Start Technik allgemein Allgemeine technische Themen Bandmaschinen für den "Guten, alten Sound"

Bandmaschinen für den "Guten, alten Sound"

Hier ist Platz für allgemeine technische Fragen die sich nicht speziell mit STUDER, ReVox oder anderen Firmen beschäftigen.

Moderator: Administratoren


Beitrag Freitag 28. Juni 2013, 12:20
niccnicc5 Jungspund
Jungspund

Beiträge: 6
Hi, ich bin nicc und habe mich gerade angemeldet.
Ich beschäftige mich nun seit ca. vier Jahren mit den Themen Recording und Mixing .
Nachdem ich mir jetzt ein kleines HR-Studio mit Pro Tools 9 als DAW gebastelt habe, bin ich wieder auf die Bandaufnahme gestoßen. Ich sage "wieder", weil ich als aktiver Musiker bis Anfang der 90´er schon einmal mit diesem Thema in Berührung gekommen war. Ich produziere jetzt meine alten Songs von damals (von Bluesrock über Poprock bis Artrock) und vermisse diesen "saturierten" Sound von damals, wenn Ihr versteht, was ich meine.
Meine Frage:
Revox/Studer B77; C270, A810; PR99
(Das mag jetzt hier ein Sakrileg sein, aber ich hoffe, daß es hier auch Leute gibt, die wissen, daß andere Mütter auch schöne Töchter haben.... ;-) ) : Tascam 38; ATR60;
oder andere Bandmaschinen in dieser Liga.
Kann mir jemand Tipps, Links, technische Info´s Beschreibungen, Tests oder Rezensionen geben? Z.Zt. experementiere ich mit meinem alten Fostex X-26 herum und die Ergebnisse sind schon recht erstaunlich. Mit dem Ergebnis, daß ich mich Jetzt nach einer Bandmaschine umschau´ ...
Wenn Du es bis hier geschafft hast: Vielen Dank für Deine Geduld!
Ich freue mich über jeden Hinweis!

Viel Spaß!

Schöne Grüße aus Cairo!
nicc

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2756
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Hallo Nicc, willkommen hier!

Was meinst Du mit "saturierten Sound"?

Meinst Du Dynamik, Räumlichkeit.... was auch immer?

Möchtest Du eine Bandmaschine kaufen, brauchst Du eine Empfehlung?

Machst Du Homerecording, oder arbeitest Du professionell?

Was darf die Maschine kosten?

Gruß,

Rudy

hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 818
Wohnort: Irland
Hallo Nicc,

erst einmal herzlich willkommen im Studer Forum !

Von den genannten Geräten aus dem Hause Studer würde ich die A810 nehmen; mit den anderen Geraeten kenne ich mich leider nicht aus.

Wenn Du etwas "saturiert" hörst, hast Du meiner Meinung nach zu hoch ausgesteuert ;-) . Aber jeder so wie es ihm gefällt.

Viele Grüße nach Ägypten,
Hagen

cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2756
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Moin Ihr zwei beiden...!

Die A810 wäre auch meine Empfehlung gewesen, ein "würdiger Nachfolger der B67".

Klanglich über jedem Zweifel erhaben, technisch ausgereift und tragbar. :!:

