrelang und hatte noch nie Probleme.....

Gruss Heinzmen


Hallo,

da kann ich heinz nur zustimmen, der A764 ist aus der gleichen Aera wir der Revox B260 hat eben zusätzlich noch die symmetrischen Ausgänge und möglicherweise noch ein paar Schnickschnack mehr (MPX-Filter)! Leider passt ein A764 nicht zur Bxxx-S Serie sonst hätte ich längst schon einen!

Gruß Alfred

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu STUDER allgemein