Start ReVox ReVox Technik Neue Tonköpfe von Revox

Neue Tonköpfe von Revox

Fragen und Antworten zur Technik bei ReVox Geräten...

Moderator: Administratoren


Beitrag Mittwoch 9. September 2015, 19:19
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2576
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Es gibt auch Leute, welche Studer Tonköpfe auf Kopfträger einer Telefunken M15A montieren.

Hier ein gefundenes Bild von unvergossenen noch offenen Studer Schmetterlingsköpfen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Mittwoch 9. September 2015, 19:49
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
cavemaen hat geschrieben:
... und zuletzt eine geschmolzene winzige Glasperle, welche aufgrund der Dochtwirkung sich in den Kopfspalt hineinzieht und später geläppt und poliert wird.

Dem ist glaube ich nichts mehr hinzuzufügen :( ...

cavemaen hat geschrieben:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass elektrisch leitfähiges Material im Spalt verbleibt, da man dadurch - wie bei Bandabrieb - die Kopfpole fast kurzschließen würde.

Elektrisch leitfähiges Material im Spalt stört überhaupt nicht (siehe z.B. Tantal bei Studer). Die Kernpakete sind ja auch elektrisch leitfähig. Wir haben es mit Magnetköpfen zu tun und nicht mit Köpfen die auf der Basis eines elektrischen Feldes funktionieren.
Zuletzt geändert von hugohabicht am Mittwoch 9. September 2015, 21:59, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Mittwoch 9. September 2015, 20:10
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2576
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
So sieht ein Ferritkopf einer M15A von innen aus (rechte obere Hälfte fehlt):
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von cavemaen am Mittwoch 9. September 2015, 20:16, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Mittwoch 9. September 2015, 20:11
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2576
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Hier besser zu sehen einer der Kopfpole mit kaum sichtbarem Spalt an der dünnsten Stelle (rechte Hälfte fehlt):
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von cavemaen am Mittwoch 9. September 2015, 20:17, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag Mittwoch 9. September 2015, 20:13
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2576
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Das sind die Kopfspulen einer Seite mit etwa 4mm Durchmesser und Reste der Vergussmasse:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Freitag 11. September 2015, 13:27
peter_l Jungspund
Jungspund

Beiträge: 8
Interessante Bilder, danke dafür.

Ich möchte aber daran erinnern, daß meine Frage
peter_l hat geschrieben:
Darf ich fragen, woher du diese Information hast?

noch nicht beantwortet worden ist.

Peter

Beitrag Freitag 11. September 2015, 14:09
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
peter_l hat geschrieben:
Das verstehe ich nicht. Der Spalt ist doch vom Hersteller schon gefüllt worden - da hat nix mehr Platz drin.

Genau so ist das. Der "Luftspalt" ist nur magnetisch Luft, physisch wird bei der Herstellung ein dünnes Material eingelegt das den Kernpaketabstand bestimmt. Dieses Material kann sehr wohl elektrisch leitfähig sein solange es nicht magnetisch ist. Das Ganze wird mit Zweikomponentenklebstoff verklebt. Dieser Klebstoff wird von Isopropanol z.B. nicht angelöst.

Beitrag Sonntag 2. April 2017, 10:44
Tasos Eroberer
Eroberer

Beiträge: 20
Hallo Leute

hier zwei Amorphous 318er 8 Kanal Repro/Record Köpfe von einer A 820/ 827 MCH maschiene.
P1030376.JPG
P1030377.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Samstag 8. April 2017, 07:46
bert Foren As
Foren As

Beiträge: 54
Hallo Phasendreher und alle anderen Mitglieder,

Vor ca. 3 Wochen habe ich mit Hr. Ketterer, Serviceleiter von Revox in Villingen-Schwenningen, wegen einem Satz 2-Spur Köpfe für die B77 telefoniert.
Sein Angebot lautete 350,-€ zzgl. MwSt., also rund 420,-€.
Vor ein paar Tagen habe ich mit Hr. Bluthard gesprochen, er hat auch bestätigt dass Revox in VS eine Charge neue Köpfe auf Lager bekommen hat.
Also, neue Köpfe gibt es aber zu deftigen Preisen.

Gruss, Bert

Beitrag Samstag 8. April 2017, 23:34
heinzmen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 389
Wohnort: 34513 Sachsenhausen - Waldeck

die neuen Köpfe werden in Belgien hergestellt.... nach Studer Norm.....

Beitrag Sonntag 9. April 2017, 23:23
bert Foren As
Foren As

Beiträge: 54
Hallo Phasendreher und alle anderen die an neuen Tonköpfen interessiert sind,

Schau dir bzw. schaut euch doch mal unter Revox Technik meinen Beitrag zur Fa. Photovox an.


Gruß,
Bert

Beitrag Montag 20. November 2017, 06:13
ruhesucher Benutzeravatar
Jungspund
Jungspund

Beiträge: 6
pausenprofi hat geschrieben:
Hallo Revox Tonbandfreunde,
zum Thema "Revox und Studer Köpfe" ein paar Informationen
aus erster Hand,
wie Revox Tonköpfe gefertigt wurden, und was "im Spalt wirklich drin ist":
Harte Schweizer Koepfe.pdf von Marcel Siegenthaler (Revox / Studer)
ein Sonderdruck aus der Zeitschrift Radio TV Electrionic 11/1974

und "amorphous core material for Studer sound heads frozen chaos" von Rolf Hänggi
in swiss sound 23

Stelle ich auf Anfrage gerne zur Verfügung, wenn über goo..e nicht zu finden.

der Pausenprofi
Ernst


Hallo Ernst,

ich bin nun auch hier und schau mich gerade nen weng um.
Auf Dein Angebot würde ich gerne zurück kommen.
Würdest Du mir diese Informationen zu Verfügung stellen?
Liebend gerne in Papierform, gegen eine Aufwandsentschädigung,
versteht sich.

Grüße aus dem Ländle
Peter

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Vorherige

Zurück zu ReVox Technik


cron