AEG Telefunken Magnetophon M5C im original Regietisch

In diesem Forum gibt es auch die Möglichkeit YouTube-Videos zu posten. YouTube und seine Nutzer bieten inzwischen jede Menge diverse Videos zum Thema STUDER und ReVox an.
Forumsregeln
Bitte postet hier nur themenrelevante Videos. Bitte postet auch keine Videos die ausschließlich zur Absatzförderung bei Ebay oder anderen Anbietern dienen.
Antworten
Benutzeravatar
Administrator
Administrator
Administrator
Beiträge: 589
Registriert: Sonntag 12. September 2004, 03:01
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

AEG Telefunken Magnetophon M5C im original Regietisch

Beitrag von Administrator »



Uhhh - die alten analogen Pegelmesser sind aber schick... :-)
Christoph

Technik ändert sich - Gefühle bleiben!

Das STUDER und ReVox Infoportal | Tonbandgeschichte

Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2769
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: 34582 Borken / Hessen

Re: AEG Telefunken Magnetophon M5C im original Regietisch

Beitrag von cavemaen »

Das sind Lichtzeiger - auch bekannt als "Brikett".

Zwei Drehspulwerke im inneren tragen Spiegelchen statt Zeiger. Auf die wird gebündeltes Licht mit einer 21W Bremslichtbirne vom PKW geworfen und hinter die Skala projeziert.

Zum Betrieb braucht man aber Logarythmierverstärker vom Typ U70, U270, U370 ect.

Rudy

Benutzeravatar
Administrator
Administrator
Administrator
Beiträge: 589
Registriert: Sonntag 12. September 2004, 03:01
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: AEG Telefunken Magnetophon M5C im original Regietisch

Beitrag von Administrator »

cavemaen hat geschrieben:Das sind Lichtzeiger
Genau nach diesem Wort hatte ich gesucht... Es lag mir auf der Zunge, fiel mir aber beim besten Willen nicht ein. ;-)

Habe diese Lichtzeiger denn irgend einen Vorteil oder Nachteil im Vergleich zum heute üblichen RTW? Sind wahrscheinlich träger in der Ansprechzeit, oder?

Gruß,
Christoph

Technik ändert sich - Gefühle bleiben!

Das STUDER und ReVox Infoportal | Tonbandgeschichte

Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2769
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: 34582 Borken / Hessen

Re: AEG Telefunken Magnetophon M5C im original Regietisch

Beitrag von cavemaen »

Hallo Kollege!

Die Rücklaufzeit ist einstellbar und diese Lichtzeiger von Siemens J745 ect. sind nur die Vorgänger der Peakmeter.

Angenehmer ist nur der laufende Licht-Strich und nicht der helle Balken der heutigen RTW + NTPs.

Aber die Briketts sind groß und schwer. Habe meine einem Bekannten im Tausch vermacht, aber ohne Logarythmierverstärker. Davon habe ich noch ein einziges Paar "eingekellert".

Zum Justieren ist auch ein Pegelgenerator mit drin mit div. Abstimmmöglichkeiten: TAB / Telefunken U370b heißen die.

Gruß,

Rudy

Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2769
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: 34582 Borken / Hessen

Re: AEG Telefunken Magnetophon M5C im original Regietisch

Beitrag von cavemaen »

Lichtzeiger von Siemens:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2769
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: 34582 Borken / Hessen

Re: AEG Telefunken Magnetophon M5C im original Regietisch

Beitrag von cavemaen »

... und passend dazu die moderneren Logarythmierverstärker mit integrierten Pegelgenerator Typ TAB / Telefunken U370b:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten