Start Andere Hersteller Telefunken Kleines M15A Problem

Kleines M15A Problem

Alles zum Thema "Fragen und Technik" bei professionellen Studio- und Tonbandgeräten der Firma Telefunken

Moderator: Administratoren


Beitrag Montag 29. Dezember 2008, 22:34
bazooka Neuling

Beiträge: 2
Hallo,
bin neu hier und fange gleich mal Peinlich an ;)
Habe gerade eben eine M15A ersteigert und wollte sie jetzt ein wenig reinigen und nun habe ich folgendes problem.
Wenn man von oben auf die Maschine guckt, also die 2 Teller vor sich hat, dann ist rechts neben den Köpfen eine
Gelagerte Rolle mit Gummi aussenherum. (Also das das man mit dem Edit Rad bewegen kann).
Dieses habe ich abgeschraubt und nun Passt das gedrehte Alu teil nicht mehr bündig auf die Rolle :( ??
Wenn die Rolle ab ist kommen zuerst zwei unterlegscheiben dann das Gummirad mit dem Lager innen
und dann dann das gedrehte Alu Teil. Das alu teil hat nun über 1mm platz zum Gummi.
Das war doch nicht so oder ??Was mache ich hier falsch ?
Danke..

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Dienstag 30. Dezember 2008, 21:38
bazooka Neuling

Beiträge: 2
Also, ist es so schwer zu sagen ob es Richtig oder Normal ist, das dieses gedrehte Alu Teil auf der oben beschriebenen Rolle mit Gummi aussenrum ca.
1mm höher steht und nicht Plan aufliegt ???? Scheinbar ist es schon mind. 10 Leuten zu viel Arbeit gewesen mal kurz was dazu zu schreiben. :roll:
Naja Newbies nutzen manchmal halt andere Ausdrücke als die hier ansässigen Pros.. Ist dem einen oder den 9 anderen dann doch wohl zu uncool zu antworten :(
Danke.

Beitrag Mittwoch 31. Dezember 2008, 10:50
Alfred Trippel As
Trippel As

Beiträge: 167
Wohnort: Heidenheim
Hallo Bazooka,

zunächst mal herzlich Willkommen im Forum Bazooka alias ...... oder wie auch immer du richtig genannt wirst.
Dass dir keiner Geantwortet hat, liegt vielleicht auch an der Jahreszeit, oder eben dass es nur sehr wenige gibt, die ne M15 Ihr eigen nennen.

Kurzum schick mir bitte per PN deine Emaildaten und ich gebe die Frage an einen ehemaligen Telefunkler (ist nicht im Forum vertreten) weiter. Der sollte deine Frage zur Andruckrolle beantworten können.

Gruß Alfred

Beitrag Mittwoch 31. Dezember 2008, 13:25
Administrator Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Beiträge: 574
Wohnort: Würzburg

Halllo Bazooka,

auch von mir ein herzliches Willkommen!

Wie Alfred schon richtig sagt, liegt es sehr wahrscheinlich 1. an der Jahreszeit und 2. daran, dass sich hier nicht so viele Leute mit Telefunken beschäftigen.
Die Zahl 10 sagt letztlich außerdem aus, dass sich bereits 10 Leute Deinem Problem angenommen und Deinen Beitrag gelesen haben. Wenn dann nicht gleich geantwortet wird liegt es sehr wahrscheinlich daran, dass keiner die wirkliche Antwort auf Deine Frage wußte.

Hier sind übrigens weiß Gott nicht alle User "Pros" sondern auch viele einfache User und Fans wie ich. Von daher würde ich Dich bitte etwas weniger zu poltern wenn nicht gleich eine Antwort kommt. Warte einfach ein paar Tage ab wenn Dir das Angebot von Alfred nicht ausgereicht haben sollte.

Gruß und guten Rutsch,
Christoph

Technik ändert sich - Gefühle bleiben!

Das STUDER und ReVox Infoportal | Tonbandgeschichte

Beitrag Montag 5. Januar 2009, 18:35
erich Haudegen
Haudegen

Beiträge: 222
Wohnort: 78658 Zimmern o. R.
hallo bazooka,

ich gehe mal davon aus, dass dein nickname vom musikinstrument und nicht von der waffe
abgeleitet wird.

generell ist beim entfernen von drehenden teilen an bandmaschinen immer auf unterlagsscheiben,
sowie auf die reihenfolge und die anordnung zu achten.

die gummiandruckrolle der m15a hat ein eingepresstes rillenkugellager, das nicht mittig liegt, sondern
von oben und von unten unterschiedliche abstände hat. deshalb gehe ich davon aus, dass du die ga-rolle
falsch herum montiert hast. man sieht dies am gummi, der oben und unten unterschiedlich
hohe einfräsungen hat.

gruss

erich schleicher


Zurück zu Telefunken