Start Technik allgemein Allgemeine technische Themen Bandlöschgerät

Bandlöschgerät

Hier ist Platz für allgemeine technische Fragen die sich nicht speziell mit STUDER, ReVox oder anderen Firmen beschäftigen.

Moderator: Administratoren


Beitrag Mittwoch 10. September 2008, 21:00
BtausD Benutzeravatar
Eroberer
Eroberer

Beiträge: 22
Wohnort: D in NRW
Guten Abend,
Werden durch den Einsatz eines Bandlöschgerätes erzielte Vorteile (Dynamikgewinn durch Tiefenlöschung)
durch den "automatischen" Einsatz des Löschkopfes einer aufzeichnenden Bandmaschine vernichtet und macht damit den Einsatz eines Bandlöschgerätes vor jeder Aufnahme überflüssig?

Dank im Voraus für die Antwort.

Gruss BtausD

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Samstag 6. Juni 2009, 20:12
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2764
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Ein Bandlöschgerät war in der ARD unerlässlich, um gebrauchte Bänder wieder zu den leeren räumen zu können und da man keine hausinternen Aufnahmen aus rechtlichen Gründen nach draußen geben durfte!

Jede eingemessene Bandmaschine löscht das Band durch die HF (Hochfrequenz-Vormagnetisierung) durch.

Als Dynamik bezeichnet man messtechnisch das, was über dem Rauschpegel hinausgeht.

So haben Studiobandmaschine knapp über 60dB Dynamik. Bei Digital misst man ganz unten von null an und hat theoretisch 98dB.

Dazu muß ich aber anmerken, dass wenn aus einem CD-Player echte 98dB kämen, würden sofort die 16tel Watt SMD Bauteilchen verdampfen würden!

Mach' Dir Gedanken darüber....


Zurück zu Allgemeine technische Themen