Start Technik allgemein Allgemeine technische Themen Messequipment

Messequipment

Hier ist Platz für allgemeine technische Fragen die sich nicht speziell mit STUDER, ReVox oder anderen Firmen beschäftigen.

Moderator: Administratoren


Beitrag Samstag 16. März 2013, 18:26
zeppelin

Hallo Rudy,

das Kabel ist heute angekommen. Super, besten Dank!

Auch habe ich ein kurzen Blick auf Deine kostenlose Beilage, d. h. Deine "gesammelten Werke" geworfen. Da muss ich in Ruhe durchgehen. Als Hamburger sind mir natürlich sofort die Bilder vom frühem NWDR ins Auge gefallen.

Schönes Wochenende

Ulf

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Montag 18. März 2013, 14:19
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2756
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Freut mich!

Da ich Dir keine halbleere DVD schicken wollte, habe ich diese etwas "angefüllt". ;-)

Bis irgendwann mal wieder...

Rudy

Beitrag Sonntag 19. Mai 2013, 18:35
Bricksounder Haudegen
Haudegen

Beiträge: 254
Wohnort: "ländlich" westliches Allgäu
und nun ein Bayer

Rudi schrieb im Februar unteranderem:
____________________________________________________________________________________________________________________________________

Ich kapiere nicht, wie man mit PC-gestütztem Messprogramm exakt Pegel messen kann ohne Referenz !?

Frequenzen kann man mit Bezug auf die Taktfrequenz des Rechners umrechnen und anzeigen, aber woher weiß das System(chen) den Pegel, der über die mickrige 3,5mm Klinkenbuchse der Soundkarte herreinkommt, woran orierntiert sich das Programm????

Pegelbänder mit einer exakt eingemessenen Maschine mit dem Rohde+Schwarz APN-62 aufnehmen ist kein Problem, da ich keine Bänder kopiere, sondern hier der Urheber / Erzeuger bin.
Muß mal mit der Schaufel durch meine Lager gehen und nach kleinen Spulen suchen, auf denen das Band sicherer ist als auf'm Bobbie.
Rechne ich das Band, Spule und Porto komme ich auf rund 15,-€uronen bei 19cm - das gilt ausschließlich für Forenmitglieder!
Oder wir nehmen ein ganzes neues Band Eurer Wahl und ich mach das drauf, was gewünscht wird!

Bezugsbänder für HiFi-Geräte habe ich noch von der BASF gebraucht da mit angepasstem Bandfluss incl. der von MRL.
Diese sind auf dünnem Langspielband, welches sich sanfter um die HiFi-Köpfe schmiegt und für Revöxe besser geeignet ist und für 19-38-76cm da sind.

Falls sich mehrere von Euch für Studio und Sendetechnik interessieren, können wir uns mal gerne hier in Nordhessen treffen!

Heinzmen hatte schon letztes Jahr zu sich in Waldeck am Edersee geladen, wo die Frauen zum nahegelegenen Edersee flüchten konnten. :lol:

Werde mal mit ihm reden, ob wir dieses Jahr was zusammen machen können...

Wer möchte, kann sich gerne Bänder bei mir (für private Zwecke) selbst kopieren auf M15A oder M21, die am Studer 904 angeschlossen sind.
__________________________________________________________________________________________________________________

Hallo Rudy,

ich würde Dein Angebot sich "mal zu treffen" gerne annehmen
also wenn da etwa "zusammen geht" - ich bin dabei

das Thema Bandmaschinen einmessen (für mich auch M15A) ist interessant
ich wusle mich gerade duch dieses Forum und sammle "Mosaiksteine"

aber wenn es da noch andere gibt die "sowas" interessiert ???
vlt. müsste man da mal nen eigenen Thread aufmachen ???

ralf"punkt"bricks"ät"googlemail.com

schönes Pfingstwochenende noch - Grüße Ralf
Tonbandspulen ohne "wow & flutter"
Tonbandspulen mit gerfrästem ALU-Kern

Vorherige

Zurück zu Allgemeine technische Themen