REVOX JOY Netzwerkreceiver

Hier kannst Du über Deine Favoriten diskutieren und findest einen Platz für allgemeine Dinge zum Thema ReVox die nicht unbedingt technisch sind.

Moderator: Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 542
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

REVOX JOY Netzwerkreceiver

Beitrag von A721 »

Hallo Forum,

quasi als "Mitbringsel" vom diesjährigen Revox-Fan-Treffen sind u.a. ein Joy S120 Mk II im Verbund mit dem Joy-CD-Player bei uns eingezogen und haben sich im Esszimmer etabliert. Der dort bisher vorhandene Joy S120 Mk I treibt nun die Prestige S 02 im Dachstudio an. Und, typisch Revox, auf Wunsch wird die Mk I-Variante auf Mk II-Standard (unterschiedliche Ausstattungsdetails sind möglich) aufgerüstet - wo findet man so etwas noch?

Der S120 in der Mk II-Ausführung bringt neben den bekannten Ausstattungsmerkmalen der Mk I-Variante u.a. den Link-Anschluss für den CD-Player sowie Bluetooth und FM-/DAB+ Tuner serienmäßig mit. Die Koppelung der Apple-Produkte mit dem Joy geht spielend, alle Geräte können dort hinterlegt werden und lassen bei entsprechender Aktivierung ausgesprochen schnell mit der Übertragung beginnen. Alle Eingänge sind pegelbar.

Die Steuerung des CD-Players über die S208 oder iPhone/iPad ist megakomfortabel und liefert bei entsprechend codierten CD's auch CD-Text und Cover; der Joy S120 schaltet bei Aktivierung des CD-Players automatisch um resp. diesen auch wieder aus, sobald eine andere Quelle gewählt wird. Direkte Titelanwahl ist sowohl über S208 als auch iPhone/iPad möglich. Im praktischen Betrieb äußerst komfortabel. Optional kann der CD-Player auch stationär bedient werden. Das Laufwerk ist nicht zu hören.

Die S208 listet mehrere vorhandene Joy Netzwerk-Receiver auf, zur besseren Unterscheidung lässt sich der Netzwerk-Name im Menü des Joy entsprechend ändern.

Klanglich ist diese Kombi im Zusammenspiel mit den Revox L120 sehr ansprechend.

Viele Grüße
Zuletzt geändert von A721 am Donnerstag 21. November 2019, 09:48, insgesamt 3-mal geändert.
Bernd
Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 542
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Netzwerkreceiver Joy S120 Mk II

Beitrag von A721 »

Innerhalb der bei uns installierten Joy-Familie hat sich in der Vergangenheit ein wenig getan.

So wurde der Netzwerkreceiver Joy S120 Mk I von Revox auf den aktuellen Mk II-Standard aufgerüstet und hat inzwischen Gesellschaft vom Joy AudioServer S37 bekommen, der seine gespeicherte Musik nicht nur über das Netzwerk, sondern wahlweise, so auch im CD-Wiedergabemodus, über den digitalen Toslinkausgang zur Verfügung stellt. Über einen der 4 USB-Anschlüsse ist via Funk das Revox Keyboard M117 angeschlossen, über das bequem größere Texte für verschiedene Anwendungen eingegeben werden können. Auch die Steuerbefehle für den S37 sind auf der M117 hinterlegt. Eine externe Festplatte ist zur Datensicherung dauerhaft an einem weiteren USB-Anschluss vorhanden; bei einer Änderung der Musikinhalte des S37 erfolgt automatisch eine Aktualisierung der Daten.

Die vielfältigen Betriebsmodi des Joy AudioServers S37 lassen u.a. zu, dass optional zwischen verschiedenen Ausschaltzeiten und / oder auch individuell festzulegenden Ein- und Ausschaltzeiten gewählt werden kann. Der S37 steht bei Anwendung dieser Möglichkeiten innerhalb der gewählten Zeitfenster im Netzwerk zur Verfügung.

