Eifeler Radiotage

Hier kannst Du anderen Benutzern Tipps und Informationen geben. Z.B. Linktipps zu besonderen Seiten im Internet.

Moderator: Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Magnettonmanni
Doppel As
Doppel As
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 11. März 2020, 10:50
Vergebene Danksagungen: 145
Erhaltene Danksagungen: 110

Eifeler Radiotage

Beitrag von Magnettonmanni »

Hallo in die Runde,

wenn auch spät, aber noch nicht zu spät....

Seit gestern und noch bis Montag, den 30.10.2023 senden die Eifeler Radiotage ein analoges Rundfunkprogramm mit alter Röhrentechnik (Telefunken M5) zum Jubiläum 100 Jahre Rundfunk in Deutschland.

Wer sehen möchte, wie die Altvorderen ihre Rundfunksendungen vor 60 Jahren "mit der Hand " zusammengestellt hatten, ist hier richtig.

Für den Beitrag über den Radiosenderbeginn in Liechtenstein ist dieser Hinweis leider zu knapp für alle Leser.

Man wird alt...

https://www.mixcloud.com/live/EifelerRadiotage/

Viel Spaß und viele Grüße
Manfred
Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 653
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Vergebene Danksagungen: 58
Erhaltene Danksagungen: 209

Re: Eifeler Radiotage

Beitrag von A721 »

Hallo Manfred,

danke für den Link.

Beim Anblick der M5 kommt mir der Gedanke, Telefunken, was war das mal für eine stolze und tolle Marke. Und heute pappt der Schriftzug auf Kühlschränken und Waschmaschinen, seinerzeit undenkbar. Emil Rathenau und Georg Graf von Arco würden sich ob der Entwicklung im Grabe herumdrehen.

Viele Grüße
Bernd

Instagram: fanforum.revox
Bernd
Benutzeravatar
Magnettonmanni
Doppel As
Doppel As
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 11. März 2020, 10:50
Vergebene Danksagungen: 145
Erhaltene Danksagungen: 110

Re: Eifeler Radiotage

Beitrag von Magnettonmanni »

Hallo Bernd,

ja, da könnte man fast sentimental werden...

Es lag aber nicht an uns, oder an den Mitarbeitern, sondern in der Führungsetage mangelte es an Verantwortungs-und Pflichtgefühl.

Immerhin konnte ich vor einigen Jahren eine radiogesteuerte Telefunken-Wanduhr aus Fernost kaufen, die zu meinem Hobby sehr gut paßt und inzwischen neben einer alten Synchron-Wanduhr vom NDR auch die Zeit anzeigt.

Leider habe ich im Moment nur ein Bild aus meiner damaligen Bereitstellung.

Viele Grüße
Manfred
07b Nagra III, Stellavox, Zeiss Endmaße-0 .jpg
p.s.
Ich habe auch sogar schon Telefunken-Fahrräder gesehen.
(Die Verwendung der alten Markennamen durch Fernost drückt ja durchaus eine gewisse Wertschätzung aus.)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
A721
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 653
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 23:43
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Vergebene Danksagungen: 58
Erhaltene Danksagungen: 209

Re: Eifeler Radiotage

Beitrag von A721 »

Hallo Manfred,

stimme Dir ohne Einschränkung zu, dass die Verantwortung für den bedauerlichen Niedergang des Unternehmens ganz weit oben anzusiedeln war; es war eine toxische Mischung, bestehend aus gravierenden Fehlentscheidungen, Selbstüberschätzung, gegenseitigen Schuldzuweisungen und, wie Du treffend schreibst, fehlendem Verantwortungs- und Pflichtgefühl. Die Zeche für das Versagen zahlten die Mitarbeitenden.

Die von Dir erwähnte Funkuhr gibt es übrigens auch mit Revox-Logo. Besonders schön auf Deinem Foto natürlich die Stella!

Mit der Verwendung des Markennamens habe ich so meine Probleme und bezweifle, ob die Marketingüberlegung wirklich aufgegangen ist; die Generation, die Telefunken kennt, wie Telefunken einmal war, wird nach meiner Meinung nicht unbedingt eine aktuelle Wertschätzung der ehemaligen großen Marke daraus ableiten.

Zwei Buchtipps hätte ich noch, wobei ich fast davon ausgehe, dass Du sie kennst:

TELEFUNKEN nach 100 Jahren - Das Erbe einer deutschen Weltmarke; Erdmann Thiele, Nicolai-Verlag, ISBN 3-87584-961-2

Die AEG - Aufstieg und Niedergang einer deutschen Weltmarke; Peter Strunk, Nicolai-Verlag, ISBN 3-87584-535-8

Das Buch über die AEG liest sich wie ein Wirtschaftskrimi.

Viele Grüße
Bernd
Bernd
Antworten