auch Neu hier :-)

Hier kannst Du über Deine Favoriten diskutieren und findest einen Platz für allgemeine Dinge zum Thema ReVox die nicht unbedingt technisch sind.

Moderator: Administratoren

Antworten
frogch
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 18. Dezember 2010, 13:02

auch Neu hier :-)

Beitrag von frogch »

Vor vielen Jahren mit 17 in der Schule habe ich zwei Sommerferienjobs in einen ReVox A78 (und einen Thorens Plattenspieler und ReVox Boxen ) investiert. Heute bin ich 55 Jahre alt und der A78 läuft noch immer. Ein Traum. Vor einem Jahr bin ich "weich" geworden und habe mir was ganz Neues" geleistet. Einen Verstärker B251, einen Tuner B261 und einen CD Player B226. Das konnte ich mir damals als sie auf den Markt kamen nicht leisten. Im Studium lag's nicht drin und nachher hatte anderes Priorität. Der Kauf hat sich gelohnt, ein tolles Erlebnis.
Der CD Player hat neu einen kleinen Tack: ich stelle ihn an, er spielt die CD problemlos ab. Bei der zweiten streikt er und zwar ist egal ob die erste ein paar Minuten lief oder ganz gespielt wurde. Ende CD muss ich den Player (meist, manchmal geht's sofort) vom Strom nehmen und nach etwa einer halben Stunde spielt er problemlos die CD ab. das ist ein wenig ärgerlich. Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte?

Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2769
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: 34582 Borken / Hessen

Re: auch Neu hier :-)

Beitrag von cavemaen »

Wie schnell findet er denn die Titel?

Sollte er damit auch Probleme haben, ist ein neuer Laser fällig.

Dieser muß aber gemäß Handbuch exakt justiert werden, damit der Laserstrahl nicht zu dünn und auch nicht zu dick (zu stark) ist, denn dann erfasst er die Nebenspur mit und steigt aus!

Vielleicht hat der Vorbesitzer schon daran rumgespielt und das Gerät schnell verkauft...?!

Gruß,

Rudy

chlorophytum
Trippel As
Trippel As
Beiträge: 115
Registriert: Dienstag 9. Januar 2007, 15:15
Wohnort: NRW

Re: auch Neu hier :-)

Beitrag von chlorophytum »

Das Laufwerk hat allerwahrscheinlichkeit ein Problem am Spindelmotorlager.

Hier ist entweder die Teflonbuchse verschlissen oder was wahrscheinlicher ist, dass ein Nachjustieren Abhilfe schafft.
Zugang zur Justierschraube findest Du bei ausgefahrener Schublade von unten. Durch Verdrehen der Lageschraube ändert sich die Distanz von CD-Oberlfläche zum Laserabtaster, so dass dieser wieder in der Lage ist, sicher zu fokusieren.

Gruß

Thomas

Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2769
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: 34582 Borken / Hessen

Re: auch Neu hier :-)

Beitrag von cavemaen »

Der Laser fokusiert sich selbst. Da CDs und DVDs von innen nach außen abgetastet werden, kann diese Suche vernachlässigt werden, da das nur zum Ende zu auftreten kann.

Die CD muß zuallererst eingelesen werden, denn ohne den Index läuft gar nichts!

Selbst wenn die Lagerung Spiel hätte, würde die CD unrund laufen und das Gerät vibrieren, würde aber dennoch es schaffen, den Index zu lesen!

Wenn der Player nun überhaupt nichts mehr liest, würde ich gemäß dem Handbuch die Betriebsparameter durchmessen, vorausgesetzt das Netzteil mit allen Betriebsspannungen ist in Ordnung, würde ich eine Mess-CD reinschieben.

Selbst der ausgebrannteste Laser würde darauf etwas finden!

Es gibt aber auch Spezialisten, die meinen mit Lappen die Optik putzen zu müssen...!

Finger weg, das ist Präzisionstechnik, welche man nicht berühren sollte!

Ich schlage vor; Handbuch mit 'ner Mess-CD beschaffen und die Daten vom Laser überprüfen und diesen ggf. ersetzen.

Laser von Kaufhausgeräten halten bei intensiver Nutzung noch nicht mal ein Jahr durch!

Gruß,

Rudy

JayK
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 11
Registriert: Montag 21. Juli 2008, 17:27

Re: auch Neu hier :-)

Beitrag von JayK »

Moin,

stimme chlorophytum zu, ist mit grosser Warscheinlichkeit ein eingelaufenes Spindellager. Hatte dazu mal 'ne Anleitung im Revox-Forum geschrieben:

Gerät vom Netz, umgedrehen, den kleinen Deckel vom CD Drive abschrauben: das Spindellager ist die ins Auge stechende Torx-Schraube.
Rote Versiegelungsfarbe noch intakt? Wenn ja, ist noch das originale Spindellager verbaut.

Mit Messschieber die Einschraubtiefe messen und merken, dann mit Torx-Schrauber das Lager rausgdrehen, dabei die Umdrehungen zählen, bis das Lager nicht mehr fasst (vier ganze Umdrehungen bei meinem hier).

Lager ist eingelaufen und gelblicher Abrieb zu sehen? Reinigen (Q-Tip / Isoprop) und Lager wieder auf die alte Position einbauen.
Gerät so aufstellen, dass im Betrieb von unten Zugang an die Torx-Schraube ( = Spindellager) möglich ist.
Mit verscchiedenen CD's (z.B. auch Selbstgebrannte) die Höhe nachjustieren, bis alle an jeder Position abgespielt werden.

Achtung: Überlängen werden vom CDM-1 meist nicht richtig erkannt...

Hoffe das hilft weiter - übernehme aber keine Haftung oder Gewähr etc.etc.

Gruss
Jonny

chlorophytum
Trippel As
Trippel As
Beiträge: 115
Registriert: Dienstag 9. Januar 2007, 15:15
Wohnort: NRW

Re: auch Neu hier :-)

Beitrag von chlorophytum »

cavemaen hat geschrieben:Der Laser fokusiert sich selbst. Da CDs und DVDs von innen nach außen abgetastet werden, kann diese Suche vernachlässigt werden, da das nur zum Ende zu auftreten kann.

.....

Rudy
Klar! Jedoch nicht in beliebige Abstandbereiche, wenn der Arbeitsbereich in dem Fokusiert werden kann verlassen wird, dann hilft auch alles fokusieren nicht!

Kannst Jonny und mir ruhig glauben, es ist halb so wild. Der Fehler liegt mir großer Wahrscheinlichkeit am Spindellager!

Gruß

Thomas

frogch
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 18. Dezember 2010, 13:02

Re: auch Neu hier :-)

Beitrag von frogch »

Danke für die Antworten. Werde mir das mal ansehen und dann einen Kommentar hier eintragen. Aber erst nach Weihnachten.

Ah ja: allen hier im Forum schöne Weihnachtszeit und viele gute Musik. :-)

Antworten