Start STUDER STUDER Technik GELÖST - Studer B67 - Suche VU-Kabelschema

GELÖST - Studer B67 - Suche VU-Kabelschema

Fragen und Antworten zur Technik bei STUDER Geräten...

Moderator: Administratoren


Beitrag Montag 21. Mai 2018, 17:37
m6m7m9 Jungspund
Jungspund

Beiträge: 6
Hochgeschätztes forum!

Als Neuerwerb einer famos laufenden B67MK1 (natürlich nach den üblichen Revisionen) habe ich mechanisch das Nachrüsten der VU Einheit umgesetzt.
Also kein Original, sondern ein Nachbau möglichst nahe am Original.
Auf dem Bild fehlen noch die Kopfhöreranschlüsse und die Abdeckblenden der Umschalttasten.

Wie "sinnig" dieser Nachbau ist, weiss ich, da ich das Thema hier reichlich nachgelesen habe. Aber es ging mir auch um den optischen Aspekt.

Elektrisch sind an Hand der Serviceunterlagen die 2 x 3 Platinen gefräst und bestückt.

Gedanken macht mir eine scheinbare Inkonsistenz der Mainboardbezeichnungen und die Frage, wo geschirmtes Kabel ran muss und wo nicht....

Gibt es ein Servicemanual (z.B. der VU-Meterbridge), aus der das hervorgeht??

Gestolpert bin ich, als ich die Verbindungen des MonitorAmp abgeglichen habe, und gemerkt habe, dass die Bezichnungen am Eingang des Monitor Amp andere sind als auf dem Mainboard( Mon.Amp: S-Out-1 und Out 1-0, mainboard: S-Pinlev und -12V....)

Und da ich mir die wunderbare Maschine nicht durch falsche Verbindungen "zerlegen" möchte, hier die Anfrage. Vielleicht hat ja jemand eine B67 nachverkabelt und kennt das Thema.....
_DSC0218.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Die hier gezeigte Werbung wird nicht durch "Das STUDER und ReVox Forum" bereitgestellt, sondern automatisiert durch Google. Grundlage sind die verwendeten Schlüesselwörter in den Beiträgen. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfältig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
Beitrag Dienstag 22. Mai 2018, 09:47
m6m7m9 Jungspund
Jungspund

Beiträge: 6
...hat sich einstweilen erledigt. In den Serviceunterlagen der Mk2 Version ist der Kabelbaum sehr schön übersichtlich dargestellt. Das kann ich als Grundlage nehmen.

Vielen Dank an die Mitleser!!


Zurück zu STUDER Technik


cron