Start ReVox ReVox Technik B215 Motor Problem

B215 Motor Problem

Fragen und Antworten zur Technik bei ReVox Geräten...

Moderator: Administratoren


Beitrag Montag 18. Mai 2020, 21:47
Tuna53 Neuling

Beiträge: 3
Hallo REVOX Gemeinde, nachdem ich diverse NAKAMICHI betrieben habe Dragon / ZX 9 bin ich nun seit 16.5.2020 Besitzer eines komplett revidierten B 215. Leider hat das Gerät ein Problem. Im kalt Zustand im Play Betrieb 5 Sekunden starke Gleichlauf Schwankungen und stoppt dann. Schnell Vor-und Rücklauf normal. Kassetten können ausgeschlossen werden da ich mehrere neue qualitativ sehr gute versucht habe. Auf meinem TEAC V300 laufen die Bänder einwandfrei. So bald das Gerät warm ist nach ca. 10 Min. scheint es wieder in Ordnung zu sein. Da ich einen guten Preis bezahlt habe und einen Monat gewähr habe möchte ich diesen Mangel behoben haben. Ich hatte das selbe Problem mit meinem NAKAMICHI ZX9 dort war die Motorelecktonik hin und kein Ersatz.

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Donnerstag 21. Mai 2020, 19:58
Johannes99 Jungspund
Jungspund

Beiträge: 6
Servus Tuna,
viel Erfahrung habe ich mit dem B215 noch nicht, aber ich habe schon mehrfach gesehen, dass Besitzer Probleme mit schwergängigen oder festsitzenden Capstan Motoren haben. Da hilft eigentlich nur eine vollständige Revision der Laufwerkmechanik. Mein Revox hat das Problem zum Glück noch nicht. Ich weiß nicht wer bei deinem Gerät die Revision durchgeführt hat, aber ein schwergängiger Capstan Motor hätte dort auffallen sollen.
Ich würde den Revox dort zur Durchsicht zurückgeben.

Gruß Johannes

Beitrag Freitag 22. Mai 2020, 07:08
Tuna53 Neuling

Beiträge: 3
Hallo Johannes, danke für die Antwort. Ja es es ist tatsächlich so dass die linke Capstan Welle durch die schwere Schwungmasse nicht andrehte. Das Problem wurde behoben.
Gruss Toni

Beitrag Freitag 22. Mai 2020, 09:18
eyes Foren As
Foren As

Beiträge: 52
Typischer Standschaden.
Hoffentlich nicht "einfach" nur durch ölen mit Fahrradöl "repariert"............---> Sinterlager

Beitrag Samstag 23. Mai 2020, 16:13
Tuna53 Neuling

Beiträge: 3
Hallo Gemeinde, nein die Revision März 2020 umfasste folgendes
-Gerät kompl, zerlegt,geprüft und gereinigt.
-Erneuerung aller Elektroytkond.
-alle Leiterplatten auf kalte Stellen geprüft und ggf.neu verlötet.
-Laufwerk demontiert, gereinigt,justiert undentmagnetisiert.
-Erneuerung der beiden Andrukrollen.
-Erneuerung der beiden 4 Lampen für Displaybeleuchtung.
-Ersetzen aller defekten Teile.
-Reinigung aller Stecker- und Tastenkkontakte.
-Detaillierte Kontrolle aller Funktionen.
Einstellungen:
-Signalweg "vor Band"
-Peak Reading Meter
-Wiedergabepegel und Equalizer
-Aufnahme Equalizer und Treble
-Vollständige Neujustierung der Tonköpfe
-Symmetrie der Lichtschranke
-Symmetrie der Bandwickelmotoren
-Diverse weitere kleinere Einstellungen
Das habe ich alles schriftlich und Garantie von 30 Tagen. Ich tippe ebenfalls auf das Lager der linken Capstanwelle.
Der Verkäufer hat mir auch angeboten das Gerät zurück zu nehmen was ich jedoch nicht möchte. Trotz des Problems macht mir der Verkäufer einen seriösen Eindruck. Klanglich kann ich keinen Unterschied zum Nakamichi Dragon feststellen. Alls Alternative zum B 215 stand ein Dragon zur Wahl jedoch für 1000 Euro teurer! Wünsche ein Musikalisches Wochenende


Zurück zu ReVox Technik