Start STUDER STUDER allgemein Infos zu STUDER A823 gesucht

Infos zu STUDER A823 gesucht

Hier kannst Du über Deine Favoriten diskutieren und findest einen Platz für allgemeine Dinge zum Thema STUDER die nicht unbedingt technisch sind.

Moderator: Administratoren


Beitrag Dienstag 22. Mai 2007, 12:46
Administrator Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Beiträge: 524
Wohnort: Würzburg

Hallo zusammen,

kürzlich bekam ich eine Mailanfrage von einem Lautsprecher-Fan der sich bei mir nach den A823-Speakern erkundigte. Er fragte nach ob ich eine Verkaufsadresse wüsste und was die Teile (also ein Pärchen) wohl so kosten würden und ob man die überhaupt bekommt...

Ganz ehrlich gesagt kenne ich diese Monster auch nur aus dem Prospekt und habe die auch noch nie bei Ebay gesehen. Hat einer von Euch mal weitere Informationen dazu? Interessant wären vor allem mal der Originalpreis und der jetzt zu erwartende Preis (second Hand).
Vielleicht hat auch jemand Informationen über die Produktionszahlen - wie viele wurden also hergestellt... ?

Gruß
Christoph

Technik ändert sich - Gefühle bleiben!

Das STUDER und ReVox Infoportal | Tonbandgeschichte

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Beitrag Dienstag 22. Mai 2007, 19:29
Struppi Trippel As
Trippel As

Beiträge: 138
Wohnort: Oberberg
@ Hallo Christoph,

letzte Woche waren auf der Studerseite in ebay
ein pärchen 823 in Mahagoni Ausführung
zu ersteigern. Habe bei einem Preis von
700,00 € nicht mehr mit geboten. In ebay
habe ich in letzter Zeit öfters mal Boxen
von Studer gesehen. Meine das dies auch
andere Außführungen waren ( größer ).
Ich glaube mich zu erinneren das es drei
verschiedene Größen gibt.
Weiterhin bin ich der Meinung das es jedesmal
Aktivboxen waren.
Gruß
Rolf

Beitrag Mittwoch 23. Mai 2007, 15:27
Nicolas_CH Routiner
Routiner

Beiträge: 27
Wohnort: Frauenfeld / CH
Die A823 zu finden ist eher schwierig, da nicht gerade täglich eine Ladung auf einem Sattelschlepper die Produktion verliessen. Meines Wissens ist es sogar so, dass ausser einiger Vorserienmodelle (ca. 10 Paare) keine Produkte den Weg in den Markt gefunden haben. Fundierte Informationen dazu sind willkommen!

Generell muss man zu den A6/7/823 sagen, dass sie aus Sicht des Ingenieurs konzipiert waren. Das heisst, dass die Regeltechnik vom feinsten ist, wie auch die Ideen, Patente und Forschung hinter den Produkten zeigen. Besonders in die zeitgleiche Abstrahlung und Phasenstabilität wurde viel investiert.

Da damals bei Studer die Überzeugung vorherrschte, dass mittels Regeltechnik alles in den Griff zu bekommen sei, wurden vergleichsweise einfache Chassis und Treiber verwendet - solche, die man in nur leicht abgewandelter Form auch in (günstgeren) Revox-Lautsprechern finden konnte.

Ich habe die A723 in meinem Studio einige Zeit eingesetzt und konnte mich wie viele Sound Engineers und Musiker nie mit ihr anfreunden. Präzise in der Abbildung, schlank im Klang, verhalten in der Dynamik und zu leistungsschwach für bedämpfte Regien. Einige Kollegen schwörten allerdings auf diesen Lautsprecher.

Den Verkaufspreis der A823 kenne ich nicht mehr. Einen Marktpreis gibt es heute mangels Angebot (und Nachfrage) nicht. Ein Preis von €500 bis €1'000 pro Paar erscheint je nach Zustand aber realistisch.

Die A523 habe ich ausgenommen, da sie technisch ihren Ursprung ausserhalb von Studer hat (Relec/PSI). Die aus meiner Sicht gut klingenden und als Werkzeug gut einsetzbaren Nachfolgemodelle kamen dann aus der darauf folgenden Zusammenarbeit:

A1 (Nachfolger der A523) - seit jeher ein sehr guter, preiswerter Lautsprecher
A3 (Nachfolger der A623) - hat mehr Dampf, ist in den Mitten aber nicht ganz ausgeglichen
A5 (Nachfolger der A723) - Dampf und Klang in sehr guter Balance
A5 + Subwoofer (Nachfolger A823) - wurde fertig entwickelt, aber nie unter Studer vermarktet
Alle Lautsprecher haben das gleiche Phasenverhalten, was sie für präzise und hochwertige Surround-Systeme ideal erscheinen lässt: egal ob A1, A3 oder A5, dank des gleichen Phasenverhaltens klingt auch eine Installation mit unterschiedlichen Typen erstaunlich homogen.

