GELÖST: Revox G36 Wartung und Pflege der Magnete

Fragen und Antworten zur Technik bei ReVox Geräten...

Moderator: Administratoren

Gesperrt
MartinR
Routiner
Routiner
Beiträge: 34
Registriert: Samstag 13. April 2019, 11:29

GELÖST: Revox G36 Wartung und Pflege der Magnete

Beitrag von MartinR »

Hallo Zusammen,

in der Bedienungsanleitung des G36 steht, das man zur Reinigung der Elektromagnete Tetrachlorkohlenstoff oder Aceton verwenden soll. Soweit klar, Aceton ist kein Problem. Zur Pflege soll dann Molybdänfett verwendet werden. So etwas zu bekommen scheint allerdings gar nicht so einfach zu sein.

Was verwendet ihr den so?

Viele Grüße,
Martin
Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2782
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: Nordhessen

Re: Revox G36 Wartung und Pflege der Magnete

Beitrag von cavemaen »

Säubern und trocken verbauen.

Fett hat wie Öl eine Viskosität, die sich mit der Raumthemperatur verändert und E-Magnete schwerer laufen lassen kann, ferner setzt sich da Staub an und wird zu Siff.

Da der Anzugmoment nur sehr kurz ist und dann auf einen geringeren "Haltestrom" umgeschaltet wird, kann bei Verzögerung durch Fett der Magnet wieder abfallen, bevor die Endposition erreicht wird.

Niemals Schmirgel verwenden, da die werksseitige Oberflächenschutzschicht zerstört wird!

Beim Zugmagnet in Fahrzeugstartern (Anlassern) gilt das gleiche; reinigen und abgedichtet wieder montieren, damit der Rost keine Chance hat.

R.
MartinR
Routiner
Routiner
Beiträge: 34
Registriert: Samstag 13. April 2019, 11:29

Re: Revox G36 Wartung und Pflege der Magnete

Beitrag von MartinR »

Hallo,

vielen herzlichen Dank.

Viele Grüße,
Martin
Gesperrt