Rudy

niccnicc5 Jungspund
Jungspund

Beiträge: 6
Hallo und danke für den netten Empfang!
Vielen Dank für die raschen Antworten!
Mit "saturiertem" Sound meine ich den "weichen " Kompressionseffekt eines Tapes in Kombination mit der "Vollaussteuerung" des Signals über einen Röhrenpreamp.
Ich experementiere gerade damit, beide Geräte so hoch wie es noch zu vertreten ist, auszusteuern. Die Ergebnisse lassen sich wunderbar in den Wavedarstellungen der einzelnen Tracks anschauen. Wenn ich die Waves von Signalen die nur über den Preamp in die DAW eingespielt wurden, mit denen vergleiche, die ich durch den Preamp und dann vom Tape eingespielt habe (es handelt sich hier um ein und das selbe Signal, nur verschieden geroutet), dann stelle ich eine Anhebung des gesamten Bereiches im Ausklang des Signales fest. Das bedeutet für mich, daß ich große Teile des eigentlichen Klanges des Instrumentes besser wiedergegeben sehe. - Was sich auch deutlich akustisch nachvollziehen lässt. Das führt dazu, daß ich meinen Mix komplett anders zu bearbeiten habe. Das -bis jetzt- erfreuliche daran ist, daß sich Instrumente, wie z.B. Bassgitarre, deutlich klarer durchsetzen und erstaunlicher Weise weniger Probleme mit anderen Instrumenten erzeugen. - erst recht, wenn ich dann noch vorsichtig einen "Harmonic Exiter" anwende. Im Anhang findet Ihr ein Bild eines Snare-Signals, oben "direkt" und unten durch Preamp und vom Tape.
Wenn das alles stimmt, was ich mir da zusammengereimt habe, dann habe ich noch folgende Frage:
Könnte es sein, daß dickere Bänder (Ich vermute die gibt´s ab 1/2") eine, in diesem Sinne, bessere Wirkung erzielen, weil dort - bei gleicher Spuranzahl - nicht nur die größere Fläche, sondern eben auch die Tiefe (sprich: Mehr angesprochene "Magnetteilchen") eine Rolle spielen? Wenn ja, könnt Ihr mir, wenn möglich aus eigener Erfahrung, dafür eine Maschine empfehlen? Möglicher Weise unter 3000,- €?
Um diese Frage auch noch zu beantworten: Das alles ist -bis jetzt- eher im Homerecording-Bereich anzusiedeln.
Ich gebe mir aber größte Mühe, alles aus den bestehenden Möglichkeiten heraus zu holen. Das proffessionelle Arbeiten in diesem Bereich ist mir allerdings nicht ganz fremd, ich habe jahrelang als Kameramann und Cutter für Werbung und TV (analog und digital) gearbeitet.

Soweit erst einmal....
Vielen Dank für Euer Interesse!

nicc
snare.PNG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

niccnicc5 Jungspund
Jungspund

Beiträge: 6
Hi, wie ich sehe, haben wir alle den gleichen, einfachen Geschmack: Von Allem nur das Beste!:D
In diesem Fall: Studer A810
Leider treibt der in den meisten Fällen geforderte Preis mir dann doch die Schweißperlen auf die Stirn...
Das Problem für mich ist in diesem Fall: Ich lebe in Ägypten. Das bedeutet zunächst einmal ein Transportproblem, was aber nich so schlimm wäre, wenn da nicht das Problem mit Reparatur und Ersatzteilbeschaffung wäre. Deswegen habe ich mein Augenmerk eher auf die Revox B77 gerichtet, weil sie offenbar deutlich stärker auf dem Markt vertreten ist und somit die Chance, Ersatzteile zu bekommen noch relativ hoch ist. Oder wisst Ihr etwas anderes? Die 810 ist 1/2" 2-Spur, richtig? Das wäre eigentlich meine Wahl. Wenn Ihr mir sagen könnt, daß die Ersatzteilversorgung gut, und die Reparaturwerkstätten auf Dauer noch vorhanden sind dann würde ich mich lieber nach der 810 umschauen...

nicc

niccnicc5 Jungspund
Jungspund

Beiträge: 6
Ha, ja, altwennmawird...
Was ich noch fragen wollte: Was haltet Ihr von der Verwendung einer ANT Telcom C4 Rauschunterdrückung und was muss man beim Kauf beachten?

nicc

heinzmen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 420
Wohnort: 34513 Sachsenhausen - Waldeck

Moin,

die A810 ist eine 1/4 Zoll 2 Spur Maschine.... 1/2 war oder ist nur bei der A820 möglich....

Ersatzteile sind weltweit zu bekommen... es gibt Ebay....

Gruss Heinzmen

cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2756
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Hmm, Ägypten ist doch kein Problem, da gibt es täglich mehrere Urlaubsflüge hin (neidisch seufzend)...!

Darf ich fragen wo genau am Nil?

Telcom C4 kann ich sehr empfehlen, da man schon bei der Wiedergabe uncodierter Bänder schon kräftigeren Sound hat mit Dynamikzusatz ähnlich der Betätigung der Loudness-Taste älterer HiFi-Verstärker!

Gib mal hier im Forum die Suchbegriffe Telecom C4 ein und Dolby SR. Darüber gibt es schon Themen.

