Start Der ganz normale Wahnsinn... Off topic schon wieder Ärger mit eBay + PayPal

schon wieder Ärger mit eBay + PayPal

Hier ist Platz für Themen die in keine andere Kategorie passen aber trotzdem unbedingt besprochen werden müssen... (-;

Moderator: Administratoren


Beitrag Mittwoch 29. Januar 2014, 19:58
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2584
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Nachdem ich einen Studer-Verteilverstärker in iiBäh Deutschland und EU einstellte und ausdrücklich asiatische Länder ausschloss, kaufte ein Chinese das Teil.

Dummerweise zahlte er sofort incl. landesinternem Versand und weigerte sich die Differenz zu begleichen.

Statt dessen wollte er die Auktion rückgängig machen und den vollen Kaufpreis zurück.

Die Weltfirma iiBäh aber akzeptierte seinen Käuferschutz, belastete mein PayPalkonto und gab dem Typ die Kohle zurück.

Meine Einwände wurde ignoriert und ferner habe ich keinen Anspruch auf Gebührererstattung, da ich ja nicht lieferte, wie man mir in Potsdam erzählte!!

Weiteren Verkäufen meinerseits wurde entgegen meiner Absicht plötzlich PayPal von iiBäh selbst aktiviert, um vermutlich das mistige PayPalkonto auszugleichen und weitere Kohle war weg!!

Die neue Versandkostenaufstellung funktioniert nicht, da man nur für ein Gewicht einen Betrag ausfüllen, diesen aber nicht auf schwerere Pakete anpassen kann - also völlig unpraktikabel und daneben!

Hütet €uch vor diesem Laden und der Abzocke, für mich war es das und der Ärger mit den Anwälten steht mir noch bevor.... :?

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Freitag 31. Januar 2014, 11:47
dago Haudegen
Haudegen

Beiträge: 265
Wohnort: Obersulm
Hast du die Ware jetzt verschickt gehabt oder nicht ?

Denn wenn nicht, dann wäre doch alles so richtig, oder ?

Grüße
Rainer

Beitrag Freitag 31. Januar 2014, 22:39
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2584
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Nein, da noch über 50,-€ an Porto fehlten, mahnte ich mehrmals den Differenzbetrag an.

Der Chinese wolltew daraufhin einen Storno des Kaufs, was ich ablehnte mit Hinweis auf die Rechtsgültigkeit und das er mit der Teilüberweisung den Kauf nochmal bestätigte - nach unserer Rechtssprechung.

Dann nutzte der den Käuferschutz und plünderte mir das Konto und der Mitarbeiter bei eBay Potsdam wollte sich auch gleich darum kümmern und "gleich zurückrufen" - darauf warte ich jetzt noch....

Nächste Woche hat mein Anwalt Zeit, werde gerne (auch zu €urem Schutz) weiter berichten.

Rudy

Beitrag Samstag 1. Februar 2014, 00:06
heinzmen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 406
Wohnort: 34513 Sachsenhausen - Waldeck

Der " Gelbmann " hat den Kauf stoniert... dagegen kannst du nichts machen... garnichts.... da wird dir auch kein Anwalt helfen. Kein Mensch plündert dir das Konto... er hat nur sein Geld zurück bekommen mehr nicht....
Da kannst du ablehnen was du willst.... der " gelbmann " bekommt sein Geld zurück und fertig.
Du kannst machen was du willst ... Keine Chance !!
Deutsche Rechtssprechung gilt nicht in China.....

Gruss Heinzmen

Beitrag Samstag 1. Februar 2014, 07:48
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
Es ist doch nur der Betrag zurück erstattet worden den Du schon vorher bekommen hattest. Ich sehe nicht wo Dein Problem ist. Und wegen ein paar Euro Gebühren einen Anwalt reich machen rechnet sich ja wohl auch nicht....

Wenn Du bei der Auktion nur Versand nach Europa angegeben hattest kann ein Chinese gar nicht mitbieten. Oder hattest Du die Länder nur in Deinem Text ausgeschlossen?

Beitrag Samstag 1. Februar 2014, 15:54
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2584
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Danke für Eure Anteilnahme!

Ich habe extra asiatische Länder ausgeschlossen und PayPal war deaktiviert!

Mein Problem ist, dass doch Geschäfte in iiBäh angeblich rechtsverbindlich sind, oder sehe ich das falsch?

Beitrag Samstag 1. Februar 2014, 16:11
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
kannst Du mal einen Link auf den ebay Artikel einstellen?

