Start Andere Hersteller Nagra Kudelski T-Audio

T-Audio

Alles zum Thema "Fragen und Technik" bei Nagra Kudelski

Moderator: Administrator


Beitrag Dienstag 29. Mai 2012, 21:51
Wuhl Eroberer
Eroberer

Beiträge: 16
Wohnort: Hamburger Vorort

Hallo zusammen,

kennt sich hier jemand richtig gut mit der T-Audio aus?

Ganz grob: ich habe ein Problem mit der Laufwerksteuerung. Zählwerk bleibt im Umspulbetrieb (und NUR da) spontan stehen. Einfach so aus dem Nichts heraus, hat sonst stets funktioniert (wie immer...). Vermutlich sind es nicht (oder zumindest nicht NUR) die Bandlaufsensoren (IR-Schranken), denn die habe ich bereits erneuert. Ich vermute eher einen Defekt oder eine Fehljustierung irgendwo in der Laufwerkselektronik. Nur mir fehlt das passende Extenderboard um an der Elektronik messen zu können.
Das Schlimmste dabei ist, dass die Logik "denkt", das Band steht, da anscheinend keine oder nicht die richtigen Zählimpulse anstehen. Wenn ich dann stoppe, fallen die Bremsen nicht ein, und es gibt einen riesigen Bandsalat :-( .

Vielleicht ist die Ursache ja aber auch eine ganz andere?

Also - ist hier ein Kenner der Masschine unter Euch? Freue mich über Eure Einschätzung.
MfG,

Wolfgang

Bei Interesse an Röhrentechnik: http://www.koehler.teamk2.de

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Dienstag 29. Mai 2012, 21:58
Krottendorf Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 326
Wohnort: Österreich
Hallo Wolfgang

Ein Bekannter hat nicht nur eine T-Audio von Nagra, beim letzten Besuch habe ich 4 Stück gezählt und das ist schon einig Zeit her.
Und was noch besser ist, er kennt sich richtig gut aus, repariert fast alles.

Wenn DU mir Deine Mail Adresse schickst, werde ich sie gerne weiterleiten, mit der Bitte sich mit Dir in Verbindung zu setzen, natürlich mit keinem Versprechen das er sich wirklich Zeit nimmt. Aber wenn er Zeit hat hast DU einen Experten, er wohnt in der Nähe von Saarbrücken, vielleicht stimmt ja auch die Richtung??


L.G. Konrad

Beitrag Donnerstag 31. Mai 2012, 12:49
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2583
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Bei den fehlenden Zählwerk-Impulsen kommt man nur mit einem Oszilloskop weiter. Ähnlich empfindlich reagieren die M20 und M21 und viele STUDERs.

In einem älteren Beitrag schrieb ich auch, dass vom Institut für Rundfunktechnik (IRT)* in Nürnberg rund 30 Nagra T-Audios zurück gegeben wurden, da denen die Styroflexkondensatoren fehlten, durch Billigware ersetzt wurden und die Maschinen nicht die Ergebnisse der Referenzmaschine brachten.

Diese T-Audios wurden fast alle "online entsorgt".

Leider fehlen mir die Unterlagen zur T-Maschine, sonst könnte ich ins Detail gehen. Aber ich würde mir die Froschtasten mal näher ansehen, ob diese verklebt sind und vielleicht hängen nach einer vorangegangenen Putzmittel-Offensive!

Bei mir steht gerade eine solche M21 mit chemisch zerstörter Gummimatte und Rangier-Codierscheibe...

Rudy

*IRT kauft Technik zentral ein für die ARD incl. Abnahmeprüfung)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Donnerstag 31. Mai 2012, 13:02
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2583
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Nachtrag:

Saarbrücken ist auch nicht mehr weit entfernt in die Schweiz.

Was hält Dein Freund von ein paar Tagen Urlaub im Banken + Schokoladenland...? ;-)

http://www.nagraaudio.com/

Oder existiert zur T-Maschine ein Manual? Dann kann er mal damit bei Hilpert reinschau'n.

Gruß,

Rudy

Beitrag Donnerstag 31. Mai 2012, 13:27
Wuhl Eroberer
Eroberer

Beiträge: 16
Wohnort: Hamburger Vorort

Hallo,

natürlich habe ich ein Manual von der T-Audio. Mir fehlt nur das passende Extenderboard.
Hilpert ist bei mir um die Ecke, aber der kann auch nicht mehr als ich es selbst mit Extender könnte :?
MfG,

Wolfgang

Bei Interesse an Röhrentechnik: http://www.koehler.teamk2.de

Beitrag Donnerstag 31. Mai 2012, 17:43
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2583
Wohnort: 34582 Borken / Hessen

Beitrag Donnerstag 31. Mai 2012, 18:45
Wuhl Eroberer
Eroberer

Beiträge: 16
Wohnort: Hamburger Vorort

Vielen Dank für vorstehenden Link,

ABER:



:roll:
MfG,

Wolfgang

Bei Interesse an Röhrentechnik: http://www.koehler.teamk2.de

Beitrag Donnerstag 31. Mai 2012, 22:15
Krottendorf Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 326
Wohnort: Österreich
Hallo Wolfgang

Da denkst DU man kennt schon die meisten Maschinen..

Eine Traum Nagra, die müsste man bekommen, sehr schön!

L.G. Konrad

Beitrag Freitag 1. Juni 2012, 12:37
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2583
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Moin Männer!

Wie meine Exfreundin zu sagen pflegte;

Männer bleiben immer Jungs - nur mit dem Alter werden die Spielzeuge größer und anspruchsvoller...!

Recht hat sie, aber die TVR ist nur ein Langzeitrecorder für Daten und Flugfunküberwachungsaufzeichnungen, dafür billiger zu haben als die Nagra IV-S oder die SJ.

Letztere ist auch ein Datenrecorder mit linearen Vorverstärkern und daher bedingt geeignet für Musik!

Es gilt zu prüfen, ob die Adapterkarte passt, ich habe keine Erfahrung damit.

Ich würde bei Nagra Deutschland nachfragen:

Nagravision GmbH

Oskar-Messter-Straße 29

85737 Ismaning / München

Deutschland

Tel. + 49 89 962 896 0

Fax + 49 89 962 896 99

nagravision.germany @ nagra.com



Gruß,

Rudy

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu Nagra Kudelski