Start STUDER STUDER Technik Gelöst !!! Studer A80 Stereo/Mono-Umschaltung geht nicht!

Gelöst !!! Studer A80 Stereo/Mono-Umschaltung geht nicht!

Fragen und Antworten zur Technik bei STUDER Geräten...

Moderator: Administratoren


mikra Routiner
Routiner

Beiträge: 38
Wohnort: Bad Säckingen
Hallo Forianer,


nachdem ich. dank der Hilfe aus dem Forum. schon einige Fehler meiner "neuen" Studer A80R beheben konnte, möchte ich jetzt auch die Umschaltung
Stereo/Mono wieder in Ordnung bringen.

Bei der A80R befindet sich die Elektronik hierzu auf dem In-/ Output-Board 1.080.994.

Die Transistoren auf dem Board habe ich (im eingebauten Zustand) mal mittels Diodenprüfung durchgemessen, sie scheinen in Ordnung zu sein.


Folgendes ist mir dann jedoch aufgefallen:

Auf dem Board befinden sich zwei Poti`s, mit einem Wert von jeweils 20 KOhm für Record und Reproduce.

Das Poti auf meinem Board für Record hat einen Gesamtwert von 21,67 KOhm, am Abgreifer fallen 1,08 KOhm an.
Das dürfte soweit in Ordnung sein.

Das Poti auf dem Board für Reproduce hat aber lediglich einen Gesamtwert von 30,9 Ohm, am Abgreifer fallen ebenfalls nur 30,9 Ohm an.
Dieses Poti scheint also defekt zu sein.

- Kann mir ein A80-Besitzer mal nachmessen, welche Werte Ihr in etwa an den Poti`s, insbesondere am Reproduce-Poti, habt, bevor ich neue bestelle?
- Kann ein defektes Poti die Ursache dafür sein, dass ich nicht auf Mono umschalten kann; wohl eher nicht, oder?
- Welche Ersatz-Poti`s könnt Ihr mir empfehlen bzw. kann ich verwenden?
- Wie stelle ich den richtigen Wert nach Austausch der Poti`s wieder ein? (Im Service-Manual habe ich dazu leider nichts gefunden)


Besten Dank für Eure Hilfe,
Schöne Grüße

Michael
Zuletzt geändert von mikra am Samstag 7. Juli 2018, 19:03, insgesamt 1-mal geändert.

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
mikra Routiner
Routiner

Beiträge: 38
Wohnort: Bad Säckingen
Hallo Forianer,


also, die Poti`s kann ich als Fehlerquelle für die nicht funktionierende Stereo/Mono-Umschaltung jetzt ausschließen.

Im ausgebauten Zustand haben beide insgesamt ca. 21 K, am Abgreifer jeweils 1,48K bzw. 1,38K.

Die lediglich 31 Ohm ergeben sich dann irgendwie bei der Messung im eingebauten Zustand.

Trotzdem habe ich sie vorsichtshalber ausgetauscht, der Fehler bleibt aber bestehen.


Beim weiteren Messen (im eingebauten Zustand) ergab sich dann der Eindruck, dass die Diode "D2", eine 1N4448, auf dem In-Output-Board defekt ist (Durchlass in beide Richtungen).

Daher habe ich sie vorsichtshalber auch getauscht; die anderen Dioden waren soweit ok.

Das war es aber auch nicht, ich kann immer noch nicht zwischen Stereo und Mono umschalten.


Hat jemand von Euch noch eine Idee, wo der Fehler liegen könnte?, so viel Bauteile sind ja auch nicht auf dem In-Output-Board,.

Neben den Widerständen (welche wohl nach Messung in Ordnung sind) noch ein paar FET.

Könnte einer von diesen der Fehlerteufel sein und wenn ja, welcher?



Besten Dank schon mal und schöne Grüße
Michael

mikra Routiner
Routiner

Beiträge: 38
Wohnort: Bad Säckingen
Hallo Forianer,

ich habe jetzt mal die Werte von den Testpunkten 1, 10 und 11 gemessen, mit folgenden Ergebnis:


Testpunkt 1)

Stereo = +9,6V i.O.
Mono = ebenfalls +9,6V (sollte eigentlich -12V sein)


Testpunkt 10)

Stereo = +12V i.O.
Mono = +12V i.O.

Testpunkt 11)


Stereo = -12V i.O.
Mono = -12V i.O.


Die Masse habe ich am Punkt 14a (0V) abgegriffen.


Also müsste der Fehler im Bereich des Testpunktes 1) liegen.

Könnte daher der Q2 (BC178B) der Übeltäter sein, weil er die -12V nicht durchschaltet?


Wie kann ich weiter vorgehen, was könnte ich jetzt noch messen, um den Fehler einzugrenzen?



Besten Dank und schöne Grüße
Michael

mackaalack Jungspund
Jungspund

Beiträge: 6
Hallo Michael!

Dieses Poti funktioniert nur im MONO-Betrieb ! 30 Ohm ist in Ordnung!
Einstellen :
1, 38 MONO Bezugsband auf 1000Hz 0dBu Teil
2. Umschalter auf MONO
3. Voltmeter Ausgang Links. ( I. )
4. Repro Regler um 1.1dB unter den Bezugspegel einstellen.

Mack

mikra Routiner
Routiner

Beiträge: 38
Wohnort: Bad Säckingen
Hallo Mack,

danke für deine Rückmeldung.
Poti´s hatte ich schon getauscht, inzwischen habe ich auch sämtliche Transistoren auf Verdacht gewechselt.
Leider ohne Erfolg.

Übrigens habe ich keine Ahnung vom Einmessen, Bezugsbänder habe ich auch keine.
Wenn die Fehler alle behoben sind, lass ich da einen Fachmann ran.....


Folgende Messdaten kann ich aktuell liefern:


Testpunkt 1)


Stereo = +9,6V i.O.
Mono = ebenfalls +9,6V (sollte eigentlich -12V sein)

Testpunkt 10)

Stereo = +12V i.O.
Mono = +12V i.O.

Testpunkt 11)

Stereo = -12V i.O.
Mono = -12V i.O.

Basis Q2)

Mono = 6,1
Stereo = 3,8

Basis Q3)

Mono = 6,8
Stereo = 4,5

Gem. Ermitterspannung Q2 und Q3)

Mono = 6,8
Stereo = 4,5

Kollektor Q2)

Mono = 6,8
Stereo = 4,5

Kollektor Q3)

Mono = -11,9
Stereo = -11,9


Die Masse habe ich am Punkt 14a (0V) abgegriffen.


Vielleicht kann mir jetzt jemand aufgrund dieser Daten weiterhelfen....



Besten Dank und schöne Grüße
Michael

mikra Routiner
Routiner

Beiträge: 38
Wohnort: Bad Säckingen
Hallo Forianer,


so, nach einem Mess-Mittag, habe ich nochmals zwecks Kontrolle die Grundplatte des Kopfträgers ausgebaut, auf der sich der Stereo/Mono-Schalter und
das Lämpchen befindet.

Hierbei habe ich festgestellt, dass der Mono-Draht am Schalter zwar eng anlag, elektrisch aber unterbrochen war :o

Gleich den Lötkolben geschwungen mit dem Ergebnis, dass die Stereo/Mono-Umschaltung jetzt funktioniert.

Wieder ein Fehler weniger......


Besten Dank und schöne Grüße
Michael

revfan Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 689
Wie oft sind es doch die einfachen Ursachen, aber hauptsache ein Problem weniger !!

Noch viel Spass mit der Maschine

revfan

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu STUDER Technik