Start Andere Hersteller Telefunken GELÖST: Telefunken M21

GELÖST: Telefunken M21

Alles zum Thema "Fragen und Technik" bei professionellen Studio- und Tonbandgeräten der Firma Telefunken

Moderator: Administratoren


Beitrag Samstag 9. September 2017, 17:59
Michara Doppel As
Doppel As

Beiträge: 75
Die M21 ist bei mir angekommen. Entweder durch den Transport oder schon vorher...die unter Blechwanne total verbogen, dadurch Transistoren auf der LE22 abgerissen, Flachkabel zerdrückt, einige Tantal verbrannt...egal alles gerichtet und die defekten Teile getauscht. Gleich noch die EPROM gesichert, die beiden PROM ausgelötet, gesockelt und ebenfalls gesichert...sind über 30 Jahre alt und besser man hat als man hätte. ;) Die Maschine läuft erstmal vollständig. :) Die ganzen Roederstein Elkos tausche ich trotzdem noch.

Eine Frage an die Experten hier. Ich seh e am Kopfträger keinerlei Möglichkeit die Köpfe zu justieren...sind die bei Telefunken ab Werk fest eingestellt? Nein, ich möchte nicht daran "herumschrauben"...ich möchte es nur wissen weil es mich interessiert.

Danke und Grüße Micha

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Montag 11. September 2017, 13:10
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2456
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Doch, kann man. Die Kopfträger haben auf der Unterseite gehärtete Plättchen eingelötet und diese wurden exakt auf Maß geschliffen - da kann sich nichts mehr verändern.

Unter den AW-Köpfen sitzt eine Taumelplatte, entweder die aus Federblech, oder aus Messing wie bei der M15A.

Auch die Tonköpfe sind so genau gefertigt, dass nie eine Justierung erforderlich wird!

Rudy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu Telefunken