Gruß,

Rudy

niccnicc5 Jungspund
Jungspund

Beiträge: 6
Hi, vielen dank für die Tipps! Ebay und Consorten sind mir natürlich bekannt, aber hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit bestimmten Shops bei ebay? Darüber hinaus, wie sieht es mit CML, SPRINGair, HILPERT TONSTUDIOTECHNIK, revox-bandmaschine, oder anderen Online-Shops aus, hat jemand Erfahrung?
@CAVEMAEN: Soweit ich bis jetzt feststellen konnte, gibt es verschiedene Versionen der C4. Auch Verschiedene Ausführungen mit Einschüben. Gibt es Unterschiede in der Klangqualität? Wenn ja, welche würdest Du empfehlen? Zu Deiner Nil-Frage: Ich wohne in 6th of October City, das ist ca. 30km von Cairo und ca. 15km von den Pyramiden entfernt. Der Nil schwappt uns also nicht in die Küche... :D

nicc

hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 818
Wohnort: Irland
cavemaen hat geschrieben:
Gib mal hier im Forum die Suchbegriffe Telecom C4 ein und Dolby SR. Darüber gibt es schon Themen.

kleine Tippfehlerkorrektur (ich hoffe Du gestattest, Rudy): Du musst nach "Telcom C4" suchen.

heinzmen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 420
Wohnort: 34513 Sachsenhausen - Waldeck

Moin,

Hagen wohnt in Irland und hat auch keine Ersatzteil Probleme... in EBay stehen so viele Teile drin das man nicht unbeding bei den aufgeführten Händlern kaufen muss....
Ich denke wenn du hier ( im Forum ) Teile suchst kann man dir auch hier helfen....

Gruss Heinzmen

cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2756
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Hallo Nicc, hast Recht; hatte mich vertippt.

Telcom C4 gibt es in verschiedenen Bauformen, aber alle mit gleicher Funktion.

Das System ES4 ist ein 19"-Rack für 2 Doppelkanäle, in der neueren Version mit adaptierten Europakarten Typ C4e.

Das kleinere 19"-System ist die e100 bis e300 mit C4e-Steckkarten, C4d sind wieder andere, C4f für Mehrspur ect.

Grundsätzlich kann ich die Version mit C4e - Karten empfehlen, da es für die alte Urversion ES4 die braunen ICs nicht mehr gibt und eine Fahlersuche bei mehreren hundert diskreten Bauteilen Nerven kostet.

Eine Frau brauchte damals 6 Stunden, um nur eine Doppelkarte zu bestücken!

Ich kann Dir mal Prospekte mailen zur Info, Schaltungen habe ich auch dazu.

Pharaonische Grüße,

Rudy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 818
Wohnort: Irland
Hallo Rudy,

welche Type sind denn die auf dem Bild? Hast Du dazu Schaltungsunterlagen und ggf. Layout?

Viele Grüße,
Hagen

heinzmen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 420
Wohnort: 34513 Sachsenhausen - Waldeck

Moin Hagen,

C4e ist abgebildet.... das Layout ist recht undeutlich...

Gruss Heinzmen

niccnicc5 Jungspund
Jungspund

Beiträge: 6
Super, Jungs! Das macht echt Spaß hier!
@CAVEMAEN: Jau! Das ist mir bei der Suche auf ebay auch passiert! Aber als ich bemerkte, das die Teile nicht von der Telekom stammen, war ich dann doch erleichtert ! :D
@Heinzmen: Ich freue mich hier nicht nur Menschen zu treffen, die wissen, was sie da erzählen, sondern auch darüber, daß sie ihr Wissen weitergeben! Das ist, gerade auch in D, nicht selbstverständlich!
Noch einmal vielen Dank!

Viel Spaß

nicc

heinzmen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 420
Wohnort: 34513 Sachsenhausen - Waldeck

Moin Nicc,

guckst du hier....

www.heinzmen.de

Gruss Heinzmen

hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 818
Wohnort: Irland
Hallo Heinzmen,

super, besten Dank ! Ist doch mehr drauf als Rudy's Bild vermuten lässt; hat doch tatsächlich jemand jede Menge SMD Bauteile auf den Unterseite versteckt :-) .

Viele Grüße,
Hagen

cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2756
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Nix smd, diese abgebildete C4e - Karte ist so wie abgebildet.

Nun kauft mir bloß nicht alle vor der Nase weg und treibt die Preise hoch! ;-)

Rudy

hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 818
Wohnort: Irland
cavemaen hat geschrieben:
Nix smd, diese abgebildete C4e - Karte ist so wie abgebildet.


Und was sind dann die ganzen kleinen Klötzchen auf der Unterseite der Karte (Schaltungsunterlagen Seite 8) :o ?

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Nächste

Zurück zu Allgemeine technische Themen