Start Technik allgemein Allgemeine technische Themen ELKO`s und IC`s austauschen

ELKO`s und IC`s austauschen

Hier ist Platz für allgemeine technische Fragen die sich nicht speziell mit STUDER, ReVox oder anderen Firmen beschäftigen.

Moderator: Administratoren


Beitrag Donnerstag 22. Oktober 2009, 09:06
VintageKing Jungspund
Jungspund

Beiträge: 10
Hallo,

ich möchte bei meinem alten ACE Pult alle Elkos tauschen, da die meisten schon am ende sind (ausgtrocknet etc...)
Bzw. teilweise IC`s auf bessere austauschen.
Meine Fragen:
1. Kann ich irgendeine Marke mit dem entsprechenden Wert verlöten, oder gibt es anschliesend einen klangunterschied?
Verbaut sind Großteils Kondensatoren der Firma Roederstein (ROE).

2. Macht es sinn die IC OP`s des typs TL71 und TL72 gegen OPA 604 bzw. OPA2604 zu tauschen?

danke
lg,
Vintageking

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Donnerstag 22. Oktober 2009, 13:14
david77 Jungspund
Jungspund

Beiträge: 8
Die Elkos zu erneuern kann sicherlich Sinnvoll sein, vorallem da ja die Roedersteine inzwischen bekannt für Ausfälle sind.
Du kannst hier im Prinzip jedes Fabrikat verwenden, allerdings würde ich nicht die billigste Ramschware einbauen.
Standard Industrieware sollte völlig ausreichen (z.B. Jamico), wenn du was gutes verbauen willst besorgst du dir Panasonic Elkos. Auf jedenfall ist es sinnvoll gleich 105°C Typen zu verwenden, die dürften langzeitstabieler sein und kosten auch nicht wirklich mehr als 85°C C's.

Du meinst sicherlich TL071 und TL072? Die kannst du austauschen, es gibt pinkompatible, rauschärmere Typen die i.d.R. problemlos funktionieren.
Die OPA sind sicherlich keine schlechte Wahl, ich würde allerdings vermutlich zu NE5534 / NE5532 greifen. Die sind günstiger, leichter zu beschaffen und auch schon ziemlich rauscharm. Ich hab' die Datenblätter jetzt aber nicht genauer verglichen.
Besonders in empfindlichen Eingangsstufen (z.B. Mikro/Phono) gilt aber natürlich je rauschärmer, desto besser, logisch.

David

Beitrag Donnerstag 22. Oktober 2009, 13:29
VintageKing Jungspund
Jungspund

Beiträge: 10
Danke David!

sehr informativ!

lg,
Vintageking

Beitrag Sonntag 1. November 2009, 22:16
VintageKing Jungspund
Jungspund

Beiträge: 10
So...Kondensatoren sind da, jetz hab ich nur ein Problem,
mit den alten braunen Kunststoffummantelten, radialen zylinderförmigen Roederstein (ROE 22/16) Elko`s.
auf den Kondensatoren sind keine plus- oder minus Pole aufgedruckt... :(
Handelt es sich dabei überhaupt um ELKO`s :?: :?: :?: :?: :?:

lg,
Vintageking

Beitrag Mittwoch 4. November 2009, 21:51
heinzmen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 420
Wohnort: 34513 Sachsenhausen - Waldeck

Moin,

man könnte vielleicht an der Bauform erkennen wo plus und minus sind.... ich denke an die Frako-Schiffchen sehr alte Bauform. Oder beim Tantal Kondensator ist es so, das du, wenn du die Beschriftung liest der rechte Pin plus ist auch wenn kein Pluszeichen drauf ist.

Kannst mal ein Foto reinstellen ??? Wäre vielleicht hilfreich.

Gruß Heinzmen

Beitrag Mittwoch 4. November 2009, 22:15
VintageKing Jungspund
Jungspund

Beiträge: 10
Hallo,

alles klar...
Bild

Bild

lg,
VK

Beitrag Donnerstag 5. November 2009, 11:52
erich Haudegen
Haudegen

Beiträge: 222
Wohnort: 78658 Zimmern o. R.
Hallo,

wenn ich das auf dem Foto richtig erkenne, ist das ein bipolarer Elko.
D. h. beim Einbau ist die Polung egal.

Gruß

Erich Schleicher

Beitrag Donnerstag 5. November 2009, 14:03
VintageKing Jungspund
Jungspund

Beiträge: 10
Hallo Erich,

evtl. hast du da was falsch verstanden...
wie schon erwähnt möchte ich diesen Typ gegen neue Tauschen.
Die neun Elkos sind nicht bipolar, da ist ja die polung nicht egal oder?

lg,
VK

Beitrag Donnerstag 5. November 2009, 15:23
erich Haudegen
Haudegen

Beiträge: 222
Wohnort: 78658 Zimmern o. R.
Hallo,

in diesem Falle war das ein Missverständnis, natürlich musst du sonst
bei Elkos die Polung beachten. Dazu brauchst du dann den Schaltplan.

Gruß

Erich

Beitrag Freitag 6. November 2009, 18:21
heinzmen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 420
Wohnort: 34513 Sachsenhausen - Waldeck

Moin,

wenn du die Aufschrift lesen kannst ist das linke Beinchen der Pluspol. Ich würde dir gern ein Foto einstellen aber das ist mir hier einfach zu kompliziert.
Zu viele Verlinkungen.

sende mir per PM deine E-Mail mit und ich sende dir ein Foto.

Ich habe hier noch einige von den Kondensatoren.

Gruß Heinzmen

Beitrag Freitag 6. November 2009, 18:37
Administrator Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Beiträge: 584
Wohnort: Würzburg

heinzmen hat geschrieben:
Ich würde dir gern ein Foto einstellen aber das ist mir hier einfach zu kompliziert.


Kompliziert?
Einfach unter dem Fenster in dem man den Text rein schreibt auf "Dateianhang hochladen" klicken, mit der Schaltfläche "Durchsuchen" das Bild auf Deinem Rechner suchen und dann mit der Schaltfläche "Datei hinzufügen" selbiges tun - fertig...

Was anderes wäre es natürlich, wenn Du Dein Kontingent von ich glaube 10 Mb momentan schon ausnutzt - dann ist es wirklich etwas umständlicher... ;-)

Gruß und schönes Wochenende allerseits,
Christoph

Technik ändert sich - Gefühle bleiben!

Das STUDER und ReVox Infoportal | Tonbandgeschichte

Beitrag Freitag 6. November 2009, 18:50
VintageKing Jungspund
Jungspund

Beiträge: 10
Tach,

habe gestern noch ganze Nacht recherchiert...
Ich habe in einem Forum erfahren das es die die roten ROE Kondensatoren
in einer Bipolaren und Polarisierten version gibt, Aufschrift EKU=Bipolar.


danke trotzdem an alle!

lg,
VK

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu Allgemeine technische Themen


cron