Start Andere Hersteller Telefunken Telefunken M28

Telefunken M28

Alles zum Thema "Fragen und Technik" bei professionellen Studio- und Tonbandgeräten der Firma Telefunken

Moderator: Administratoren


Beitrag Sonntag 25. März 2007, 16:06
ritzi55 Jungspund
Jungspund

Beiträge: 12
Hallo zusammen

Ich hatte das Glück, eine M28 von Telefunken günstig zu erwerben. Die Köpfe der Maschine sind in Ordnung.

Bezüglich der Anschlüsse konnte ich herausfinden, dass die Maschine offensichtlich nicht symetrisch aufgebaut ist. Es sind DIN-Anschlüsse vorhanden. Warum die zweiten Anschlüsse sind, ist mir eigentlich nicht klar.

Die Maschine ist offensichtlich nicht nach NAB entzerrt. Ist ein Umbau möglich, lässt sich die Platine ohne grössere Probleme ausbauen?

Hat jemand im Forum entsprechende technische Unterlagen. Ich wäre für die Zustellung einer Kopie - gegen Kostenfolge - dankbar.


PS. Die Revox-Leute sind bezüglich der Steuerschaltung der M12 nicht weitergekommen. Da ich eine M12 A im Betrieb habe, war es mir die Reparatur nicht so wichtig. Ich habe vorgeschlagen, die Steuerplatine auszubauen und an Hilpert oder andere Werkstätte zur Reparatur zu schicken


Gerne erwarte ich Bescheid, mit freundlichem Gruss


Ritzi55 :D :D

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Beitrag Sonntag 25. März 2007, 17:56
MichaelB Foren As
Foren As

Beiträge: 71

Hallo,

die M28 ist eigentlich schon symmetrisch aufgebaut. Es gibt nämllich auch eine DIN Norm, welche die Beschaltung von DIN Einbaubuchsen normiert. Es ist sogar recht einfach. Die beiden außen liegenden Pins tragen das Signal, wo + und - ist, steht im Schaltbild, der obere mittige Pin ist Masse. Da die M28 auch in mehreren Versionen und mit den unterschiedlichsten Verstärkerkarten ausgeliefert wurde, hilft nur 1. der Blick auf die Platinen und 2. danach in die Unterlagen.

Das Gerät kann sowohl NAB als auch CCIR entzerrt sein. Es kommt auf die Verstärkerkarten an. Da helfen die Blicke, wie oben bereits angedeutet. Es gibt auch nicht nur eine Platine sondern deren mehrere, Steckkarten.

Ich meine, ich hätte irgendwo noch welche herumliegen, aber da ich meine M28 vor etlicher Zeit schon verkauft habe, könnte das ziemlich nach unten gerutscht sein ;)

Die Steuerschaltung der M12 ist doch ähnlich einfach wie die der A77. Aber Revoxleute sollte man da lieber nicht fragen ;)

Gruß
Michael

Beitrag Freitag 30. März 2007, 08:40
ritzi55 Jungspund
Jungspund

Beiträge: 12
Hallo zusammen

Ich danke für die eingegangene Antwort. Beim Durchsehen der Forum-Beiträge habe ich gesehen, dass Hans-Joachim offenbar über die entsprechenden Schaltungspläne für die M28 verfügt.

Für eine entsprechende Mitteilung wäre ich dankbar. Selbstverständlich werden die Aufwendungen entschädigt. Ich getraue mich nicht, die Maschine zur Revox in Regensdorf zu bringen, da diese ohne Schaltungsunerlagen wohl kaum etwas machen.

Gemäss Angaben haben sie sich bei der letzten Reparatur beim Kostenvoranschlag so verhauen, dass sie nicht besonders daran interessiert sind, sich auf Neuland zu wagen.

Gerne erwarte ich Bescheid und danke bestens.

Mit freundlichem Gruss


ritzi55 :D :-)

Beitrag Freitag 30. März 2007, 23:07
PhonoMax Haudegen
Haudegen

Beiträge: 266
Wohnort: München
Lieber Ritzenreiniger,

die M28-Unterlagen sind definitiv vorhanden und aus aktuellem Anlass sogar gescannt, wenn auch ab einer Kopie der EMTEC-Bezugsbandler, die diese schon in wunderbar zu scannende Einzelblätter zerlegt hatten. Die qualitativen Einschränkungen betreffen aber nur die ohnehin lausigen Offset-Fotos.

Ohne Mailadresse geht aber leider nichts, nicht einmal bei netto 7,7 MB Daten.

Hans-Joachim

Beitrag Dienstag 3. April 2007, 17:57
ritzi55 Jungspund
Jungspund

Beiträge: 12
Hallo zusammen
Hallo Hans-Joachim

Die Datenmenge konnte ich - mit Hilfe einer Kollegin - herunterladen.

Ich werde die Unterlagen studieren. Ich hoffe, dass ich weiterkomme. Auf jeden Fall gebe ich Bescheid.

freundliche Grüsse


ritzi55 :D :D


Zurück zu Telefunken