Das zurückhaltende und edle Design der Joy-Familie in der revoxtypischen excellenten Verarbeitungsqualität begeistert ebenso wie ihre vorzüglichen technischen Möglichkeiten und Eigenschaften. Diese Kombination hat ihren Platz im Dachstudio und ist in das Netzwerk eingebunden. Die Steuerung erfolgt über die mit einem Farbdisplay ausgestattete Funkfernsteuerung S208, die auch blitzschnell in den IR-Modus wechseln kann, alternativ auch über die App S232.
Am Joy S120 Mk II ist ein Revox TapeDeck B710 Mk II angeschlossen, das ebenfalls über die Fernsteuerung S208 bedient wird.

Über einen Teil der umfassenden Möglichkeiten des AudioServers S37 habe ich bereits in einem anderen Beitrag berichtet.
Dieser Joy S120 Mk II treibt die Revox Lautsprecher Prestige 02 an, die klanglich keinerlei Wünsche offen lassen.

Im Esszimmer steht die im Eingangspost erwähnte Kombination aus Joy S120 Mk II mit dem überragenden CD-Player Joy S22 und den feinen, mit Leder bezogenen, Revox Lautsprechern L120. Eine ausgesprochen harmonische Verbindung, nicht nur in klanglicher Hinsicht. Auch hier die Steuerung über die Fernbedienung S208 und / oder die App S232. Einzelheiten zum Joy CD-Player S22 finden sich auch hier in einem separaten Beitrag.

Getreu dem Motto aller guten Dinge sind 3 ;-), befindet sich in der Küche ein Joy Netzwerkreceiver S118 in Kombination mit den Revox Lautsprechern G Mini. Hier haben wir uns für die Geräte in weiß entschieden, die sich in die Küche sehr harmonisch einfügen; der Joy S118 hat in dieser Farbvariante auch eine weiße Echtglasfront. Immer wieder erstaunt es, zu welchen klanglichen Leistungen die G Mini-Lautsprecher fähig sind, eine entsprechende Quelle selbstverständlich vorausgesetzt. Steuerung hier ebenfalls über die Funkfernbedienung S208 respektive die App S232.

Unsere AudioServer M37 und S37 sowie das NAS stellen ein umfassendes Musikarchiv in unterschiedlicher Qualität zur Verfügung, so dass in allen Wohnräumen des Hauses über weitere Revox-Produkte (M-Serie und StudioArt) in dieser Form individuell Musik gehört werden kann (Der Joy AudioServer S37 bietet bis zu 16 Streams in erstklassiger Qualität an).

Für Interessierte findet sich in der image.hifi, Ausgabe 5/2017, ein umfassender Test der Revox-Komponenten Joy S120 Mk II mit Joy AudioServer S37 und dem Joy CD-Player S22 sowie den Lautsprechern Prestige G140. Letztere unterscheiden sich von der Prestige 02 lediglich optisch durch eine vorgesetzte Echtglasfront und lackierte Seitenflächen.
Zuletzt geändert von A721 am Mittwoch 2. Oktober 2019, 16:26, insgesamt 1-mal geändert.
Bernd
Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 542
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Netzwerkreceiver Joy S120 Mk II

Beitrag von A721 »

Inzwischen haben wir uns nach einer Testphase entschlossen, den Streamingdienst TIDAL zu abonnieren. Neben der sehr gut auflösenden Qualität bietet TIDAL eine toll strukturierte App und die Möglichkeit des Herunterladens der Playlisten auf mobile Endgeräte. Im Verbund mit den Revox Joy-Netzwerkreceivern sowie den Revox STUDIOART-Lautsprechern, die TIDAL bereits integriert haben, ist nunmehr eine weitere Quelle in sehr guter Audioqualität komfortabel steuer- und bedienbar.

Bei den Joy-Netzwerkreceivern erfolgt die Anmeldung über das Menü Online-Dienste und in der Folge über die Eingabe der Anmeldedaten via Funkfernbedienung S208. Danach werden alle Daten der persönlichen Musiksammlung auf TIDAL angezeigt, die Auswahl geht spielend leicht.

