Start Technik allgemein Frage & Antwort Gelöst ☆☆☆☆ 28cm Spulen und der kleinste Kerndurchmesser

Gelöst ☆☆☆☆ 28cm Spulen und der kleinste Kerndurchmesser

Hier kannst Du allgemeine technischen Fragen stellen und antworten auf selbige geben.

Moderator: Administratoren


Orangeaudio Benutzeravatar
Jungspund
Jungspund

Beiträge: 14
Ich möchte mir 28cm Spulen mit Dreizackaufnahme fräsen/drehen und frage mich ob ein Wickelkerndurchmesser von 85mm noch auf einer B67 funktioniert. Normale Kunststoffspulen haben ja ca. 105mm.
Zuletzt geändert von Orangeaudio am Freitag 1. Juni 2018, 06:50, insgesamt 1-mal geändert.

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Dienstag 16. Januar 2018, 16:41
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2583
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Theoretisch ja, da die B67 einen elektronischen Bandzug für beide Seiten hat.

Bei einer A807 wäre ich je nach Bandsorte skeptisch, da aufgrund geringerem Kerndurchmesser der Spule der Anzugsmoment aufwickelnden Seite zu groß sein könnte.

Ferner sollen beide Spulen vom Außendurchmesser und der Masse gleich sein, sonst kann es beim Bremsen zu Bandschlaufen kommen!

Aber aus welchem Grund möchtest Du Spulen selbst anfertigen? Es gibt genügend Hersteller, welche präzise Spulen anbieten.
Nur bei NAB-Spulen habe ich Qualitätsunterschiede festgestellt, da manche Spulen auf den Adaptern unrund laufen, rappeln und die Bandmaschine in Vibrationen versetzen können.


Rudy

Beitrag Mittwoch 17. Januar 2018, 11:05
Orangeaudio Benutzeravatar
Jungspund
Jungspund

Beiträge: 14
Danke Rudy, weil es kaum 28cm Spulen gibt und wenn ja dann nur NAB. Ich will aber mit Dreizackaufnahme und kleinen Kerndurchmesser, damit ich ca. 1100m Studioband darauf bekomme.

Beitrag Mittwoch 17. Januar 2018, 15:33
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2583
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Warum soll sich mit Gewalt Deine B67 mit 1100er Band abkämpfen und das Langspielband über der 28er Spule hinausstehend beschädigt werden?

Der halbe Zentimeter zur 27,5cm Serienspule rechtfertigt den Aufwand nicht.

Überlege mal;
Beim Rückspulen wird der WM hoch belastet, wenn dann noch die abwickelnde Spule einen noch kleineren Kerndurchmesser bekommen soll, überlastest Du die Maschine gemäß Hebelgesetz!

Die Wickelmotoren sind Wirbelstromläufer, die so schon recht warm werden. Wenn die arme B67 jetzt noch 1100m Band bewältigen soll, kann sich das negativ auf deren Leben auswirken, positiv für den Service-Techniker.

Praktischer wäre doch gleich eine A80 oder M15A finde ich.

Rudy

Beitrag Mittwoch 17. Januar 2018, 15:53
Orangeaudio Benutzeravatar
Jungspund
Jungspund

Beiträge: 14
Es geht darum, dass ich einige wenige Masterbandkopien in 38cm/s habe, die ganz knapp nicht auf eine Spule passen. So 800-900m Studioband

Hiefür hätte ich mir eben gerne diese Spulen gefertigt. Kerndurchmesser kann ich ja auf 85mm lassen und soweit ich weiß kommt die B67 auch mit 18er Spulen und 60mm Kern klar.

Wenn ich 28cm Spulen mit 3Zackaufnahme kaufen könnte, würde ich das ja tun, aber ich finde nichtmal welche mit NAB-Kern.

Beitrag Mittwoch 17. Januar 2018, 23:53
cavemaen Benutzeravatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Beiträge: 2583
Wohnort: 34582 Borken / Hessen
Ich vermute, dass Du 1000m Bänder hast.

Früher gab es mal NAB-Spulen mit 30cm Durchmesser.

Aber es gibt diese wieder neu zu kaufen. Frage Ralf mal, ob man Dir welche in Sondergröße 28cm bauen kann:

https://www.ebay.de/itm/Tonbandspule-30 ... SwU8hY4iDy


Zurück zu Frage & Antwort


cron