Bei der Entwicklung kamen die Erfahrung aus der realen Welt von PSI und die der Regeltechnik von Studer zusammen. Die A1/3/5 sind ebenfalls rar und somit selten zu finden.

Erfreulicherweise werden die Lautsprecher weiterhin gebaut, weiterentwickelt und vom Hersteller und Co-Entwickler vertrieben: http://www.psiaudio.com/products/products.html

Nicolas
Reiner Klang - ein seltenes Gut in der Jetzt-Zeit.

Beitrag Mittwoch 23. Mai 2007, 15:32
Administrator Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Beiträge: 524
Wohnort: Würzburg

Hallo Struppi und Nicolas,

vielen Dank für die sehr interessanten Informationen - ich werde diese gerne an den Interessenten aus London weiterleiten...

Gruß
Christoph

Technik ändert sich - Gefühle bleiben!

Das STUDER und ReVox Infoportal | Tonbandgeschichte

Beitrag Samstag 9. März 2013, 19:08
Moser88 Neuling

Beiträge: 1
Schau mal hier,

www.atommoser.ch
unter Lautsprecher
Gruss
Markus M.

Beitrag Samstag 9. März 2013, 23:12
Administrator Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Beiträge: 524
Wohnort: Würzburg

Hallo Markus,

der Beitrag ist zwar schon bald sechs Jahre alt und das Thema ist von daher nicht mehr von Bedeutung, aber der Link mit den Dokumenten ist trotzdem sehr interessant. Vielen Dank dafür!
Christoph

Technik ändert sich - Gefühle bleiben!

Das STUDER und ReVox Infoportal | Tonbandgeschichte

Beitrag Sonntag 10. März 2013, 15:39
heinzmen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 377
Wohnort: 34513 Sachsenhausen - Waldeck

Moin, wenn ich ein paar A823 für 2000 Euro bekommen könnte hätte ich schon welche. ABER leider gibt es NUR EIN Paar. Und die stehen bei Marcus Moser.
Also Angebote bei EBAY oder sonst wo sind ein " Fake ".
Mein Pult 905 wurde auch schon auf diversen Plattformen angeboten.... Bilder gestohlen und Video auch....
Also " uffpasse "

Gruss Heinzmen

Beitrag Sonntag 10. März 2013, 16:17
Niederberger Jean Benutzeravatar
Trippel As
Trippel As

Beiträge: 159
Wohnort: Lugano
ich kann da nur mit dem Vorredner "heinzmen" übereinstimmen. Dieser A 823 gab es nur als Prototyp und stand im Revox Studer Museum welches Ende 2009 aufgelöst wurde und Markus Moser das Sammlerstück erworben hat. Markus ist ein Kenner der Lautsprecher-Technik und hat viel Zeit und Geld in die Revision der A 823 investiert.

Uebrigens lohnt sich ein Besuch der Homepage von Markus Moser (http://www.atommoser.ch) welcher auch viele Ratschläge zur Revision und Restauration von Lautsprecher u.A. mit excellenter Dokumentation gibt.
Mit freundlichen Gruessen
ein Revox Studer Fan aus dem Tessin.

Beitrag Mittwoch 5. Februar 2014, 00:20
krizflew Neuling

Beiträge: 1
Hallo
ich habe zu der Zeit als Studer die 823 lancierten (die soviel ich weiss extern entwickelt wurden) ein Praktikum bei Studer gemacht und hatte dabei die Gelegenheit alle drei Boxen der damaligen Linie probezuhören. Von den kleinen kenne ich den Typ nicht, die mittleren waren die 723er und die grossen die 823er, die damals wenn ich mich richtig erinnere gegen CHF 10'000.– pro Stück kosteten. Aber sie haben mich umgehauen. Eine so realistische Abbildung hatte ich bis dahin noch nie gehört (naja, ich war mitte 20 ;-)). Inzwischen habe ich im Studio auch ein paar Jahre u.a. mit den 723ern gearbeitet, werde mein Pärchen aber nächstens auf Ebay verkaufen (wer sucht, halte die Augen offen ;-)), da es inzwischen Alternativen gibt, die denselben Sound mit wesentlich weniger Volumen hinkriegen.
Grüsse
Kriz

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu STUDER allgemein