REVOX STUDIOMASTER T700

Hier kannst Du über Deine Favoriten diskutieren und findest einen Platz für allgemeine Dinge zum Thema ReVox die nicht unbedingt technisch sind.

Moderator: Administratoren

Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 539
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von A721 »

Einen ersten Eindruck zum neuen Revox Plattenspieler T700 vermittelt ein Kurzbericht auf i-fidelity.net.

Sehr bedeutsam beim T700 sind neben dem excellenten und sehr hochwertigen MC-Vorverstärker u.a. eine Drehzahlabweichung in der Größenordnung von maximal 0,02%.

Beim RFT am 8. Mai 2020 ist der neue STUDIOMASTER T700 hör- und erlebbar.
Bernd

Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 539
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von A721 »

Die von Jürgen Lindemann und seinem Team entwickelte Elektronik des neuen STUDIOMASTER T700 erfüllt höchste Erwartungen. So lässt sich beispielsweise die Eingangsempfindlichkeit des VV in 4 Stufen einstellen und der Eingangswiderstand kann über 6 DIP-Schalter zwischen 25Ohm und 2kOhm festgelegt werden.

Die verwendeten Bauelemente sind ausschließlich hochwertigst und unterstreichen den hohen Anspruch, den Revox mit seinem neuen Laufwerk T700 verfolgt.

Die erstklassige Drehzahlgenauigkeit wird durch eine quarzgenaue PLL-Drehzahlregelung über einen berührungslosen optischen Sensor garantiert.

Weitere Infos folgen an dieser Stelle nach der offiziellen Vorstellung.

Viele Grüße
Bernd

Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 539
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von A721 »

Inzwischen finden sich einige Veröffentlichungen zum neuen Revox STUDIOMASTER T700 im Netz, beispielsweise bei stereo.net.au, hifi.nl, mvtrevox.fr, av2d.com, lydogbilde.no, avsite.gr.
Bernd

Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 539
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von A721 »

Das neue Laufwerk von Revox, der STUDIOMASTER T700 wird anlässlich der Norddeutschen HiFi-Tage am 1. und 2. Februar 2020 zu sehen und zu hören sein, aha-Erlebnis inklusive.
Bernd

Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 539
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von A721 »

Einige Details zum neuen T700 von Revox:

* MC-PhonoVV; Frequenzgang 7 Hz - 80 kHz (-3dB)
- Signal-Rauschabstand 69 dB (20 Hz - 20 kHz)
- Verzerrungen 0,005 %
- Kanalabweichung 0,2 %
- Kanaltrennung > 80 dB
- Subsonicfilter 10 Hz mit Hochpass 1. Ordnung (6 dB-Filter)
- RIAA-Genauigkeit +/- 0,2 %
- Impedanzanpassung 6 Stufen; 47 - 100 - 220 - 470 Ohm sowie 1 und 2 kOhm
- Eingangsempfindlichkeit 4 Stufen; 150 - 300 - 600 qV, 1,2 mV

* TA Ortofon Quintet Bronze

* Laufwerk
- Solldrehzahlabweichung 0,02 %
- Gewicht 10,3kg
- davon Teller 2,85 kg
- davon Innenteller Aluminium 0,21 kg

- PLL-Drehzahlregelung über berührungslosen optischen Sensor
- Bedienung Drehzahlwahl (33/45 upm) über hinterleuchtete Touch-Sensoren
- Softstart für langsamen Hochlauf

* Tonarm
- Tonarmlift ölgedämpft
- Tonarmrohr aus Carbonfiber
- Tonarmresonanz 12 - 14 Hz

Quelle: Revox

Viele Grüße
Bernd

Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 539
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von A721 »

Sein Debüt hat der neue Revox STUDIOMASTER T700 auf den Norddeutschen HiFi-Tagen in Hamburg erfolgreich bestanden. Die Resonanz über das neue Laufwerk von Revox war ausgesprochen gut und vielversprechend, was nach der Einführung der neuen Netzwerklautsprecherfamilie STUDIOART beweist, dass sich Revox auf dem richtigen Weg befindet.