Die bei TIDAL angelegte Musiksammlung lässt sich auf allen mobilen Endgeräten (iPhone 2x, iPad) sowie auf den im Haushalt installierten Joy-Netzwerkreceivern und den beiden STUDIOART A100 nutzen.
Bernd
Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 542
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Netzwerkreceiver Joy S120 Mk II

Beitrag von A721 »

Für den Anschluss eines Kopfhörers oder auch externen Kopfhörer-Verstärkers bietet sich der Vorverstärkerausgang des Revox Joy S119 Mk II oder des Joy S120 Mk II, wobei es keine Rolle spielt, ob Kopfhörer mit niedriger oder hoher Impedanz Verwendung finden.

Im Menü Zusatzeinstellungen des Joy Netzwerkreceivers, erreichbar über die Funkfernbedienung S208 oder die App S232 für iOS resp S235 für Android, wählt man bei Preout die Funktion Kopfhörer aus.
Bernd
Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 542
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX Joy Netzwerkreceiver S120 Mk II

Beitrag von A721 »

Revox integriert nunmehr den Streamingdienst Deezer in die Joy-Netzwerkreceiver. Mit den Software-Versionen V1.24 (JOY Mk I-Modelle ab SN 11000) sowie V2.11 (JOY Mk II) wird Deezer fester Bestandteil innerhalb des Menüs Online-Dienste. Gleichzeitig erfolgt auch die Aktualisierung der beiden Apps S232 für iOS und S235 für Android.
Bernd
Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 542
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX JOY Netzwerkreceiver

Beitrag von A721 »

A25A0A33-4B27-4F47-A3D6-7FC6C4487FB6.png
Alle Joy-Netzwerkreceiver verfügen in der Mitte der Echtglasfront oberhalb des Schriftzugs über eine LED, die in verschiedenen Farben den Betriebszustand des Joy signalisiert.

Im ausgeschalteten Zustand leuchtet sie blau und während des Betriebs weiß. Bei einem Softwareupdate oder dem (einmaligen) Pairing mit der Funkfernbedienung S208 blinkt sie in grün.

Nach der Netztrennung, der Joy S119 Mk II und der Joy S120 Mk II verfügen über einen Netzschalter, bietet der Joy zunächst eine Pairingmöglichkeit an, bevor er in den betriebsbereiten aber ausgeschalteten Zustand wechselt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bernd
Hoverman
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 22. November 2019, 22:52

Re: REVOX JOY Netzwerkreceiver

Beitrag von Hoverman »

Mehr zum Thema Netzschalter und Standby-LED findet ihr hier: viewtopic.php?f=6&t=3729
Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 542
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX JOY Netzwerkreceiver

Beitrag von A721 »

Die Revox Joy-Netzwerkreceiver verfügen auch über eine differenziert zu programmierende Timerfunktion, die im aktivierten Betrieb durch die rot leuchtende LED signalisiert wird.

Aktivierung und Deaktivierung sind sowohl über die Funkfernbedienung S208 als auch über die Revox-App S232 (iOS) bzw. S235 (Android) möglich.
Bernd
Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 542
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX JOY Netzwerkreceiver

Beitrag von A721 »

Wie zuvor erwähnt, haben wir den Streamingdienst TIDAL abonniert und können diesen sehr bequem und komfortabel auf den entsprechend vorinstallierten STUDIOART-Produkten als auch über die Joy-Netzwerkreceiver nutzen.

