Start Technik allgemein Allgemeine technische Themen Revox T26 THR und Schweizer Kontrollmarken

Revox T26 THR und Schweizer Kontrollmarken

Hier ist Platz für allgemeine technische Fragen die sich nicht speziell mit STUDER, ReVox oder anderen Firmen beschäftigen.

Moderator: Administratoren


Beitrag Freitag 20. September 2013, 21:10
revfan Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 718
Hallo,

bei meiner Bastelaktion zur Wiederherstellung einer T26 THR bin ich durch Zufall auf etwas zumindest für mich Kurioses aus der Rundfunkgeschichte der Schweiz gestoßen.

Da das Gerät keine Rückwand mehr hat (altes Röhrenradioproblem) und an eine Originalrückwand nicht zu denken ist - ich habe im Internet nicht mal ein Foto von der Rückwand gefunden, nur von einer offenbar auch nicht mehr originalen - habe ich mich gefreut, dass ich zumindest eine Originalrückwand des in Gerät verbauten Radios Sondyna Amati 5415/5416 ergattern konnte. Was der Unterschied zwischen diesen beiden Radiotypen ist, habe ich auch nicht herausgefunden. Die Rückwand musste ich allerdings etwas anstückeln und auch die Befestigung ändern, da sie zu klein ist (auf dem Foto ist der Leim noch nicht trocken).

resized_SAM_2099.JPG



Auf dieser Rückwand befindet sich eine grüne Kontrollmarke der PTT von 1961 - schade 1953 hätte besser zur T26 THR gepasst.

Offenbar musste damals in der Schweiz auf jedes Radio so eine Kontrollmarke. Laut Internet gab es auch rote Marken für selber gebastelte Radios und weiße für Geräte, die vor Einführung dieser Marke 1933 bereits konzessioniert waren. Wenn man mit seinem Radio umgezogen ist, brauchte man angeblich zumindest anfangs auch eine neue Marke.


resized_SAM_2090.JPG




Falls jemand da noch etwas näheres weiß, würde mich das interessieren.

revfan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von revfan am Samstag 21. September 2013, 13:51, insgesamt 1-mal geändert.

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Samstag 21. September 2013, 09:08
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 818
Wohnort: Irland

Beitrag Samstag 21. September 2013, 13:50
revfan Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 718
Danke Hagen,

den hatte ich in der Tat schon gefunden. Das dort Ausgeführte basiert aber auf den auch abgebildeten bzw herunterladbaren Informationsblatt von 1933. Mit der T26 bewegen wir uns aber in den 50-ern, die hier abgebildete Marke sogar von 1961. Mich würde interessieren ob es auch zu der Zeit noch so gehandhabt wurde. Musste man über eine ev. Rundfunkgebühr für den haushalt hinaus ein individuelles Radiogerät nach einem Umzug wirklich noch "ummelden".

revfan

P.S.: mit Deinem 1-KHz Rechteck hast Du mir ja was eingebrockt :? . Ich suche schon seit einer Stunde die BA für mein kleines Speicheroszi mit USB-Anschluss. Die dazu gehörende Saufware ist auch weg.

Beitrag Samstag 21. September 2013, 15:55
hugohabicht Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 818
Wohnort: Irland
revfan hat geschrieben:
mit Deinem 1-KHz Rechteck hast Du mir ja was eingebrockt...

Vielleicht belassen wir es dann bei der Rechteckmessung des Holzgehäuses... :lol: :lol: :lol:

Aber falls Du Dein Skop wieder zum Laufen bringst kannst Du es ja mal machen. Da kann man was bei lernen... Sollte auch mit jeder PC-Soundkarte klappen; wir wollen ja nicht messen sondern nur mal grob die Kurvenform betrachten.


Zurück zu Allgemeine technische Themen