B791 rumpelt

Hier kannst Du über Deine Favoriten diskutieren und findest einen Platz für allgemeine Dinge zum Thema ReVox die nicht unbedingt technisch sind.

Moderator: Administratoren

Antworten
Gerald
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2020, 22:15
Kontaktdaten:

B791 rumpelt

Beitrag von Gerald »

Habe die Ehre,

bei meinem REVOXB791 tritt ein nicht zyklisches "Rumpeln" auf. Es erklingt ein tieffrequenter Ton (klingt wie eine Basstrommel) der aber nicht von einer Unwucht einer Platte kommt und unregelmäßig auftritt.

Das Gerät war nunmehr zweimal beim Service (Revox Online) die es aber für viel Geld nicht geschafft haben, das Geräusch zu beseitigen. Dafür reagieren sie nicht auf Emails oder Kontaktanfragen über die Homepage. Naja ...

Es wurde ein neue Nadel, Saite und Phonoverkabelung angebracht.

Aber eben leider das Geräusch.

Hat jemand eine Idee?

Grüße!

Benutzeravatar
KarlMeyne
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 1. Oktober 2019, 10:59
Wohnort: südliche Nordsee
Kontaktdaten:

Re: B791 rumpelt

Beitrag von KarlMeyne »

Hallo Gerald,

sind die Führungsschienen des Tonarmschlitten sauber? Vielleicht reinigst Du die mal vorsichtig mit einem weichen Tuch
und etwas Propanol (aus der Apotheke). Sollten Rückstände auf diesen Schienen sein, etwa Staub verharzt im laufe von Jahren
oder Nikotinrückstände, so läuft dieser Schlitten schwergängig, die Saite dehnt sich, dann fährt der Abtaster mit einem Ruck weiter.
So entsteht dann dieses Geräusch.

Und Revox-Online erreichst Du besser telefonisch als mit Emails oder Kontaktanfragen über die Homepage, das dauert.
Eigentlich helfen die schnell...

Viel Erfolg!
Karl

Gerald
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2020, 22:15
Kontaktdaten:

Re: B791 rumpelt

Beitrag von Gerald »

Danke Karl!

Werde ich probieren.

Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2769
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: 34582 Borken / Hessen

Re: B791 rumpelt

Beitrag von cavemaen »

Per Ferndiagnose müsste man das Geräusch hören können, alles andere wäre Voo-Doo.

Bei HiFi-Plattenspielern hat man es oft, dass sich im Gehäuse Resonanzschwingungen hochschaukeln können, auch bekannt als Trittschall.

Technics verbaute in deren Laufwerken nicht ohne Grund Gewichte, die sich auch im Audi Capriolet aus gleichem Grunde befinden und EMT baute Laufwerke entsprechend massiger.

Meinen EMT 948 konnte ich direkt vor einer Monitorbox betreiben, gleiches betraf meinen alten EMT 930.... :sound:

R.

Antworten