RIAS Funkmast gesprengt

Hier kannst Du anderen Benutzern Tipps und Informationen geben. Z.B. Linktipps zu besonderen Seiten im Internet.

Moderator: Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2737
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: Nordhessen

RIAS Funkmast gesprengt

Beitrag von cavemaen »

Bricksounder
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 283
Registriert: Samstag 23. Juni 2012, 17:47
Wohnort: "ländlich" westliches Allgäu

Re: RIAS Funkmast gesprengt

Beitrag von Bricksounder »

Danke Rudy,

was es nicht alles - eben nicht mehr - gibt

Grüße Ralf
Tonbandspulen ohne "wow & flutter"
Tonbandspulen mit gerfrästem ALU-Kern
hugohabicht
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 808
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 20:03
Wohnort: Irland

Re: RIAS Funkmast gesprengt

Beitrag von hugohabicht »

Mittelwelle trauer' ich eigentlich nicht nach. Audioqualität schlecht und Reichweite begrenzt.

Was mich etwas irritiert ist das der Verfasser des einen Artikels DAB+ als besseren Ersatz für Mittelwelle darstellt. Das ist ja wohl ziemlicher Quatsch.

Was ist eigentlich mit Kurzwelle? Will man da auch abschalten? Ich hatte vor geraumer Zeit entdeckt dass mein Autoradio auch einen (ziemlich guten) Kurzwellenempfänger hat. Deutschlandfunk durchgehend von der Insel bis nach Stuttgart. Fand ich gut. Auch sehr interessante Beiträge; nicht das übliche leere Geschwafel das man heute im UKW Rundfunk findet.
Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2737
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: Nordhessen

Re: RIAS Funkmast gesprengt

Beitrag von cavemaen »

Über Kurzwelle kann ich nichts sagen, da wissen Amateurfunker mehr.

In Südspanien hat die Deutsche Welle die Sendeleistung halbiert und von den 70.000,-€ Betriebskosten monatlich nun 30.000,-€ eingespart.

Da ein 19" Rack mit DAB-Spielzeug lächerlich billig ist, will man uns das mit sanfter Gewalt schmackhaft machen.

Mein Bruder und ich sind da einer Meinung: Kaufverweigerung! :D

Rudy
hugohabicht
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 808
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 20:03
Wohnort: Irland

Re: RIAS Funkmast gesprengt

Beitrag von hugohabicht »

cavemaen hat geschrieben:Über Kurzwelle kann ich nichts sagen, da wissen Amateurfunker mehr.
Ich meinte Rundfunk auf Kurzwelle nicht Amateurfunk auf Kurzwelle.

Irgendsoein Digitalradio haben die auch hier auf der Insel eingeführt; ich weiß nicht mal was das ist und ob das mit DAB verwandt ist. Die Problematik der Datenkompression hast Du ja schon in einem anderen Beitrag angesprochen. Von Abschaltung des analogen Radios redet aber noch niemand. Und wenn das mal kommt wird das Niveau so tief gesunken sein dass ich so ein Digitalradio auch nicht mehr kaufen muss ;-) .
Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2737
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: Nordhessen

Re: RIAS Funkmast gesprengt

Beitrag von cavemaen »

Stimmt.

Vor vielen Jahren bin ich mit einem Mietwagen durch halb Florida gecruist mit Mittelwellenradio an.

Weder eine Störung war zu hören, nach eine andere Überlagerung, nur im Parkhaus wurde der Empfang etwas leiser, das war's.

In einem großen Einkaufszentrum bei Kassel gibt es DAB-Kistchen, ohne Probierfunktion. Gemäß Aussage eines Verkäufers empfangen die Dinger nichts im Markt, da die Wände zuviel abschirmen würden.

Mein Bruder sagte darauf, ob er sein Telefunken Bajazzo Kofferradio aus'm Auto holen und ihm zeige solle, was im Markt für viele Sender (UKW) zu hören seien....

Weg war der Typ!
revfan
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 738
Registriert: Sonntag 28. November 2010, 13:30

Re: RIAS Funkmast gesprengt

Beitrag von revfan »

DLF auf KW ist nicht mehr soweit ich weiß, nur noch im Netz und Kabel.

Ich höre zur Zeit öfters einen sch... Sender auf Mittelwelle, damit ich am Ende des Jahres wenigstens weiß, wofür das MW auf meinen Radios einst stand/steht :o .

revfan
Antworten