Kürzlich hatten wir Gelegenheit, auf zwei unabhängig voneinander aktivierten Joy-Netzwerkreceivern eine TIDAL-Playliste 1:1 abspielen zu können, quasi „Joy Multiroom ;-)“. Einzig die dritte Quelle, via ATV auch den M51 damit einzubinden, scheiterte am „Einwand“ von TIDAL mit dem Hinweis, dass bereits zwei Geräte zeitgleich auf die Playlisten zugreifen.
Bernd
RolfL
Trippel As
Trippel As
Beiträge: 108
Registriert: Samstag 14. März 2009, 14:55
Wohnort: Schwungrad Europas

Re: REVOX JOY Netzwerkreceiver

Beitrag von RolfL »

Das Anzeigen seiner persönliche Medien Landschaft, die sicher perfekt dargestellt wird, verbunden mit einer Info, die vllt. doch bekannt sein sollte. ;-) Folgendes sagt der Support
Aber es gibt sicher auf diesen Sektor, auch mit der Kombination anderen Geräten, viel zu entdecken.
Danke für die Info.
Rolf
Gruß Rolf
Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 542
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX JOY Netzwerkreceiver

Beitrag von A721 »

Die Revox Joy-Netzwerkreceiver S118, S119 Mk II und S120 Mk II sind beim Empfang von Radiosendern universell einsetzbar. Neben der Gelegenheit zum Empfang von mehreren zig-tausend Internetradioprogrammen verfügen sie selbstverständlich serienmäßig über ein integriertes DAB+/FM-Modul. Bestehen Empfangssituationen für DAB+ und FM so können über eine von Revox lieferbare Weiche beide Möglichkeiten an einem Antenneneingang gemeinsam nebeneinander genutzt werden.

Unabhängig voneinander können favorisierte Radiosender aus Internet, DAB+ und FM abgelegt und komfortabel abgerufen werden.

S119 Mk I und S120 Mk I können vom Revox Zentralservice individuell auf Mk II-Standard nachgerüstet werden.
Bernd
Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 542
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX JOY Netzwerkreceiver

Beitrag von A721 »

Es ist ein Genuss, die persönliche Playlist von TIDAL über den Joy-Netzwerkreceiver S120 und den in unserem Esszimmer befindlichen Revox Lautsprechern L120 hören zu können. Und das in absolut perfekter Qualität, egal ob über die komfortable Joy-Funkfernbedienung S208 oder gesteuert über das iPhone, es ist ein Gedicht, in dieser Kombination von hochklassigem Netzwerkreceiver und ebensolchen feinzeichnenden Lautsprechern Musik zu genießen.

Beispielsweise läuft gerade Holiday von Madonna und es ist grandios, wie Stimme und Instrumente abgebildet werden. Der Revox Joy-Netzwerkreceiver S120 Mk II reproduziert mit den Revox Lautsprechern L120 ein musikalisches Feuerwerk mit allen denkbaren Facetten.
Bernd
Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 542
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX JOY Netzwerkreceiver

Beitrag von A721 »

Unsere Revox Joy Netzwerkreceiverfamilie wurde inzwischen um einen Joy S119 Mk II erweitert. Eine völlige Umgestaltung der Anlage im Wohnraum unter Einbeziehung des Loewe TV wird einige Veränderungen im Rahmen der Zuordnung der Hardware zu den dort vorhandenen Lautsprechern mit sich bringen. Als einen ersten Schritt haben wir die Scala 120 von der Hauptanlage (M51 Mk 2, M37, Brilliant S, ActiveSub 02) getrennt, der dort ebenfalls installierte G Center hat eine neue Heimat gefunden.

Der kleinere Essplatz im Wohnraum gehört fortan zum Zuständigkeitsbereich der Scala 120 mit dem Joy S119 Mk II. Diese von der Hauptanlage autarke Lösung bietet Zugriff über den Joy S119 Mk II auf den dort installierten vorzüglichen Streamingdienst TIDAL, den wir innerhalb des M-Konzepts „nur“ über iPhone oder iPad erreichen.

Der Joy Netzwerkreceiver begeistert immer wieder durch seine edle Materialwahl (Aluminium und Glas) sowie die revoxtypisch hochwertige Verarbeitung. Genau diese Attribute vermittelt auch die Scala 120, ergänzt um ein sehr ausgewogenes feinzeichnendes Klangbild, das durchaus auch „Tief“ kann, obwohl man dies bei dem schlanken und schicken Gehäuse nicht sofort vermuten würde.

