Frage an die Experten B780 - es kracht in den Lautsprechern

Fragen und Antworten zur Technik bei ReVox Geräten...

Moderator: Administratoren

Antworten
Peacebiker
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 11
Registriert: Montag 3. August 2009, 18:30

Frage an die Experten B780 - es kracht in den Lautsprechern

Beitrag von Peacebiker »

Hallo Leute!
Mein alter B780 Receiver hat ganz plötzlich eine sporadisch auftretende Macke.
Nach dem Anschalten arbeitet erstmal alles gewohnt zuverlässig und gut.
Ab einer geringen Betriebszeit kracht es plötzlich sporadisch in den Lautsprechern.
Dieses Krachen ist nervtötend und tritt auch bei völlig zurück gedrehter Lautstärke, also
ohne ein Signal auf.
Die Lautsprecher kann ich als Ursache ausschließen, da auch über den Kopfhörer zu hören.
Das Krachen kann nicht provoziert, oder gar verstärkt werden. Bei sehr hoher Lautstärke
wird es vom Tonsignal überdeckt und kann kaum mehr wahrgenommen werden.
Es ist auch nicht das bekannte Poti-Krachen, da nicht beeinflussbar. Das Geräusch ist
jedoch genau das gleiche.
Die zwei Lautsprecher-Einschalt-Relais wurden von mir bereits erneuert, leider ohne Erfolg.

Für eine Idee oder sogar Lösung wäre ich sehr dankbar. Mir fällt zur Zeit nichts mehr ein.

Gruß Uwe (peacebiker)
Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2719
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: Nordhessen

Re: Frage an die Experten B780 - es kracht in den Lautsprech

Beitrag von cavemaen »

Ferndiagnosen sind so eine Sache, wenn man daneben lag, dann hat mer keine Ahnung.... :(

Erfahrungsgemäß kommt Krachen oder "Brutzeln" von defekten Kondensatoren, aber auch Schalter und das Einschaltverzögerungsrelaise können aufgrund Oxydation solche Probleme machen.

Sollte eine Spannungsumstellung von 220 auf 240V getätigt worden sein, kann auch hier ein hoher Übergangswiderstand schuld sein und der Bereich sogar warm werden.

Viel Erfolg!

Rudy
Peacebiker
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 11
Registriert: Montag 3. August 2009, 18:30

Re: Frage an die Experten B780 - es kracht in den Lautsprech

Beitrag von Peacebiker »

Hallo Rudy!
Hast recht mit den Ferndiagnosen. Das ist so eine Sache, aber ich nehme das locker und habe einfach die
Hoffnung, dass in diesem Forum bereits jemand einen ähnlich kuriosen und sporadischen Fehler (das Krachen)
erlebt hat.
Mir ist schon klar, dass ich bei dem alten Gerät einmal eine Revision mit Austausch von Kondensatoren etc. durchführen
muß, aber wenn ich den Fehler eingrenzen könnte, dann wäre vielleicht die Revision der Vor-oder Endstufen ausreichend.
Es passiert, dass die Musik nach dem Einschalten mehrere Stunden in bester Qualität spielt und am nächsten Tag bereits
nach 15 Minuten das Krachen beginnt.
Der Fehler kann, nach meiner Einschätzung nur im Bereich der Vor-und Endstufen liegen, da er unabhängig von der
Signalquelle immer wieder auftritt. Auf jeden Fall hat es etwas mit der Wärmeentwicklung zu tun, da im kalten Zustand
alles gut läuft.
Vielen Dank für deine Antwort.
Gruß Uwe
Aegos94
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 26. Februar 2019, 17:36

Re: Frage an die Experten B780 - es kracht in den Lautsprech

Beitrag von Aegos94 »

Hallo Uwe,

ich hatte vor vielen Jahren einen B780 der etwa deinem Fehlerbild entspricht. Bei mir war es ein Tantalkondensator auf dem Stereodecoderprint. Später hatte ich ein anderes Gerät, natürlich auch B780 und dort war ein Tantalkondensator auf dem Klangreglerprint.

Möchte noch erwähnen das viele Leute behaupten das die Tantalkondensatoren nicht kaputt gehen aber bei mir war es so.

Ob bei dir das selbe Problem vorliegt kann ich nicht sagen.

Beim B780 gibt es zwei Sachen die man zuerst immer revidieren sollte.
Netzteilprint und Microprozessorprint


Gruss
Angelo
Peacebiker
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 11
Registriert: Montag 3. August 2009, 18:30

Re: Frage an die Experten B780 - es kracht in den Lautsprech

Beitrag von Peacebiker »

Hallo Angelo!
Vielen Dank für den Tipp.
Ich schau mir das mal an (auslöten, messen etc.).

Gruß Uwe
Antworten