XLR Verbindung

Fragen und Antworten zur Technik bei STUDER Geräten...

Moderator: Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Krottendorf
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 311
Registriert: Montag 13. April 2009, 22:43
Wohnort: Österreich

XLR Verbindung

Beitrag von Krottendorf »

Hallo zusammen.

Ich habe auf der Suche nach Verbindungskabeln den Überblick verloren.
Wer könnte mir sagen welches XLR Kabel ich für die Verbindung meiner Studer zum Verstärker wählen soll.
Ich brauche 10meter Länge und möchte pro Kabel nicht gerade nur 10Euro ausgeben aber 500Euro auch wieder nicht??!!


Vielen Dank für Eure Hilfe.


L.G.
Konrado Rigoletto
Tonzauber
Routiner
Routiner
Beiträge: 25
Registriert: Samstag 8. August 2009, 18:50
Wohnort: Wien

Re: XLR Verbindung

Beitrag von Tonzauber »

Mit Gotham GAC3 und Neutrik NC3 MX-B / FX-B liegst Du meiner Meinung nach keinesfalls falsch... (derzeit mein Standardkabel).

Lg

Georg
dago
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 283
Registriert: Freitag 12. September 2008, 20:08
Wohnort: Obersulm

Re: XLR Verbindung

Beitrag von dago »

Du kannst dir bei Thomann über den Kabelkonfigurator dein Wunschkabel machen lassen.

Grüße
Rainer
Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2719
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: Nordhessen

Re: XLR Verbindung

Beitrag von cavemaen »

... oder Du holst Dir bei Pollin.de 50m für 29,-Okken, was ich z.Zt. verbrate.

Einzige Inkompatibilität: die Adernfarben sind Rot und Schwarz.

Rudy
Benutzeravatar
Krottendorf
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 311
Registriert: Montag 13. April 2009, 22:43
Wohnort: Österreich

Re: XLR Verbindung

Beitrag von Krottendorf »

Hallo

Vielen herzlichen Dank, jetzt hab ich mein Kabel.

L.G. Konrado
RolfL
Trippel As
Trippel As
Beiträge: 108
Registriert: Samstag 14. März 2009, 14:55
Wohnort: Schwungrad Europas

Re: XLR Verbindung

Beitrag von RolfL »

dago hat geschrieben:Du kannst dir bei Thomann über den Kabelkonfigurator dein Wunschkabel machen lassen.
Grüße
Rainer
Hallo Rainer,
ich habe einmal gelesen, dass auf die Belegung der einzelnen Adern bei XLR zu Cinch geachtet werden soll. Ausgehend davon, dass Konrado einen Cinch-Anschluss am Verstärker hat. Ein Bild dazu, was immer das auch sagen will...ich habe da keine Ahnung. :?
t.JPG
Meine Frage wäre, wissen die Leut von Thomann das? Reicht da nur die Angabe XLR nach Cinch?
Netten Gruss
Rolf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Rolf
dago
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 283
Registriert: Freitag 12. September 2008, 20:08
Wohnort: Obersulm

Re: XLR Verbindung

Beitrag von dago »

Hallo Rolf,

die wissen das, das sind Profis. http://www.thomann.de/de/cae_90201_audio_adapter.htm

Guckst du mal hier z.B. http://www.sound-tuning-spessart.de/Kabel.htm

Grüße
Rainer
RolfL
Trippel As
Trippel As
Beiträge: 108
Registriert: Samstag 14. März 2009, 14:55
Wohnort: Schwungrad Europas

Re: XLR Verbindung

Beitrag von RolfL »

:-) Danke Rainer,
besonders für den Link der Kabelbelegung!
Netten Gruss
Rolf
Gruß Rolf
Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2719
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: Nordhessen

Re: XLR Verbindung

Beitrag von cavemaen »

Sehr gute Skizze, denn die Abschirmung bleibt im XLR Pin 1 und darf nicht - wie oft gemacht - einfach im Chinchstecker an die Masse, denn dann ist die Symetrie im Eimer!

Rudy
dago
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 283
Registriert: Freitag 12. September 2008, 20:08
Wohnort: Obersulm

Re: XLR Verbindung

Beitrag von dago »

cavemaen hat geschrieben:...XLR Pin 1 und darf nicht - wie oft gemacht - einfach im Chinchstecker an die Masse, denn dann ist die Symetrie im Eimer!

Rudy
Hallo Rudy,

die Symmetrie ist doch in jedem Fall an dieser Stelle "im Eimer", die Gefahr einer Brummschleife, wenn man die Schirmung mit der unsymmetrischen Masse koppelt ist doch sicherlich das Problem.
Bei einseitig trafosymmetrischen Verbingungen hat man trotzdem noch eine gute Unterdrückung von Störsignalen, welche über das Kabel eingefangen werden.

