AEG Telefunken Magnetophon M20

In diesem Forum gibt es auch die Möglichkeit YouTube-Videos zu posten. YouTube und seine Nutzer bieten inzwischen jede Menge diverse Videos zum Thema STUDER und ReVox an.
Forumsregeln
Bitte postet hier nur themenrelevante Videos. Bitte postet auch keine Videos die ausschließlich zur Absatzförderung bei Ebay oder anderen Anbietern dienen.
Antworten
Benutzeravatar
Administrator
Administrator
Administrator
Beiträge: 592
Registriert: Sonntag 12. September 2004, 03:01
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

AEG Telefunken Magnetophon M20

Beitrag von Administrator »

Sehr hübsches Modell - würde mir auch gut gefallen! :-)
Wirkt technisch sehr ausgeeift die M20 - vor allem das Laufwerk scheint sehr agil zu sein...

Christoph

Technik ändert sich - Gefühle bleiben!

Das STUDER und ReVox Infoportal | Tonbandgeschichte
Willi
Routiner
Routiner
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 09:35

Re: Magnetophon M20 M 20 Telefunken AEG

Beitrag von Willi »

Hmja, feine Maschine.
Hat die kein one-hand-cueing oder hat er die Funktion noch nicht gefunden.
Nette Vorführung, möchte wetten, daß er nur Vor-, Rücklauf und Play braucht :)
Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2780
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: Nordhessen

Re: Magnetophon M20 M 20 Telefunken AEG

Beitrag von cavemaen »

Diese "Knacktasten" mit LED drin, ist auch die allerletzte gebaute Version und heißt daher AEG M20.

Habe aber erst eine einzige Maschine ohne TimeCode (TC) gesehen, alle anderen haben TC in der Mittelspur - natürlich in Zweispurtechnik mit 2mm Trennspur.

Aber:

Ist der TimeCodekanal nicht korrekt eingemessen und man spielt Vollspurbänder oder mit 0,75mm Trennung ab, kann die Capstanelektronik das Musiksignal als TC-Signal fehldeuten und die Maschine spinnt!

Bei Studer zieht man die TC Steckkarte, fertig. Der Ausbau oder Stillsetzen der TC-Funktion an der M20 ist nicht so einfach...

Meine beiden habe ich daher meinem Bruder vererbt - solange die laufen.

Schön ist aber die Möglichkeit, von oben alle 4 üblichen Geschwindigkeiten abrufen zu können, die M21 hat nur ein Geschwindigkeitspaar, die über Mäusekino hoch auf die Frontplatte programmiert werden müssen.

Rudy (mal wieder)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2780
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: Nordhessen

Re: Magnetophon M20 M 20 Telefunken AEG

Beitrag von cavemaen »

Hier die TimeCodekarte der M20:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2780
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: Nordhessen

Re: Magnetophon M20 M 20 Telefunken AEG

Beitrag von cavemaen »

... und hier der Kopträger der M20 mit TC-Köpfen zwischen den Stereospuren:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2780
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: Nordhessen

Re: Magnetophon M20 M 20 Telefunken AEG

Beitrag von cavemaen »

Der Traum fürs Wohnzimmer (und Alptraum vieler Ehefrauen):
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Alfred
Trippel As
Trippel As
Beiträge: 197
Registriert: Samstag 1. April 2006, 18:48
Wohnort: Heidenheim

Re: Magnetophon M20 M 20 Telefunken AEG

Beitrag von Alfred »

cavemaen hat geschrieben:Der Traum fürs Wohnzimmer (und Alptraum vieler Ehefrauen):
Hallo Rudy,
die M20 und die VU's (ohne Gehäuse) hab ich, nur die schöne Brücke fehlt mir?
wegen dem Alptraumfaktor, steht die bei mir im 1.OG in meinem Arbeitszimmer neben der Studer A812.

Also falls du mal an eine einzelne Brücke rankommen solltest, denke bitte an mich!

Gruß Alfred
Benutzeravatar
cavemaen
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2780
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 16:49
Wohnort: Nordhessen

Re: Magnetophon M20 M 20 Telefunken AEG

Beitrag von cavemaen »

Hmm, 1-2 leere Gehäuse lagen noch beim Hilpert in Hamburch rum, frag ihn mal...

Ich habe in Konstanz letztes Jahr den Prototyp der VU-Brücke geerntet - hat null Ähnlichkeit mit dem Serienteil.

Alternativ baut Reinhard-Elektronik alles aus Alu, Gehäuse, Blenden, Anschlußfelder....

Rudy
Antworten