Beitrag Sonntag 2. Februar 2014, 00:45
heinzmen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 406
Wohnort: 34513 Sachsenhausen - Waldeck

Moin,

ich habe noch nie Ärger mit irgend welchen " Gelbmännern " ( habe schon viel dorthin verkauft ) gehabt und mit PayPal & Ebay auch nicht.

Es ist IMMER mit Rechten Dingen zugegangen. Mein PayPal Konto wurde auch noch nie " geplündert "...

Gruss Heinzmen

Beitrag Sonntag 2. Februar 2014, 09:15
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
Hallo Rudy,

ich habe das ursprüngliche Angebot nicht mehr gefunden aber ich gehe davon aus dass ebay Dein Angebot genau so wiedergegeben hat wie Du das eingestellt hast. Dein Anwalt wird Dir hoffentlich sagen dass der Chinese auf Erfüllung des Vertrages hätte bestehen können; Du hast Glück da der Chinese sich nicht in deutschem Recht auskennt.

Ich habe ein aktuelles Angebot gefunden. Auf dem Foto ist ebenfalls ein Telcom C4 mit einer Einschubkarte dargestellt. Soweit ich weiß ist z.B. das Foto Bestandteil des Angebotes; das heißt der Käufer kann auf Lieferung des Verstärkers und der Telcom Einheit bestehen. Frag mal Deinen Rechtsverdreher diesbezüglich.

Viele Grüße,
Hagen

Beitrag Montag 3. Februar 2014, 20:02
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2584
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Nun, habe den Audio-Verteiler neu eingestellt, aber Danke für den Tipp!

Übrigens; heute wurde eine sehr seltene AEG K7 eingestellt...

Rudy

Beitrag Dienstag 4. Februar 2014, 01:25
revoxidiert Foren As
Foren As

Beiträge: 52
Wohnort: 58285 Gevelsberg
Hallo Rudy ,

wo hast Du denn die K 7 entdeckt ?

Ich kann keine finden ?

Gruss
Wolfgang

Beitrag Dienstag 4. Februar 2014, 14:24
Alfred Trippel As
Trippel As

Beiträge: 161
Wohnort: Heidenheim
Hallo,

habs gefunden. Hier ist die Artikelnummer aus ebay. 221366538626

Gruß Alfred

Beitrag Dienstag 4. Februar 2014, 17:45
heinzmen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 406
Wohnort: 34513 Sachsenhausen - Waldeck

Moin,

es ist nur Schade das keiner weiß wie der Verkäufer heisst.....

Man kann auf den Bildern garnicht sehen um was es geht... da fehlen noch einige male der Verkäufername....

gruss Heinzmen

Beitrag Dienstag 4. Februar 2014, 18:41
revfan Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 686
Zu dem Preis :o :o :o

Sind noch dazu offenbar nur Verstärkerteile ohne Bandgerät.

revfan

Beitrag Dienstag 4. Februar 2014, 19:01
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 822
Wohnort: Irland
Wenn ich solche Preise für diesen Schrott erzielen will sollte ich zumindest gute Fotos einstellen und vor allem nicht einen Supermarktprospekt als Hintergrund drunterlegen.

Beitrag Dienstag 4. Februar 2014, 20:10
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2584
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Die Glimmstengel fehlen und im Laufwerk gibt es sicher weitere fehlende Teile, da sie nicht laufen soll....

Mir wollte mal jemand eine geschlachtete T9 andrehen, wo unter der Frontplatte alles schon fehlte bis auf die im Regen durchgeweichten Wickelmotoren und verlangte dafür noch 500,-DM - gleicher Anbieter verlangte für eine Revox B77 ohne VU-Meter und Laufwerktasten auch 500,-DM als Bausatz mit Platinen ect. im Karton und Wasserflecken drauf (Sperrmüllfund)!

Beitrag Dienstag 11. Februar 2014, 18:45
FPfleumer Eroberer
Eroberer

Beiträge: 24
Das Angebot beweist eigentlich nur wieder einmal, dass es das Magnetophon K 7 tatsächlich gegeben hat, auch wenn es sich nur um die relativ uninteressanten Verstärker handelt.

Es wäre ohnehin das, soweit mir bekannt, erste K 7-Gerät, das in den letzten zehn Jahren überhaupt aufgetaucht ist. Es gibt noch nicht einmal ein eindeutig das K 7 darstellende Foto, abgesehen von einer leider sehr unscharfen Abbildung in Richard Rangers FIAT Final Report No. 923, "Further Studies in Magnetophones and Tapes" vom Mai 1947. Siehe dazu auch das Buch ZEITSCHICHTEN (PDF-Datei), http://www.beam-ebooks.de/ebook/40085 (€ 19,95), Seite 244.

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu Off topic


cron