Start Technik allgemein Allgemeine technische Themen Bandmaschinen für den "Guten, alten Sound"

Bandmaschinen für den "Guten, alten Sound"

Hier ist Platz für allgemeine technische Fragen die sich nicht speziell mit STUDER, ReVox oder anderen Firmen beschäftigen.

Moderator: Administratoren


cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2756
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Karten mit diesen smd-Teilchen drauf habe ich nicht. Gemäß meinen Unterlagen sind das Karten aus dem letzten System e400, womit Du (wieder mal) Recht hast.

Meine C4e-Karten sind ausschließlich diskret bestück, wie oben abgebildet.

Von den vierkanaligen ESB / ES4-System habe ich noch was da, aber auch viele defekte sind dabei.

Laut Herrn Schneider http://www.c4audio.de/ ist zur Reparatur und Justierung ein klimatisierter Messaufbau unumgänglich.
Daher sind alle Transistoren auf einem gemeinsamen Kühlbleck.

Ein anderer Ing. von Telefunken sagte mir, dass eine Reparatur von Telcom C4 je Kanal ca. 80,-€ dort kosten solle.


Gruß,

Rudy

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 818
Wohnort: Irland
Also ich weiß nicht. Wo sind denn die Hunderte von Widerständen? Laut den Schaltungsunterlagen sind die auf der Unterseite als SMD. Auf Deinem Foto ist doch praktisch kein Widerstand oder Kondensator zu sehen. Hast Du mal ein Foto von der Unterseite (ohne Abschirmblech natürlich)?

Was heißt da klimatisiert? Klar bei -40 Grad wird man die Teile nicht abgleichen. Aber was nutzt der Abgleich bei 20.000 Grad wenn das Teil nachher völlig undefiniert in einem 19" Schrank sitzt??? Der Alublock muss hier für den Temperaturausgleich bei den Transistoren sorgen (jeweils nur paarweise).

Viele Grüße,
Hagen

Beitrag Freitag 30. August 2013, 13:51
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2756
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Uff, Du hast Recht!

Unter der Telcom C4e-Karte ist ein Metalldeckel zur Abschirmung, darunter sind tatsächlich sehr viele smd Bauteilchen vorhanden.

Rudy

Vorherige

Zurück zu Allgemeine technische Themen