Grüße
Rainer
RolfL
Trippel As
Trippel As
Beiträge: 108
Registriert: Samstag 14. März 2009, 14:55
Wohnort: Schwungrad Europas

Re: XLR Verbindung

Beitrag von RolfL »

:-) Hallo Rainer, hallo Rudi,

Danke erstmal für die Info! Jetzt wo die Kabelbelegung geklärt ist, neige ich schon fast dazu selbst zum Lötkolben zu greifen. Nur noch das Kabel, XLR-Verbinder und Chinch-Stecker besorgen, aber hoppla, beim Kabel gibt es ja kaum Auswahl… :lol:
Ich möchte kurz Kabel vorstellen, die ich in meiner Suche gefunden habe, mit der Bitte um Euere Meinung. http://www.klotz-ais.com/cgi-bin/quicko ... eilen=&p8= oder dieses http://www.thomann.de/de/sommer_the_gob ... nkabel.htm wobei beim letzt genannten keine Kapazität angegeben wird.
Danke schon mal für Euere Mühe!
Gruss
Rolf
Gruß Rolf
Benutzeravatar
uliheinz
Routiner
Routiner
Beiträge: 34
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 21:18
Wohnort: Coburg

Re: XLR Verbindung

Beitrag von uliheinz »

rollypower hat geschrieben::-) Hallo Rainer, hallo Rudi,

Danke erstmal für die Info! Jetzt wo die Kabelbelegung geklärt ist, neige ich schon fast dazu selbst zum Lötkolben zu greifen.
Wenn ich korrekt nachdenke,wolltest du doch erst einen Lötkurs machen :lol:
Gruß dein Uli
Schöne Zeit Uli
RolfL
Trippel As
Trippel As
Beiträge: 108
Registriert: Samstag 14. März 2009, 14:55
Wohnort: Schwungrad Europas

Re: XLR Verbindung

Beitrag von RolfL »

:-) "Man" bleibt aber auch nicht unendeckt. Hallo Uli... :D
Ja, stimmt und zwar habe ich meinen Arbeitskollegen (Elektroniker) einmal über die Schulter geschaut. Dabei habe ich beim üben, (die ließen mich sogar) jede Menge von den silbernen Draht verbraten. :lol: Ich denke mal, dass ich es nun hinbekomme. Wenn ich denn loslege, habe ich die Möglichkeit die Station übers Wochenende mit heim zu nehmen, so das mir erst einmal ein Kauf erspart bleibt. Gute Stationen sind garnicht soooo preiswert! Wir haben lange nicht mehr telefoniert miteinander, müssen wir mal wieder!
netten Gruss
und bleib fröhlich, ;-)
Rolf
Gruß Rolf
Benutzeravatar
uliheinz
Routiner
Routiner
Beiträge: 34
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 21:18
Wohnort: Coburg

Re: XLR Verbindung

Beitrag von uliheinz »

Servus Rolf und an die Mitleser,sorry das ich etwas vom Thema abweiche.
Löten und Löten sind zwei paar Schuhe.Wie du richtig schreibst ist eine gute,prof.Lötstation nicht günstig,Auch gut so,an richtigen,guten Werkzeug darf man nicht sparen.
Trotzdem würden wohl viele von uns schon am einfachsten Chinchkabel versagen,weil wir es nicht gelernt und geübt haben.Nun ist es gut für dich das du von der Arbeit so ein Gerät leihen kannst und ins"Trainingslager" gehst.Wenn dann deine Lötnasen so aussehen wie z.b deine Lautsprecherständer wird der Meisterbrief ausgestellt.
Viele Grüße Uli.
P.s habe nun alle meine Kabel von thomann und kann sagen:Gut und günstig.
Schöne Zeit Uli
dago
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 283
Registriert: Freitag 12. September 2008, 20:08
Wohnort: Obersulm

Re: XLR Verbindung

Beitrag von dago »

Hallo Uli,

wenn du dir die Preise ansiehst, dann bekommt man, so man die Einzelteile normal kaufen muss, nicht einmal das Material für das Geld. Da lohnt es sich nicht zu löten.

Grüße
Rainer
Benutzeravatar
uliheinz
Routiner
Routiner
Beiträge: 34
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 21:18
Wohnort: Coburg

Re: XLR Verbindung

Beitrag von uliheinz »

Rainer,
vollkommen richtig.Deshalb kaufe ich auch fertig.Auch bin ich mit meinen"alten Kolben"zu blöd etwas vernünftiges zu konfektionieren.
Gruß Uli
Schöne Zeit Uli
Antworten