Start Technik allgemein Allgemeine technische Themen Grundreinigung fabrikneuer Bänder?

Grundreinigung fabrikneuer Bänder?

Hier ist Platz für allgemeine technische Fragen die sich nicht speziell mit STUDER, ReVox oder anderen Firmen beschäftigen.

Moderator: Administratoren


Beitrag Dienstag 18. März 2008, 00:12
outis Routiner
Routiner

Beiträge: 36
Hallo,

die hier http://forum.studerundrevox.de/viewtopic.php?f=24&p=4104#p4104 gemachte bittere Erfahrung lässt mich euch fragen, wie und womit ihr eure neuen Bänder vor dem ersten Einsatz reinigt?

Ich habe gerade noch einmal einen Aufnahmetest mit dem RMG-Band gemacht: Nach nicht einmal 10 Minuten geht es wieder los mit Pegeldifferenzen und Brillianzverlust, nachdem zu Beginn der Aufnahme alles im grünen Bereich war. Und natürlich ist es wieder der verdammte Bandabrieb.

Ich habe das Band mittlerweile zwei Mal vollständig durch ein von zwei Fingern gehaltenes weiches Papiertaschentuch laufen lassen. Das Taschentuch sah jedesmal gut braun aus. Das Verfahren ist ja offenbar nicht die Lösung.

Oder ist's Pech und das Band ist außergewöhnlich mies...

Sorry, wenn ich euch mit sowas nerve, aber diese Probleme hatte ich früher nicht...
Das Drumherum: :D
Liebe(r) ...
(Beitragstext s.o.)
LG, Jochen

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Dienstag 18. März 2008, 01:49
Niederberger Jean Benutzeravatar
Trippel As
Trippel As

Beiträge: 191
Wohnort: Lugano
ich kann Dein Problem wirklich nicht verstehen, sind die Bänder neu oder Schrottware als neu verkauft aus den Tauschbörsen...
Bei Neuware wende Dich an den Verkäufer und wenn es sich um eine seriöse Firma handelt, wird da sicher ein Ersatz bereit gestellt.

Bänder können durch falsche Lagerung, aber die müssen schon ein Paar Wochen/Monate im feuchten Keller stehen, schon zum Problem werden.

Mit Neuware habe ich absolut kein Problem, benütze aber eigentlich nur Studiobänder (Quantegy Q 478, PER 528 und auch Quantegy 457 für Revoxmaschinen.
Mit freundlichen Gruessen
ein Revox Studer Fan aus dem Tessin.

Beitrag Dienstag 18. März 2008, 07:45
A721 Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 523
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Hallo Jochen,

die an anderer Stelle beschriebenen "Probleme" im Hinblick auf die Aufnahme- und Wiedergabeeigenschaften Deiner B 77 haben nun quasi glücklicherweise eine weniger glückliche Aufklärung erfahren. Hier hilft nur den bereits von Jean gegebene Rat, dem Verkäufer dieses Band höflichst mit der Bitte um Umtausch zu präsentieren. RMG produziert ja schon eine Weile und es wundert mich, dass es Reklamationen dieser Art immer wieder zu hören gibt. Im Bandmaschinenforum gibt es dazu auch Beiträge.

Hoffe für Dich, dass der umzutauschende Artikel nicht mit Fehlern behaftet ist und der B 77 zu äußerst hörenswerten Ergebnissen verhilft.
Bernd

Beitrag Dienstag 18. März 2008, 10:10
outis Routiner
Routiner

Beiträge: 36
Ok, dann liegt also offenbar wirklich Schrott vor und nicht etwa ein "Bedienungsfehler" meinerseits... Den Verkäufer habe ich bereits gestern kontaktiert - mal sehen, was er sagt. Das Band ist Neuware, wurde aber bereits Ende letzten Jahres gekauft und lag (nicht im Keller ;) ) untätig rum, weil die Revox noch nicht einsatzfähig war. Na ja, abwarten und Tee trinken. Es wird alles gut... 8)
Das Drumherum: :D
Liebe(r) ...
(Beitragstext s.o.)
LG, Jochen

Beitrag Samstag 6. Juni 2009, 20:18
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2764
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Bandwickel haben in der Fertigung ca. 80cm breite Bahnen, welche mit irrsinnig schnell rotierenden Messerscheiben geschnitten und auf Bobbie oder Spule gewickelt wird.

Trotz Staubabsaugung gelangen Partikel zwischen die Wickel und verursachen Drop-outs.

Auf meiner Nagra ist ein Schab-Messerchen, was das runterholt, aber einmal umspulen mit 'nem Tempotuch reicht da auch schon.

Hörbar ist das, umso langsamer das Band läuft.

Bei 38cm im Rundfunk war das kein Thema.

Rudy


Zurück zu Allgemeine technische Themen