Start Andere Hersteller Telefunken Telefunken M5C Problem

Telefunken M5C Problem

Alles zum Thema "Fragen und Technik" bei professionellen Studio- und Tonbandgeräten der Firma Telefunken

Moderator: Administratoren


Beitrag Sonntag 28. April 2013, 20:14
firstthird Routiner
Routiner

Beiträge: 37
Hallo Leute,

Ich habe am Wochenende eine M5A und eine M5C wieder in Betrieb genommen. Die M5A funktioniert wie sie soll. Die M5C macht Probleme:
Zunächst fiel auf, daß der Tonmotor bereits nach dem Einschalten am rechten Ein-/Ausschalter anfing zu laufen, noch bevor die grüne Taste zum Einschalten des Tonmotors links gedrückt wurde. Die Funktionen : Aufnahme/Wiedergabe konnten aber erst nach Betätigen dieser Taste geschaltet werden. Nun, ich hielt das für eine Spezialität des BR, von dem sie ursprünglich einmal gekommen ist. Übrigens läßt sich die Geschwindigkeit auch bei laufendem Tonmotor umschalten ( das ist ja sonst blockiert).

Zunächst tat das Teil, dann aber nach kurzer Zeit fiel der Solenoid der Gummiandruckrolle ab und das Band wurde nicht weiter transportiert. Nach Wiederbetätigen der Taste das gleiche Bild: zunächst tut alles, dann geht die Andruckrolle zurück, das Band bleibt stehen. Der Zeitpunkt, bei dem das passiert, ist variabel: teilweise läuft das Band eine halbe Stunde, dann wieder nur wenige Sekunden.

Hat jemand eine Idee?? Gibt es einen Zusammenhang mit dem Motor?( die Andruckrolle wird normalerweise erst nach Einschalten des Tonmotors aktiviert, kann also nicht betätigt werden, wenn die Taste für den Tonmotor nicht gedrückt ist).

Viele Grüße
Frank

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Montag 29. April 2013, 19:30
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2764
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Bei jeder Bandmaschine und Gummiandruckmagnet hat man einen "Anzugsstrom" und kurz danach eine "Haltestrom" für den Zugmagnet, damit dieser nicht heiß wird wie Nachbars Lumpi und schaltet nach dem Anziehen auf den schwächeren Haltestrom um.

Da liegt der Fehler begraben, da der Haltestrom abreißt.

Schau im Schaltplan nach und überprüfe die Parameter.


Zurück zu Telefunken