Viele Grüße
Bernd

Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 539
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von A721 »

Der überaus edle und hochwertig verarbeitete neue Revox Plattenspieler T700 verfügt auf seinem Gehäuse über eine wertige Glasoberfläche. Darin eingebettet sind die Touchsensoren für die Geschwindigkeitsumschaltung.

Hinten links befindet sich die Motorachse, hinten rechts die Tonarmbasis mit dem ölgedämpften Tonarmlift. Das Tonarmrohr ist aus Carbon gefertigt. Eine glasklare Acrylabdeckung gehört zum Lieferumfang, die sich abnehmen lässt.
Bernd

Benutzeravatar
Garuda
Foren As
Foren As
Beiträge: 73
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2011, 10:21
Wohnort: Die friesische Karibik (25938)

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von Garuda »

Hallo,

Bilder, ohne Worte.
Revox T7001.JPG
Revox T7002.JPG
Revox T7003.JPG
Mit freundlichem Gruß aus der friesischen Karibik

Jürgen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

RolfL
Trippel As
Trippel As
Beiträge: 110
Registriert: Samstag 14. März 2009, 15:55
Wohnort: Schwungrad Europas

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von RolfL »

Hallo Jürgen,
im zweiten Bild schaut es so aus, als wenn die Haube nicht geschlossen werden kann, wenn eine LP drauf liegt. Täuscht da nur die Perspektive? ;-)
Gruß
Zuletzt geändert von RolfL am Sonntag 9. Februar 2020, 16:58, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Rolf

neplan
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 29. November 2019, 14:24
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von neplan »

Hallo
Ich habe auch noch nie ein Foto gesehen auf dem die Haube geschlossen war während eine Platte abgespielt wurde.
Ich kann mir nicht vorstellen, das dies nicht machbar ist.
Versuch macht klug. :lol:
Vielleicht kann ja A721 hier Klärung schaffen. :?:
Gruß Neplan

Benutzeravatar
Garuda
Foren As
Foren As
Beiträge: 73
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2011, 10:21
Wohnort: Die friesische Karibik (25938)

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von Garuda »

RolfL hat geschrieben:Hallo Jürgen,
im zweiten Bild schaut es so aus, als wenn die Haube nicht geschlossen werden kann, wenn eine LP drauf liegt. Täuscht da nur die Perspektive? ;-)
Gruß
Hallo Rolli,

das Täuscht. Die Haube sollte zugehen.
Aber Haube ist bei High Endern sowieso Teufelswerk :lol:

Liebe Grüße aus der Nordsee

Jürgen

RolfL
Trippel As
Trippel As
Beiträge: 110
Registriert: Samstag 14. März 2009, 15:55
Wohnort: Schwungrad Europas

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von RolfL »

Garuda hat geschrieben:Aber Haube ist bei High Endern sowieso Teufelswerk :lol:
Liebe Grüße aus der Nordsee
Jürgen
Ja, da gebe ich Dir Recht! Auf jeden Fall beim abspielen der LP. :lol:
Gruß
Gruß Rolf

Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 539
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von A721 »

Der knapp 3 kg schwere Plattenteller des neuen Revox STUDIOMASTER T700 ruht auf einem Innenteller aus Aluminium. Der an der Außenseite des Plattentellers umlaufende Antriebsriemen wird offen über die Antriebsachse des Motors geführt, eine ebenso praktische wie optisch ansprechende Bauweise, die auch den Anspruch bedient, das Auge hört mit ;-).

Das Antriebskonzept des neuen Revox Laufwerks T700 beinhaltet eine Softstart-Funktion, die einen langsamen Motoranlauf bewirkt, was sich auf die Lebensdauer des Antriebsriemens positiv auswirken dürfte.
Bernd

RolfL
Trippel As
Trippel As
Beiträge: 110
Registriert: Samstag 14. März 2009, 15:55
Wohnort: Schwungrad Europas

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von RolfL »

Nur der Vollständigheit halber...es steht auch geschrieben
(...) während die drei montierten Füße jederzeit sicherstellen, dass der Plattenspieler im Lot ist und alle verbauten Teile ideal zusammenarbeiten können.
:lol:
Mensch Bernd, die genannte Info von Dir kann doch jeder selbst nachlesen. :roll:
Gruß Rolf

Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 539
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von A721 »

Bei dem im Revox STUDIOMASTER T700 verbauten Tonabnehmersystem handelt es sich um das hochwertige Ortofon Quintet Bronze, ein MC-Spitzensystem, das kompromisslose Qualität von zu Hause aus bereits mitbringt. In der Kombination mit dem im T700 eingebauten excellenten MC-Vorverstärker ist für Hörgenuss auf hohem Niveau bestens vorgesorgt.
Bernd

neplan
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 29. November 2019, 14:24
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von neplan »

Touch-Bedienung ;-)
Die Bedienung des STUDIOMASTER T700 erfolgt mittels hinterleuchteten Touch-Sensoren auf der Glasplatte. Das macht die Bedienung des Plattenspielers äußerst einfach und intuitiv. Als besonderes Feature lässt sich über eine Tastenkombination eine Kalibrierung des Gerätes durchführen.


Das intuitive Bedienen gefällt mir sehr. :lol:
Gruß Neplan

pmeinhold
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 23
Registriert: Montag 13. September 2004, 19:04
Wohnort: Wiesbaden

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von pmeinhold »

Hier gibt es schon einmal die Anleitung zum Plattenspieler

https://www.revox.com/fileadmin/Revox/D ... 0_V1.0.pdf

Hoffe, es klappt !!

Gruß
Peter

pmeinhold
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 23
Registriert: Montag 13. September 2004, 19:04
Wohnort: Wiesbaden

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von pmeinhold »

Hallo Fans,
habe seit gestern den Revox Plattenspieler T 700 bei mir in Ausstellung stehen.
Die Produktinfos hat ja Bernd schon weitergegeben.
Perfekte Verarbeitung und Design.
Der eingebaute Phono Verstärker ist klanglich hervorragend.
Habe einige Vergleiche durchgeführt
Das Ortofon System harmoniert schön mit dem Tonarm.
Was will man mehr ??
Peter

Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 539
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von A721 »

Die Zeitschrift hifi & records unterzieht in der Ausgabe 2/2020 das neue Revox Laufwerk STUDIOMASTER T700 einem ausführlichen Test, der mit „Kompromisslos“ überschrieben und mit dem Fazit „ Besser kann man es nicht machen“ endet.

Viel Freude beim Lesen!
Bernd

Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 539
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX STUDIOMASTER T700

Beitrag von A721 »

Aktuell bei avguide.ch ein weiterer positiver Bericht über den Revox STUDIOMASTER T700, der „aufhorchen“ lässt. Avguide beschreibt den T700 als hochwertig konstruiert und ebenso verarbeitet. Besonders hervorgehoben wird der integrierte MC-Vorverstärker, eines der besonderen Sahnehäubchen des neuen Revox Laufwerks.

Für mich interessant und bisher nicht bekannt in dem Artikel die Aussage, dass in den 1960igern ein Deal mit Thorens geschlossen worden sein soll, dass von Thorens keine Bandmaschinen gebaut und im Gegenzug von Revox auf den Bau von Plattenspielern verzichtet werden soll. Diese Vereinbarung soll dann zu Beginn der 1970er Jahre keine Rolle mehr gespielt haben, da Thorens keine Bandgeräte mehr im Fokus gehabt habe. Revox seinerzeit präsentierte 1977 den ersten Tangentialplattenspiele B790, das erste Modell einer sehr erfolgreichen Plattenspielergeneration bis hin zum letzten Modell B291.

Avguide attestiert in seiner Kurzvorstellung dem neuen T700 eine vielversprechende Verbindung von Tradition und Moderne und kommt zu dem Ergebnis, dass Revox auf ein hochwertiges Produkt mit hohen Qualitätsmassstäben setzt. Der integrierte MC-Vorverstärker relativiere den Preis maßgeblich, andernfalls wäre hierfür noch ein signifikanter Betrag zu budgetieren.

Bleibt Revox zu wünschen, dass der neue T700 etwas an seine erfolgreichen Vorgänger anknüpft. Das Zeug dazu bringt er jedenfalls mit.
Bernd

Antworten