Für Freunde des guten Geschmacks, die eine hochwertige Hifi Anlage mit Stil suchen, kann ich die Scala 120 mit einem Joy Netzwerkreceiver S119 Mk II oder Joy S120 Mk II einschränkungslos empfehlen.
Bernd
Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 542
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX JOY Netzwerkreceiver

Beitrag von A721 »

Für die Joy Netzwerkreceiver S119 und S120 steht die neue Software V2.12 S3 zum Download zur Verfügung.
Bernd
Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 542
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX JOY Netzwerkreceiver

Beitrag von A721 »

Das renommierte lite magazin hat in einem Test vom 11. September 2020 der Kombination aus Joy Netzwerkreceiver S119 Mk II, Joy CD Player S22 sowie den passiven Schallwandlern G 120 Elegance ein in jeder Hinsicht überragendes Ergebnis attestiert. Nach dem phänomenal guten Bericht in der image hifi vom Mai 2017, wo der Joy S120 Mk II, der Joy CD Player S22, der Joy AudioServer S37 in tonaler Begleitung der G 140 Prestige sich einem Test mit erstklassigen Ergebnissen unterzogen haben, numehr eine wahrhaft gute Bestätigung der klanglichen, technischen, optischen und haptischen Eigenschaften der "kleineren" Varianten im Hinblick auf den Netzwerkreceiver und die Lautsprecher.

Der Bericht endet mit dem Fazit:

"Der Revox S22 CD Player und der Revox Joy S119 Mk II Network Receiver bilden ein audiophiles und flexibles Audio-System: Mit der erstklassigen CD-Wiedergabe, den analogen Zugängen des S119 und seinem terrestrischem Radioempfang via DAB+ bedient die Joy-Kette konventionelles Hifi, per Streaming über WiFi, LAN und Bluetooth sowie durch den Zugang zu den Online-Musikdiensten und dem Internet-Radio ebnet sie zugleich den Weg in die mediale Moderne. In beiden Fällen punktet das Audiosystem dank des vorzüglichen Verstärkermoduls mit ausgezeichneter Transparenz, wunderbarer Ruhe, Dynamik und Volumen.

Das führt in Summe zu einer herrlich harmonischen, entspannten Wiedergabe. Die finessenreiche App rundet den Komfort für das System ab, das excellente Design sorgt dafür, dass auch das Auge verwöhnt wird. So bereitet die Revox Joy-Kombination in allen Belangen ein edles Vergnügen."

"...mit der Joy-Kette hören wir jedes Detail...der Bass ist mit der ultraschlanken G 120 Elegance überraschend voluminös. Einen auch im unteren Frequenzbereich so erwachsenen und kontrollierten Klang hätten wir diesen Tonstelen ehrlich gesagt nicht zugetraut"

Der Testbericht ist erreichbar unter https://www.lite-magazin.de/2020/09e...work-receiver/

Aus eigener Erfahrung kann ich den Lautsprechern G 120 Elegance ein ausgezeichnetes Klangbild mit einem erstaunlichen Tiefbass bescheinigen. In unserem Haushalt wird dieser Lautsprecher mit einem Revox Nebenraumverstärker M219 Mk II (Leistung 2x50 W) betrieben. Der vorzügliche Joy Network Receiver S119 Mk II spielt in Kombination mit den Revox Lautsprechern Scala 120, die über eine identische Bestückung der Chassis verfügen.

Viel Freude beim Lesen.

Viele Grüße
Bernd
Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 542
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: REVOX JOY Netzwerkreceiver

Beitrag von A721 »

Der Link funktioniert nicht wie gewünscht. Von daher auf der lite Seite „Revox“ in die Suchmaske eingeben und man gelangt zu dem Bericht.

Viele Grüße
Bernd
Antworten