GELÖST: Revox A700 Echtzeitzählwerk

Fragen und Antworten zur Technik bei ReVox Geräten...

Moderator: Administratoren

Argie
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 3. Juni 2021, 16:26
Erhaltene Danksagungen: 11

Re: A700 Echtzeitzählwerk

Beitrag von Argie »

Liebe Freunde,
Ich habe gestern versprochen, weiter zu berichten.
Ich habe soeben meine A700 vorne und hinten geöffnet. Von hinten sieht man, dass der Antriebsriemen in einer Nut der rechten Umlenkrolle läuft und dann hinter einem Blech verschwindet. Von vorne ist der Antriebsriemen dann Richtung Zählwerk zu sehen; Zählwerk selber habe ich aber nicht mehr ausgebaut. Ich habe aber mit den Fingern den Antriebsriemen ganz ohne Gegenspannung mehrer Millimeter zusammen drücken können. Dieser ist somit ganz eindeutig nicht mehr ok, so kann die Drehbewegung nicht 1:1 von der Umlenkrolle zum Zählwerk übertragen werden, es muss schlupfen!
Ich werde mir einen neuen Antriebsriemen beschaffen und irgendwann versuchen einzubauen, echter Fummelskram 😣😁😣

Meine A700 hat wirklich die Seriennummer 01002, also die dritte gebaute als seltene Vierspurversion, habe ich lange nach gesucht. Alle meine Bänder der letzten 43 Jahre sind Vierspur und für mich ist das ein guter wirtschaftlicher Kompromiss bei 19 cm/s, zumal man dann nicht so viel spulen muss. Natürlich nichts für echte Freaks.

Liebe Grüße und nochmals an alle herzlichen Dank Rainer
Argie
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 3. Juni 2021, 16:26
Erhaltene Danksagungen: 11

Re: A700 Echtzeitzählwerk

Beitrag von Argie »

Liebe Freunde,
der neue Antriebsriemen wurde heute geliefert und so "musste" (bisschen Bammel hatte ich schon) ich mich an den Tausch machen.
Rückseite ab, Vorderseite ab und Blende vor den Tasten, damit auch das Zählwerk demontiert werden konnte.
Den alten Antriebsriemen bekam ich zwar hinter dem Zählwerk weg, aber nicht den neuen dahinter, geschweige denn auf die Antriebsrolle.
Den neuen Antriebsriemen von vorne durch den Ausschnitt im Blech stecken und von hinten auf die Umlenkrolle, dann auf die Antriebsrolle des Zählwerks, Zählwerk wieder befestigen. Natürlich ist der Antriebsriemen nicht in der Nut der Umlenkrolle geblieben, mit Fingern oder Spitzzange nicht greifbar, also mit einer größeren Häkelnadel nach vorne wieder in die Nut ziehen.
Nach Remontage aller Verkleidungen kam die Stunde der Wahrheit. Wieder Handy zum Filmen und Band ab - und der Fehler war behoben und ich happy. Geld könnte ich nicht damit verdienen; bei dem Fummelskram bin ich viel zu langsam, aber ich war erfolgreich!!!
Der neue Antriebsriemen ist nicht kürzer, aber erheblich kräftiger (Materialschwund durch Abrieb beim alten?). Der alte hat wirklich jegliche Elastizität verloren.
Pünktlich dazu kam heute mein bestellter Infrarotempfänger B202 für die A700 und somit ist diese jetzt auch durch die Systemfernbedienung B208 fernsteuerbar, also die Laufwerksfunktionen. Gelungener Spätnachmittag.

Nochmals allen Beteiligten herzlichen Dank für die Mühe und Zeit für die Überlegungen der Hinweise, mir macht das Spaß und ich lerne dabei.
Danke und schönes Wochenende Rainer
Antworten